Gin verschmilzt mit Marmelade!

Tonka Gin und Marmetube launchen limitierten Fruchtaufstrich Erdbeere Tonkabohne.

Marmetube-Gründer Daniel Hutschenreuter (li.) und Tonka Gin Gründer Daniel Soumikh (re.) im The Reason, Hamburg

Diese Kombination hat noch keiner gewagt. Ein mediterraner Gin, bei dem sich alles um die exotische Tonkabohne dreht, partnert mit einer Marmelade aus der Tube, die auf die besten Zutaten und minimale CO2-Emissionen setzt. Das  Ergebnis: Ein gintastischer Fruchtaufstrich! Die beiden Hamburger Daniel Soumikh und Daniel Hutschenreuter bringen mit dem Vanille-ähnlichen Wachholderbrannt und der umweltbewussten Marmelade zwei unvergleichliche Produkte zusammen, die ein völlig neues Geschmackserlebnis kreieren. In einer limitierten Edition verschmilzt die süße Erdbeere mit der herben Würze der Tonkabohne. Ab Mitte März und pünktlich zu Ostern ist die Marmetube Erdbeere Tonkabohne als limitierte Edition erhältlich. Dazu gibt es das Geschenke-Set mit einem Tubenschlüssel sowie einer 50ml-Flasche Tonka Gin und einem passenden Cocktailrezept (limitiert auf 5.000 Stück).

Was haben Marmelade und Gin gemeinsam? Ausgefeilte Zutaten sorgen für den besonderen Geschmack. Bei Tonka Gin wurde zwei Jahre an der perfekten Rezeptur getüftelt, bevor die Tonkabohne und 22 weitere Botanicals Einzug in die Regale von Gastronomen, Hoteliers und Einzelhändler erhielten. Darauf folgte 2018 eine Fasslagerung und 2019 ein Destillers Cut mit Zimtaroma sowie diverse Auszeichnungen. „Meine Frau Serap hatte schon länger die Idee, eine Marmelade mit Gin zu machen. Im Sommer letzten Jahres lernten wir Daniel Hutschenreuter über einen gemeinsamen Freund kennen. Wie es der Zufall wollte, führte er ein Marmeladen-Startup. Wir kamen ins Gespräch und stellten fest, dass wir bereits gegenseitig Fans unserer Produkte sind. Marmetube ist schon lange Bestandteil unseres Frühstückstisches“, so Daniel Soumikh, Tonka Gin Gründer. Mit Marmetube hat sich Namensvetter Daniel Hutschenreuter der ressourcenschonenden Herstellung von Marmelade mit einem besonders hohen Fruchtanteil von mindestens 66% gewidmet. Darunter finden sich feine Kreationen wie Brombeer-Minze, Pfirsich-Maracuja oder Apfel-Zimt sowie acht weitere Sorten. Sein Markenzeichen: Die 220 Gramm Tube aus 100% recyceltem Aluminium. „Ich kannte Daniel und den Tonka Gin bereits aus der Gastro Szenerie. Ich war direkt begeistert von der Idee eines Co-Brandings und überzeugt, dass die Tonkabohne hervorragend in eine meiner Marmeladen passt“, so Marmetube-Gründer Daniel Hutschenreuter.

Das perfekte Fruchtpendant für das süßlich-würzige Aroma der Tonkabohne war schnell gefunden: „Wir haben uns für Erdbeere entschieden, denn diese Frucht harmoniert wunderbar mit der mediterranen Tonkabohne“, weiß Soumikh. Erdbeere ist zudem die beliebteste Marmeladensorte in Deutschland. Der Fruchtaufstrich bleibt in der Tube aus 100% recyceltem Aluminium deutlich länger haltbar und hat einen wesentlich kleineren CO2-Fußabdruck als Glas-Verpackungen. „Weder das Buttermesser noch der benutzte Löffel kommen in die Tube. Keime, die die Haltbarkeit verringern, bleiben draußen“, so Hutschenreuter. Das geringe Gewicht macht die Fruchtbombe außerdem zum perfekten  Camping- oder Picknickbegleiter und rutscht auch Kindern nicht so schnell aus der Hand.

Der Fruchtaufstrich Erdbeere Tonkabohne  ist auf 25.000 Tuben limitiert und kostet pro  Tube 2,99 EUR. Das Geschenke-Set enthält eine Tube Erdbeere Tonkabohne (220g), einen Tonka Gin (50ml) und einen  Tubenschlüssel zum Preis von 9,99 EUR und ist auf 5.000 Stück limitiert. Beides erhältlich unter https://www.tonka gin.com/shop/tonka-gin-x-marmetube/ und  https://www.marmetube.de/online-shop sowie bei ausgewählten Handelspartnern.

« Im Rausch der Farben – Neue Great Lengths-Kollektion kreiert von Mario Gutmann