Neues Galeriecafé in der Aegidienstraße 38

In den ehemaligen Räumlichkeiten des alteingesessenen Malereifachbetriebes Straube, in unmittelbarer Nähe der Aegidienkirche, hat die Lübeckerin Andrea Plennis am 11.11.13 ein Galeriecafe mit besonderem Charme eröffnet. Im Vordergrund steht der Verkauf von Unikaten leidenschaftlicher Künstler aus Lübeck und Umgebung. Künstler, Kunstinteressierte und Kunden können in der gemütlichen Stuv selbstgebackenen Kuchen und Kaffee oder Tee genießen und sich austauschen.


Das facettenreiche Angebot aus Kunst, Kunsthandwerk und Malerei ist bunt und vielseitig. Neben Bildern werden z.B. auch Drucke, Postkarten, Keramik, Gefilztes aber auch Schmuck, Hüte und vieles mehr angeboten. Passend zur Vorweihnachtszeit kann der Besucher für sich selbst und für andere schöne Geschenke finden. Unter dem Motto „wer sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird niemals alt„ ist immer wieder das Meer und die Natur unserer direkten Umgebung als roter Faden erkennbar. Neben „Omas“ Filterkaffee, Tee oder Kaltgetränken erwartet den Besucher täglich selbstgebackener Kuchen oder Gebäck.


Kreativkurse für Kinder und kleine gelegentliche Veranstaltungen sind nach der Einlaufphase geplant. Die ausstellenden Künstler werden regelmäßig anwesend sein und ihre Techniken veranschaulichen oder Lesungen abhalten.
In dieser Woche findet die Eröffnungswoche zum Kennenlernen statt.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 11:00 bis 18:00 Uhr, Samstag von 11:00 bis 16:00 Uhr.
Adresse: Aegidienstraße 38, Lübeck. Homepage: www.dreasstuv.de .

« „Gänsetaxi“ im Einsatz Die große Giuseppe Verdi-Nacht – mit großem Chor, Solisten und Orchester »