Musik zur Ewigkeit

Samstag | 25.11.17 | 18:00 Uhr | St.-Laurentiuskirche in Schönberg / Mecklenburg

© Heiko Preller

Der letzte Sonntag im Kirchenjahr wird von den einen Ewigkeitssonntag genannt, von den anderen Totensonntag. Tatsächlich fällt dieser Sonntag in eine Jahreszeit, die uns sowohl nach innen führt („erinnern“) als auch über unseren eigenen Horizont hinaus nachzudenken einlädt. Unmöglich für uns, dies dann nicht auch auf musikalischem Wege zu tun, und so laden wir ein, am Vorabend, also am Sonnabend, den 25. November um 18:00 Uhr nach dem Abendläuten einer Chormusik zu lauschen. Im Mittelpunkt des Programms steht Bachs Motette „Jesu, meine Freude“, in der das bekannte Lied in einzigartiger Weise verschränkt wird mit wesentlichen Textabschnitten aus dem Brief des Paulus an die Römer. Die Musik hilft, solche theologischen Schwergewichte fassbar zu machen, d.h. anders als über den Intellekt aufzunehmen, und somit vielleicht bis dato ungeahnte Perspektiven auch für sich persönlich wahrzunehmen. Auf jeden Fall aber kann man sich an den Klängen erfreuen.


Der Eintritt zu dieser Abendmusik, in der auch die Orgel erklingt, ist frei.

« Pianist Victor Maria Schmidt in der Galerie Essigfabrik Benefizkonzert mit Constantin Schiffner »