Nervenkitzel auf dem Priwall

Jobst Schlennstedt – Nebelmeer – Küsten Krimi

In den Dünen am Priwallstrand wird eine bereits skelettierte weibliche Leiche gefunden. Niemand weiß, wer die Frau ist. Fest steht nur, dass sie Opfer eines Gewaltverbrechens geworden ist. Der Fall scheint Parallelen zu einem sechs Jahre alten ungeklärten Leichenfund im Schellbruch aufzuweisen, den Andresen als Leiter der X-Einheit auf dem Schreibtisch liegen hat. Als ein weiterer Mord geschieht, fügen sich die Puzzleteile allmählich zusammen. Der Horror, der sich ihm offenbart, bringt Andresen an seine Grenzen.

Das Horrorhaus von Lübeck – Birger Andresen ermittelt in einem verstörenden Fall
 Die Lübeck Krimis von Jobst Schlennstedt sind ein Garant für Kriminalfälle an der Schnittstelle zum aktuellen Zeitgeschehen, stets gepaart mit lebensechten Charakteren und authentischem Küstenflair. In »Nebelmeer« ermittelt Schlennstedts Kommissar Birger Andresen in einem abgründigen und verstörenden Fall. Der Roman ist von den schrecklichen Geschehnissen im so genannten »Horrorhaus von Höxter« inspiriert, in dem ein sadistisches Paar, mehrere Frauen gefangen hielt und mindestens zwei von ihnen zu Tode quälte. Der Lübecker Autor rückt eine ähnliche Situation ins Zentrum seines Krimis. Dabei geht es ihm aber nicht um ein Psychogramm des Täters. »Nebelmeer« versucht sich nicht an der Rekonstruktion dessen verdeckter Motive, um eine Erklärung für die erschütternden Gewaltexzesse zu finden. Stattdessen baut Schlennstedt seinen Roman als eine klassische Kriminalgeschichte auf, in deren Zentrum die Suche nach Wahrheit, Auflösung und Täter stehen. Dies gelingt ihm auf besonders mitreißende Weise, denn aus dem starken Kontrast von rationaler Ermittlungsarbeit und wahnhafter, roher Gewalt kombiniert der Autor eine bedrohliche Atmosphäre, die sich von Seite zu Seite verdichtet und den Leser immer mehr in die Geschichte hineinstürzt. Ein herausragender Küsten Krimi, für den man allerdings starke Nerven benötigt .

Jobst Schlennstedt, 1976 in Herford geboren und dort aufgewachsen, studierte Geografie an der Universität Bayreuth. Seit Anfang 2004 lebt er in Lübeck. Hauptberuflich ist er Geschäftsführer eines Beratungsunternehmens für die Hafen- und Logistikwirtschaft. 2006 erschien sein erster Kriminalroman.
www.jobst-schlennstedt.de  


Jobst Schlennstedt – Nebelmeer, Küsten Krimi, Broschur, Köln: Emons Verlag 2017, Originalausgabe, ISBN 978-3-7408-0079-6, 208 Seiten, € [D] 10,90 € [A] 11,30. Auch als E-Book erhältlich.

« Grillparty in Entenhausen! Bombe in Kiel – Ein Kielkrimi »