Fahrradfreundliche Lübecker Bucht

Neue Touren und eine Radservice-Initiative sorgen für noch mehr Radelfreude

Die salzige, klare Luft auf der Haut spüren, über die weiten Felder und das blaue Meer schauen und sich dabei den frischen Fahrtwind der Ostsee um die Nase wehen lassen - wer im Urlaub mit dem Rad unterwegs ist, der erlebt aktiv die schönsten Ecken der Lübecker Bucht. Damit die Fahrradfahrer auch jeden Winkel der Region erkunden können, hat die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht fünf neue und abwechslungsreiche Radrouten ausgearbeitet. Und die „bike friends“ sollen den Aktiven zukünftig helfen, die herrliche Landschaft am ‚Strand deines Lebens‘ sicher, sorgenfrei und entspannt genießen zu können.

Mit der neuen Initiative steigert die Tourismus-Agentur weiter die Attraktivität als Fahrradreiseziel. Die aktiven Touristen sollen auf ihrer Strecke entlang der schönen Lübecker Bucht Servicestationen ansteuern können, um sich kostenlos mit Wasser zu versorgen, die Toiletten zu nutzen und die Reifen ihrer Räder aufzupumpen. Nicht nur Werkzeug, auch Flickzeug oder Lademöglichkeiten für E-Bike-Akkus stellen die „bike friends“ bereit. Mitmachen können Lebensmittelläden, Geschäfte, Museen, Cafés, Restaurants, Tankstellen und Herbergen. Sie weisen auf ihrer Homepage oder mit einem Logo im Schaufenster auf ihre besonderen Leistungen für Radurlauber hin. Die Touristen können aber auch auf der Homepage der Tourismus-Agentur schauen, wo sich „bike friends“ an ihrer Route befinden. Interessierte Betriebe können sich bei der Tourismus-Agentur melden. Die Pumpen und das Flickzeug sind für die ersten neuen Mitglieder kostenlos. Eine Übersicht der bereits teilnehmenden Betriebe gibt es auf der Website der Lübecker Bucht:
https://www.luebecker-bucht-ostsee.de/bike-friends

Auf den fünf neuen lokalen Themen-Radrouten sind bereits die ersten „bike friends“ wie die Tourist-Infos Scharbeutz, Pelzerhaken, Sierksdorf und Neustadt integriert. Reinhard Bendfeldt, Guide beim Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), entwickelte und plante die neuen Strecken, erfasste sie mit GPX-Geräten und erstellte eine Tourenbeschreibung.

 

Die 50 km lange Tour „Quer durch die Geschichte“ folgt den Spuren des historischen Ostholsteins von Pelzerhaken über Rettin, Brodau, Cismar mit seinem Kloster als Highlight bis Grömitz. Die Route „Zwischen Land und Wasser“ (35 km) ist auch für Familien geeignet, die auch abseits der Route etwas erleben möchten. Von Sierksdorf aus startend kommen die Radler am Flugplatz Hof Altona vorbei, von dem aus Rundflüge angeboten werden. An der Badeanstalt Klingberg ist im Sommer Zeit für einen Sprung in den Pönitzer See und eine leckere Torte im Café. Auch die Feldsteinkirche in Gleschendorf, das Maislabyrinth in Kesdorf, die Wasserskianlage Süsel und der Hansa-Park Sierksdorf sind tolle Ausflugsziele am Wegesrand. Die dritte Tour über 115 km ist dagegen für den rasanten Rennradler geeignet - auf dem anspruchsvollen Weg von Scharbeutz bis Sierksdorf und dann quer durch das hügelige Binnenland über Oevelgönne, Malente und Bosau gibt es kurze Anstiege und schnelle Abfahrten, die fit und gleichzeitig glücklich machen. Tour vier (21 km) eignet sich perfekt, um sich entspannt einen ersten Eindruck der Orte an der Ostsee als auch vom schönen Binnenland zu verschaffen. Los geht’s in Scharbeutz, es folgen Haffkrug, Sierksdorf, die Scharbeutzer Heide, ehe der Ausgangspunkt wieder erreicht ist. Die letzte Tour (35 km) unter dem Motto „Über Schloss, Stock und Stein“ beginnt am Neustädter Hafen mit seinem maritimen Flair. Das Gut Sierhagen im ruhigen Hinterland lädt mit seiner Gutsgärtnerei, dem Palmenhauscafé und dem wundervollen Rosengarten zum Verweilen ein. Mitten in der Holsteinischen Schweiz warten die Festspielstadt Eutin, das Schloss und der Große Eutiner See.

Auf dem Rückblick genießen die Radler auf dem Gömnitzer Berg die Aussicht und bestaunen das Kulturgut Hasselburg sowie die Basilika Altenkrempe. Alle Touren gibt es auch auf der Website der Lübecker Bucht: https://www.luebecker-bucht-ostsee.de/fahrradtouren

Die in Zusammenarbeit mit der Agentur Hochzwei erstellten und gedruckten Tourenkarten in dänischer und deutscher Sprache liegen kostenlos an allen Tourist-Infos der Lübecker Bucht aus.
Finanziert sind die Karten und auch das Werkzeug für die „bike friends“ durch das europäische Interreg-Projekt „REACT“. Das Ziel der zwölf Projektpartner von beiden Seiten der deutsch-dänischen Grenze ist es, die Qualität von Angeboten für Aktivurlauber in den Schwerpunktthemen Radfahren, aber auch Wandern, Wassersport, Angeln und Strandleben zu verbessern. Unter dem Namen „NATURA“ soll die westliche Ostsee zum besten Resort Nordeuropas für modernen Aktivurlaub am Meer entwickelt werden.

Wer an einer geführten Tour für Genussradler oder an einem der regelmäßigen, kostenfreien Rennradtreffs teilnehmen möchte, findet die Termine hierzu im Online-Veranstaltungskalender der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht: https://www.luebecker-bucht-ostsee.de/veranstaltungskalender.

« ‚Baltic Film Art Festival’ in der Lübecker Bucht geht in die zweite Runde Viel mehr als nur Schminke: DKMS LIFE schenkt Lebensfreude und Selbstwertgefühl »