Hanseschau Wismar: Der Weg zum gesunden Leben – Sonderschau „Fit und gesund“

Donnerstag bis Sonntag | 8. bis 11.3.18 | Festplatz Bürgerpark

Sie steht seit nunmehr 28 Jahren fest im Veranstaltungskalender der Stadt Wismar: die Hanseschau. Vom 8. bis 11. März wird sie auch in diesem Jahr wieder auf dem Festplatz Bürgerpark zum beliebten Publikumsmagnet der Region. Ihre großen Erfolge feiert die Erlebnismesse vor allem dadurch, dass sie sich immer wieder neuen und aktuellen Themen widmet. So steht die Sonderschau „Fit und Gesund“ ganz im Fokus der Hanseschau Wismar 2018.

Gesundheit und Fitness sind heutzutage besonders wichtige Themen, die jeden  interessieren. Aber wie können wir „gesund“ und „fit“ leben und vor allem, wie können wir diese Themen in unseren Alltag integrieren? Darüber informieren Experten auf der Hanseschau Wismar im Rahmen einer Sonderschau.

In verschiedenen Vortragsreihen geben Spezialisten, unter anderem vom DRK Krankenhaus in Grevesmühlen, vom Sana Klinikum Wismar und von privaten sowie gesetzlichen Krankenkassen, Antworten auf Fragen zu gesunder Ernährung, Sport und Fitness, zu Gelenkproblemen, Prävention bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen und auch zur Pflege von Familienangehörigen. „Dazu haben wir extra einen Vortragsraum eingerichtet, in dem die Besucher an allen vier Tagen ganz in Ruhe die unterschiedlichen Vorträge über gesunde Lebensweisen und medizinische Vorsorge hören können“, sagt Burkhard Golla vom Lübecker Veranstalter Das AgenturHaus GmbH. „Wir können selbst eine Menge dazu beitragen, um unser Wohlbefinden zu erhalten oder gar zu steigern. Doch die meisten Menschen wissen gar nicht, wie sich dies umsetzen lässt. Deshalb haben wir, gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Ostseezeitung, Experten vor Ort eingeladen, um zu informieren und praktische Tipps zu geben. Davon können die Besucher auch über den Messetag hinaus noch profitieren“, sagt Projektleiter Burkhard Golla.

Neben den Vorträgen stehen den Besuchern verschiedene Fachaussteller zum Dialog zur Verfügung. Sie geben Gesundheits- und Ernährungstipps, beantworten Fragen zu medizinischen Themen, erklären aktuelle Fortschritte und zeigen die neuesten Fitnesstrends und -produkte für Körper und Seele. Zu diesen Anbietern zählen unter anderem das Fitnessstudio Mrs. Sporty sowie der Hof Hoher Schönberg mit einer Ernährungsberaterin und Biologin, die praktische Tipps für eine gesunde Lebensweise gibt.

Einen weiteren Themenzweig widmet die Hanseschau Wismar der Ausbildung im Handwerk. So stehen Handwerksbetriebe der Kreishandwerkerschaft Nordwestmecklenburg für alle Fragen zur Verfügung, die es bei den zahlreichen Ausbildungsberufen im Handwerk gibt.

„Da wir bei der Hanseschau auch vermehrt das junge Publikum ansprechen möchten, informieren wir in diesem Jahr zudem verstärkt über soziale Netzwerke, vor allem über Facebook, und präsentieren die Messe über digitale Kanäle“, sagt Projektleiterin Inga Hebrok von der Das AgenturHaus GmbH. Damit greifen die Messemacher Ideen auf, die beim Workshop „Hanseschau 3.0“ mit den Jugendringen im Dezember 2016 entstanden sind. „Wir müssen die Möglichkeiten, die uns so eine große Präsentation wie die Hanseschau bietet, auch modern und zielgerichtet kommunizieren. Wenn eine Messe langfristig erfolgreich sein soll, muss sie sich auch immer weiter entwickeln – sowohl inhaltlich als auch in ihrer Kommunikation“,  erläutert Burkhard Golla die verstärkte Investition in die digitale Medienwelt, die er als Ergänzung – und nicht als Ersatz – zu den bisherigen Partnern im TV-, Hörfunk- und Printbereich versteht.

Selbstverständlich knüpft die größte und beliebteste Verbrauchermesse im Norden auch an ihre altbewährten Themensegmente an: über 270 Aussteller zeigen Angebote rund ums Bauen, Renovieren und Einrichten. Dazu sind Vertreter von Hausbaufirmen über Materiallieferanten bis hin zu Einzelgewerken vor Ort. Gesundheit, Beauty, Wellness, Lifestyle und Mobilität nehmen ebenfalls einen großen Raum auf der Messe ein.

Geöffnet ist die Hanseschau Wismar täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 7,- Euro, ermäßigt 6,- Euro, und Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren zahlen 3,- Euro. Für Kinder bis einschließlich 12 Jahre ist der Eintritt frei.
Kostenlose Parkplätze stehen zur Verfügung, die Messe ist jedoch auch bequem per Bus zu erreichen. Es wird täglich ein Busshuttle im 20-Minuten-Takt zwischen dem Shuttle-Parkplatz im Gewerbegebiet Dammhusen und dem Messegelände fahren. Der Parkplatz ist ausgeschildert.
Die Internetseite www.hanseschau-wismar.de hat alles Wissenswerte aufgelistet und gibt einen interessanten Ausblick auf die Verbraucher- und Unterhaltungsmesse.

« Ein Grund zum Feiern - CB feiert erfolgreiches Jahr im Citti Park LübeckTrockenes Haus ohne Erdarbeiten »