Sonderkonzert: Feuertrunken!

© Holger Braack

Feuertrunken! ist das Motto des Neujahrskonzertes am 01. Januar 2018, für das Roman Brogli-Sacher nach Lübeck zurückkehrt: Mit Beethovens beliebter Neunter Sinfonie begrüßt das Philharmonische Orchester der Hansestadt Lübeck zusammen mit Solisten und Chor des Theater Lübeck sowie der Lübecker Singakademie das neue Jahr.


»Seid umschlungen, Millionen. Diesen Kuss der ganzen Welt« – seit ihrer Uraufführung im Mai 1824 gilt Beethovens Neunte Sinfonie als Verkünderin von Werten wie Gemeinschaft, Frieden, Freiheit und nicht zuletzt Hoffnung. Weltweit wird die »Neunte« am Neujahrstag gespielt – um sich genau auf diese Werte zurückzubesinnen. So auch in Lübeck, wo in diesem Jahr ein besonderer Gast am Pult des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck stehen wird: Roman Brogli-Sacher, der zwölf Jahre lang Generalmusikdirektor am Theater Lübeck war, kehrt zu diesem festlichen Anlass in die Hansestadt zurück, um die Klangmassen zu bändigen, mit denen Beethoven die Grenzen der Gattung Sinfonie nachhaltig sprengte.

 

Ludwig van Beethoven (1770-1827) Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

 

Dirigent Roman Brogli-Sacher, Solisten des Theater Lübeck.
Chöre Chor des Theater Lübeck (Ltg. Jan-Michael Krüger), Lübecker Singakademie (Ltg. Gabriele Pott).
Konzert 1.1.18, 18:00 Uhr, Musik- und Kongresshalle.

« 1. Kinderkonzert: Saitenspiel und Bogentanz, Johanns winterlicher Ausflug in die Welt der Streichinstrumente für Kinder ab 5 Jahren 1. Klangbilderkonzert: Hanseatische Barockmeister »