Hans Scheibner – Wer nimmt Oma?

Neue urig-komische Weihnachtsgeschichten und -katastrophen

Immer wieder Weihnachten gibt es eine andere Geschichte über die liebe Oma Katharina Beerbaum und ihre Kinder. Ihr Abenteuer mit der Reise nach Mallorca – als sie ihren etwas zu gleichgültigen Kindern einfach mal davonflog – ist ja sogar ein Bestseller geworden. Darum erzählen wir diesmal von einem ganz anderen »Weihnachtswunder«, mit welchem Katharina alle in Staunen versetzt. Diese Oma hat ihre Kinder und Enkelkinder über alles lieb – aber was Lebensmut, Zivilcourage und mutige Ideen angeht, nimmt sie es noch immer leicht mit ihnen auf. Auch in diesem Jahr ist die herzerfrischende Oma-Geschichte wieder umgeben und eingebettet in den ganz normalen Weihnachtsirrsinn. Neue urig-komische Weihnachtsgeschichten und -Katastrophen. Der Weihnachtsmann wird mit dem Boten eines Internet-Versandhauses verwechselt; sein Engel will kein Bußgeld zahlen, weil er angeblich mit seinem Schlitten im Parkverbot steht. Plötzlich fangen moderne Väter zu Weihnachten das Kochen und Braten an und wissen angeblich, wie man es besser macht. Die Liebe, die Ehe, die Nerven und die Nächstenliebe – alles steht zu Weihnachten wieder auf dem Prüfstand. Dazu bringt Scheibner mit seinem Team auch wieder völlig neue unheilige Weihnachtslieder.

 

Termin 20.12., 20:00 Uhr, Kammerspiele, Eintritt 29,– / 23,– / 17,– / 11,– Euro.
Weitere Infos www.hansscheibner.de.
Theaterkasse 0451/399 600, Kartenkauf online www.theaterluebeck.de.

« Weihnachtskonzert: »Jauchzet, frohlocket!« Hänsel und Gretel – Märchenspiel von Engelbert Humperdinck, Text von Adelheid Wette »