Viereinhalb Sterne im Combinale THTR

Wilhelm und Imke – seit 10 Jahren geschieden, seine neue, wesentlich jüngere Frau Paula und die Tochter Luisa aus erster Ehe – eine zielstrebige Medizinstudentin mit vielversprechender Zukunft.


Das ist das Personal dieser „Familienaufstellung“.


Sie alle treffen im einst gemeinsamen Haus zusammen, das nun für 1 Million Euro verkauft werden soll. Das Geld ist für Tochter Luisa gedacht, die damit ihre erste eigene Praxis eröffnen wird. Die ohnehin spannungsreiche Zusammenkunft eskaliert, als klar wird: Luisa hat andere Pläne mit dem Geld, ebenso Wilhelm und Paula….


Es bleibt ihnen eine letzte Nacht in dem leeren Haus, um zu einer Entscheidung zu kommen.


Es wird Bilanz gezogen, bewertet und trefflich gestritten.


Die Spielvorlage ist innerfamiliäre und gesellschaftspolitische Grundsatzdiskussion in einem – präsentiert mit einem gehörigen Schuss Humor – sonst wäre das alles gar nicht auszuhalten, wie Wilhelm sagt, aber sehen Sie selbst.
Humor, Spielfreude und Timing stimmen . (LN)


Das Stück besticht durch pointierte Dialoge und Tiefgang,
eine heitere Spielhandlung, in geschliffene, witzige Dialoge verpackt. Das Ergebnis: Unterhaltendes jede Menge, Nachdenklichkeit reichlich.(HL live)


Ein Stück von Ulli Haussmann.
Mit Sigrid Dettlof, Tina Eberhardt, Angelina Kamp und Ulli Haussmann.
Regie Mignon Remé, Ausstattung: Katia Diegmann, Marcel Weinand, Sound: Markus Voigt, Licht: Michael Eichholz.
Termine: 4., 5., 23., 25. und 26.5.18, Beginn jeweils 20:00 Uhr, am 23. bereits um 19:30 Uhr, Combinale THTR, Hüxstraße 115, Lübeck.

« »Rückkehr nach Reims« nach Didier Eribon Theater Lübeck im Mai 2018 »