Der November wird heiß: Vier Heimspiele, drei Mal Flutlicht!

Der November wird heiß und hoffentlich reich an Punkten: Nach dem Ausfall des Heimspiels gegen Eintracht Norderstedt und der bereits erfolgten Neuansetzung stehen dem VfB Lübeck und seinen Fans im November nun gleich vier Heimspiele ins Haus. Dafür hält der Verein ein Ticket-Special bereit. Die Vergangenheit hat aber gezeigt, dass die Spiele keine Selbstläufer sind.


4. November, 14:00 Uhr: VfB Lübeck vs. VfV Hildesheim
Zum Auftakt kommt der VfV Hildesheim auf die Lohmühle. Der VfV ist erschreckend schwach in die Saison gestartet, konnte sich zuletzt aber stabilisieren und wusste vor allem mit dem 1:0-Erfolg beim Aufstiegsfavoriten SC Weiche Flensburg 08 zu überraschen. In der vergangenen Saison reichte es für den VfB in beiden Spielen nur zu zwei Punkten (torlos auf der Lohmühle, 1:1 in Hildesheim).


10. November, 20:00 Uhr: VfB Lübeck vs. Lüneburger SK Hansa
Wenn der Lüneburger SK Hansa auf die Lohmühle kommt, geht im November zum ersten Mal das Flutlicht an. Die Lüneburger konnten in den vergangenen beiden Spielzeiten immer auf der Lohmühle punkten, beim letztjährigen 2:2-Unentschieden glänzte Gökay Isikan mit einem Traumtor - allerdings noch im Trikot des LSK.


15. November, 19:30 Uhr: VfB Lübeck vs. Eintracht Norderstedt
Im Oktober stand der Platz im Stadion Lohmühle hoffnungslos unter Wasser - die Partie fiel sprichwörtlich in selbiges. Mitte November wird die Partie nun nachgeholt. Die Eintracht startete stark in die Saison und etablierte sich in der Spitzengruppe der Regionalliga Nord. Mit zwei Unentschieden auf heimischem Platz und der Niederlage in Flensburg blieb man zuletzt allerdings in drei Spielen in Folge ohne Sieg.

 

24. November, 19:30 Uhr: VfB Lübeck vs. SV Drochtersen/Assel
Das vierte und letzte November-Heimspiel steigt gegen den SV Drochtersen/Assel, erneut an einem Freitagabend, erneut unter Flutlicht. Es ist das insgesamt achte Regionalliga-Spiel innerhalb von fünf Wochen.
Drochtersen/Assel war auf der Lohmühle in den bisherigen zwei Auftritten erfolgreich, konnte dabei vier Punkte mit in den Landkreis Stade nehmen. Umgekehrt war der VfB auch in den ersten beiden Auftritten in Drochtersen erfolgreich. Das änderte sich im Hinspiel beim Last-Minute 2:3. Umgekehrte Vorzeichen also? Für das Rückspiel wäre es super!


Special-Ticket für November-Highlights
Für diese wegweisenden Spiele legt der VfB Lübeck die November-CARD auf. Diese Mini-Dauerkarte beinhaltet alle vier Heimspiele zum Preis von 40,- Euro für einen Sitzplatz (statt 64,- Euro im Einzelkauf) und 20,- Euro für einen Stehplatz (statt 34,- Euro).


Die NovemberCARD ist im Webshop unter http://tickets.vfb-luebeck.de, an allen Vorverkaufsstellen und auf der Geschäftsstelle direkt am Stadion Lohmühle (dienstags bis donnerstags von 8:00 bis 16:00 Uhr) erhältlich. Der Verkauf läuft bis einschließlich zum 3. November 2017.

« Filmprogramm und Festival-Timer online ab 21.10.17 – VVK Start und LN Journal Baumpaten gesucht: „Lasst Timmendorfer Strand strahlen“ »