Interesse an Arbeitskräften aus Dänemark?

Unternehmen für Speed-Dating am 26. September 2017 gesucht

Im Rahmen des Interreg-Projektes „BOOST – Greater Mobility across Femern Belt“ sollen zusätzliche Fachkräftepotenziale für Betriebe in Grenznähe erschlossen und Defizite auf den lokalen Arbeitsmärkten ausgeglichen werden. „Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt in der Fehmarnbelt-Region soll nicht an der Landesgrenze enden. Deshalb arbeiten wir seit vielen Jahren intensiv mit dänischen Partnern zusammen, um die Chancen und Möglichkeiten auf der anderen Seite der Grenzen vorzustellen und Betriebe mit Mitarbeitern zusammen zu bringen“, erklärt Markus Dusch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Lübeck.

Das Projekt wird gefördert durch Interreg Deutschland-Danmark mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Es werden unter anderem Lehrlingsaustausche, Jobmessen sowie Workshops in beiden Ländern organisiert. Am 26. September 2017 um 11:00 Uhr findet in der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein (EGOH), Neustädter Str. 26-28, 23758 Oldenburg i.H. ein Speed-Dating statt. Unternehmen aus Lübeck und Ostholstein können hier in kurzen Vorstellungsgesprächen dänische Arbeitskräfte kennen lernen und Bewerbungsunterlagen austauschen.

„Nutzen Sie die Chance, zusätzliches Potenzial zu erschließen und unkompliziert mit interessierten Arbeitskräften aus Dänemark in Kontakt zu treten“, lädt Dusch Betriebe aus der Region ein.

Vormerkungen nimmt Markus Spieckermann bis 15. September 2017 unter der Telefonnummer 04521 7992-20 oder E-Mail Markus.Spieckermann@arbeitsagentur.de entgegen.

« Das Theater Lübeck sucht Kinderbetreuer