23. Eekholter Wolfsnächte!

Über hundert Jahre lang gab es keine Wölfe in Deutschland, doch seit Beginn des neuen Jahrtausends ist der Wolf hierzulande wieder heimisch. Das Thema Wolf ist hochaktuell, und die Medien berichten immer wieder von Sichtungen bzw. Nachweisen. Die Veranstaltung Eekholter Wolfsnächte bietet eine gute Möglichkeit, sich über Aktuelles und Interessantes rund um den Wolf zu informieren.

Mit der Sonderveranstaltung Eekholter Wolfsnächte möchten wir einen aktiven Beitrag leisten, dass dem Stammvater aller Hunderassen, dem Wolf, wieder die Achtung entgegengebracht wird, die ihm über Jahrhunderte verwehrt wurde.

Der Wildpark Eekholt als Wolfsinformationszentrum des Landes Schleswig-Holstein wird mit Informationsständen und aktiven ehrenamtlichen Wolfsbetreuern über seine Arbeit berichten. Weiterhin wird der „Freundeskreis freilebender Wölfe e.V.“, das „Freie Institut für Wildtierschutz e.V.“ und viele mehr mit interessanten Vorträgen und Ausstellungen zum Thema Wolf informieren.

Ein Lager mit Schlittenhunden und die rasanten Runden des Hundegespanns sind zu bestaunen, spannende Geschichten am Lagerfeuer in der Jurte laden zum Lauschen ein, bunte Kinderaktionen und eine Wolfsrallye begeistern junge, findige Wolfsfreunde. Stockbrot-Backen, wärmende Suppen, Würstchen und heiße Getränke verwöhnen den Gaumen.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist die Fütterung unserer Wölfe Alexander, Janosch, Mascha und Knickohr. Das Wolfsgehege ist großzügig von allen Seiten einsehbar und die Tiere können bei der abendlichen Fütterung um 18:00 Uhr am beleuchteten Gehege gut ohne beobachtet werden. Beachten Sie auch unsere interessante „Wolfsmeile“ bei Ihrem Rundgang!

Termine: Am Sonnabend, 25.Februar 2018, um 18:30 Uhr gleich nach der Wolfsfütterung, erleben Sie eine spannende Feuershow, im Anschluss daran laden wir ein zu einer romantischen Fackelwanderung durch den abendlichen Wildpark mit anschließender Zusammenkunft am Lagerfeuer.

Alle Eekholter freuen sich auf Ihren Besuch.

« Der Ball rollt wieder: VfB mit drei Heimspielen im Februar Das Theater Lübeck bietet einen Platz für ein FSJ Kultur im Bereich Öffentlichkeitsarbeit / Dramaturgie für die Spielzeit 2018/19 an »