Keine halbe Sache: Ausbildung in Teilzeit – Workshop am 6.4.2018 in Neustadt

Andrea Späth und Kathrin Kunkel

Sie können aufgrund einer Familienzeit oder wegen der Pflege eines Angehörigen keine Ausbildung machen? Doch! Eine Ausbildung ist in Teilzeit möglich. Sie kann auch in Teilzeit fortgesetzt werden, wenn sie vorher abgebrochen wurde.


Am 6. April 2018 von 9:30 bis 11:00 Uhr informieren Andrea Späth und Kathrin Kunkel, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, in Kooperation mit dem Familienzentrum Neustadt sowie Frau & Beruf über die Voraussetzungen einer Teilzeitausbildung.


„Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist immer noch der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit. Nutzen Sie die Veranstaltung, um sich zu informieren und Argumente kennenzulernen, mit denen Sie bei Betrieben punkten können“, laden Andrea Späth und Kathrin Kunkel ein.


Die Veranstaltung findet im Familienzentrum Neustadt Rosengarten 10, 23730 Neustadt statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0451 588-254 oder per E-Mail Luebeck.BCA@arbeitsagentur.de gebeten.


Diese und weitere Veranstaltungen gibt es in der Veranstaltungsdatenbank unter www.arbeitsagentur.de/Veranstaltungen.

« Modern, ressourcenschonend und dienstleistungsorientiert: Das Jobcenter Lübeck hat die elektronische Akte eingeführt. Zukunft garantiert – Ausbildung lohnt sich! »