EWU Hamburg/Schleswig-Holstein auf der Messe Nordpferd

Die Messe Nordpferd in Neumünster öffnet für Pferdebegeisterte aller Reitweisen vom 21. – 23. April 2017 die Tore.


Die Westernreiter werden von der EWU, Landesverband Hamburg/Schleswig-Holstein in Halle 5 auf dem Stand 578 vertreten.


Der Stand wird gern von Mitgliedern als Treffpunkt genutzt. Interessierte erhalten hier Informationen über die Westernreitweise und die Angebote der EWU.


Das Angebot der überregionalen EWU reicht von ersten Schnupperstunden bei Trainern über Motivationsabzeichen, Reitabzeichen bis zur Trainer- oder Richterausbildung. Auch rasseoffene Turniere werden an verschiedenen Orten in Schleswig-Holstein durchgeführt.


Für Neumitglieder, die während der Messe in die EWU eintreten, wird als Messeaktion die Aufnahmegebühr erlassen. Als Willkommensgeschenk gibt es noch einen Vereinskaffebecher.


Im Tagesprogramm präsentieren sich unter dem Motto „die EWU verbindet Jung und Alt“ Freitag um 12:48 Uhr, Samstag um 12:52 Uhr und Sonntag um 16:11 Uhr Pferde und Reiter verschiedener Alters- und Leistungsklassen dem Publikum.
Die Messe steht unter dem Motto „die Welt der Pferde“ und ermöglicht den Besuchern einen Einblick in die spannende Welt rund ums Pferd.


Es wird eine Vielzahl von interessanten Vorträgen rund um das Pferd und das Reiten angeboten. Diese befassen sich sowohl mit der akademischen und englischen Reitweise sowie mit der Westernreitweise. Zudem werden informative Vorträge über die Pferdegesundheit und über die Gesunderhaltung des modernen Reitpferdes gehalten. Für jeden wird dabei stets der richtige Vortrag geboten, bei dem man neue Anregungen sammeln kann.


Im Schauring finden zahlreiche Demonstrationen über verschiedene Reitweisen statt, die das Publikum fesseln werden.
Auch die Erste Westernreiter Union Hamburg / Schleswig-Holstein e.V. schickt fünf Reiter nach Neumünster, um dem Publikum die Westernreitweise und die Arbeit der EWU HH/SH näher zu bringen.


Unter dem Motto „die EWU verbindet Jung und Alt“ zeigt Rainer Schott mit Levado Gold Rush  als ältester aktiver Turnierreiter der EWU HH/SH mit seinem Pferd sein Können. Die Reiterin Julia Wrobel stellt ihre Stute Sissy Hancock vor, welches das älteste bei der EWU registrierte Turnierpferd ist. Sissy Hancock ist bereits im Jahre 1989 geboren und stellt ein Paradebeispiel der EWU HH/SH dar, da im Zentrum der Vereinsarbeit und des Auftretens stets die Gesunderhaltung des Pferdes und der Spaß der Pferde an der ihnen gestellten Aufgaben an oberster Stelle stehen.


Zudem präsentieren sich auch die jüngsten Mitglieder im Aktionsring: Sophie Lamprecht mit Silent Spark zeigt als Führzügelkind, geführt von Miriam Sasse, ihr Können auf dem Pferderücken.


Clara Bohnee mit Bluebird Hancock demonstriert als Jugendliche der Leistungsklasse 3 aller Hand Westernreitmanöver. Ihr Pferd Bluebid Hancock ist zudem die Tochter von Sissy Hancock und führt damit die Tradition des Westernshowpferdes fort.


Zuletzt demonstriert Kathrin Mink mit Wunschtraum als Turnierreiterin der Leistungsklasse 1, welches die höchste zu erreichende Leistungsklasse darstellt, die gehobenen Manöver der Westernreitweise.


Die Vorführungen werden an allen drei Messetagen von Stefan Janssen moderiert und für das Publikum erläutert.
Ziel ist es, die Zuschauer für die Westernreitweise zu begeistern und konzentrierte und entspannte Pferde-Reiter-Kombinationen zu präsentieren. Es werden Interessierten die Prinzipien der Arbeit der EWU HH/SH näher gebracht und das umfassende Angebot des Vereins dargestellt.


Auch für shoppingbegeisterte Pferdefreunde wird ein großes Angebot an Reitsportartikeln ausgestellt. Unter anderem bietet Circle L Western, PARELLI Instruktoren, Roger’s Area und Western Enterprise eine große Auswahl an Westernreitartikeln an. Besondere Angebote aus der Englischen Reitweise gibt es unter anderem bei Reitsport Klawunde und Reitsport Dohm. Insgesamt gibt es viele Möglichkeiten schöne und außergewöhnliche Schnäppchen aus jeder Reitsportweise zu ergattern.

« Jaguar F-PACE mit Doppelsieg bei den World Car Awards 2017 „Erleben & Lernen im neuen Camp Tilgenkrug“ »