Vivaldi – Die vier Jahreszeiten – Tschechische Kammerphilharmonie

Freitag | 29.12.17 | 19:30 Uhr | MuK | Willy-Brandt-Allee 10 | Lübeck

Kaum ein Werk der Barockmusik ist heute so populär wie Antonio Vivaldis Die Vier Jahreszeiten". Das typisch italienisch beschwingte Lebensgefühl dieser Musik, ausgedrückt in eindringlicher Lautmalerei und charakteristischer Zeichnung der darin beschriebenen Jahreszeiten, wirkt für heutige Ohren fast wie Pop-Musik einer vergangenen Epoche.


Trillernde und zwitschernde Vögel im Frühling, brummende und summende Bienen kurz vor einem furiosen Gewitter im Sommer, Jagdszenen und Weinernte im Herbst, klirrende Kälte, Zähneklappern und fallende Schneeflocken im Winter – die geniale musikalische Naturbeschreibung „Die Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi zählt heute zu den beliebtesten und bekanntesten Werken beim Publikum.


Der Name Antonio Vivaldis, einer der wichtigsten Komponisten des Barock, war zu Beginn des letzten Jahrhunderts nur einigen Musikgelehrten bekannt. Die Vivaldi-Renaissance setzte ein, als längst vergessene Notenmanuskripte des genialen Komponisten per Zufall gefunden wurden und einem breiten Publikum zugänglich gemacht wurden. Im heutigen Musikleben spielt Vivaldi eine herausragende Rolle und kann sich mit den größten Komponisten der Musikgeschichte messen.


Ein weiteres überaus beliebtes Werk der Klassik ist die „Wassermusik“, Suite Nr. 1 von Georg Friedrich Händel. Er schrieb das Werk für den englischen König, der sich das Werk während einer seiner berühmten Wasserfahrten auf der Themse vorspielen ließ.


Das vielfältige Programm bietet mit der „Abschiedssymphonie” von Joseph Haydn ein geniales Beispiel von Haydns urwüchsigem Humor. Sein damaliges Orchester war dienstmüde, wollte in den längst fälligen Urlaub. So ist es bis heute Tradition, dass die Musiker am Ende des Werkes immer müder spielen und sich dann einer nach dem anderen von der Bühne schleicht.


Karten gibt es im Vorverkauf von 25,30 bis 44,- Euro inkl. Vvk-Gebühren bei tips&TICKETS und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

« Nordische Weihnacht – Chorkonzert der Lübecker Singakademie mit Solisten unter der Leitung von Gabriele Pott Weihnachtsoratorium von J.S. Bach »