Buchpräsentation: „Freipass 2“ – Schriften der Günter und Ute Grass-Stiftung

Mittwoch | 5.10.16 | 19:30 Uhr | Günter Grass-Haus | Lübeck

Bölls Schreibmaschine, 1983;Foto: Günter und Ute Grass-Stiftung

Am Mittwoch, 5. Oktober, wird im Günter Grass-Haus in Lübeck der zweite Band der von der Günter und Ute Grass Stiftung herausgegebenen Schriftenreihe Freipass 2 vorgestellt. Sie soll für die Behandlung wichtiger Fragen der Literatur und Kultur des 20. und 21. Jahrhunderts Raum bieten. Im Zentrum steht dieses Mal das Lebenswerk des Schriftstellers und engagierten Zeitgenossen Heinrich Böll, der 2017 hundert Jahre alt geworden wäre.


Darüber hinaus setzen sich namhafte Autoren wie Terézia Mora, Thomas Weiss oder Sherko Fatah auf ihre ganz persönliche Art mit dem anhaltend aktuellen Thema Flucht und Vertreibung auseinander. Ergänzt wird der vielstimmige Band erneut durch wegweisende Beiträge zur gegenwärtigen Grass-Forschung, aufschlussreiche Archivexpeditionen und bislang unveröffentlichte Grass-Bilder aus seiner Düsseldorfer Studienzeit. Als Bonusmaterial liegt dem Buch eine CD bei, auf der die Original-Nobelpreisreden von Heinrich Böll (1973) und Günter Grass (1999) zu hören sind.


Auf eine anregende Diskussion mit den Gästen freuen sich der Redakteur Dieter Stolz sowie die Herausgeber der Schriftenreihe Volker Neuhaus, Per Øhrgaard und Jörg-Philipp Thomsa.


Der Autor Thomas Weiss wird an diesem Abend aus seinem Beitrag lesen. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr. Der Eintritt kostet 5,- Euro. Es wird um Anmeldung gebeten unter Tel. 0451-122 4230 oder per Mail an shop@grass-haus.de.

« „Hallo Herr Doktor“ – Erinnerungen und Gedanken eines Hausarztes – Erzählungen von Dr. Jürgen HerhahnAnja Marschall – Tod am Nord-Ostsee-Kanal – Historischer Kriminalroman »