Lachsfilet unter Tomaten-Haube

TV-Koch Mirko Reehs Rezept für kalte Tage

Lachsfilet unter Tomatenhaube

Das Tomatenfruchtfleisch Polpa von Mutti bringt die italienische Sonne auf den winterlichen Esstisch: Bei den Tomaten in Stücken handelt es sich um ein halbrohes Produkt, das die einzigartige Frische und den fruchtigen, leicht grasigen Geschmack sommer­frischer Tomaten erhält. TV-Koch Mirko Reeh (41) hat nun ein raffiniertes Gericht für die kälteren Tage entwickelt, das den vollen Geschmack der Tomaten in den Vordergrund stellt: Mit dem Lachsfilet unter einer Tomaten-Haube mit Belugalinsen und Polpa-Gemüse ist ein fruchtig-frischer und gleichzeitig exquisiter Gang garantiert.

Jetzt im Winter ist die Hauptsaison für Wildlachse: Eigentlich in den nördlichen, kühlen Teilen des Pazifiks und Atlantiks beheimatet, wandern sie in der kalten Jahreszeit zu dem Süßwasserfluss zurück, in dem sie geschlüpft sind. „Lachs ist reich an ungesättigten Omega-3-Fettsäuren, die für uns Menschen wesentlich sind“, erklärt Profi-Koch Mirko Reeh. Da diese Fette nicht von unserem Körper selbst hergestellt werden, muss der Bedarf durch die Nahrung gedeckt werden – mit Mirko Reehs Rezept ein köstliches Unterfangen. Den winterlichen Wildlachs rundet das Aroma sonnengereifter Tomaten ab. Polpa, feinstes Tomatenfruchtfleisch (z.B. von Mutti), kommt gemeinsam mit kräftigem Parmesan, der wie die Mutti Tomatenprodukte ebenfalls aus dem italienischen Food Valley rund um Parma stammt, als Tomaten-Haube für das Lachsfilet zum Einsatz. Dank der Tomaten bleibt der Lachs auch beim Backen noch sehr saftig.


Belugalinsen ergänzen das Gericht geschmacklich perfekt um eine winterliche Nuance: „Denn wenn man die Belugalinsen gart, entwickeln sie ein leichtes Aroma von Maronen“, verrät TV-Koch Reeh. Die Linsen ergeben zusammen mit dem Polpa und dem angebratenem Fenchel sowie Zwiebeln eine edle Beilage zum Fisch. So steht einem exquisiten Freitagabend-Dinner im Winter nichts mehr im Wege.

Rezept: Lachsfilet unter der Tomaten-Haube mit Belugalinsen und Mutti Polpa-Gemüse
Für 4 Personen | Zubereitungsdauer: ca. 40 Minuten

Zubereitung Lachs:
400 g feinstes Tomatenfruchtfleisch (z.B. von Mutti) im Haarsieb kurz abtropfen lassen. 4 Lachsfilets säubern. Würzen mit Pfeffer und Salz. Die Lachsfilets in eine feuerfeste Kasserolle geben. Das Polpa auf den Lachs geben. Mit Pfeffer und Salz würzen und mit 100 g Parmesan bestreuen. Im Backofen bei 180 Grad ca. 15 – 20 Minuten garen.

Zubereitung Mutti Polpa-Gemüse:
200 g Belugalinsen garen. 2 Zwiebeln und ½ Fenchel in Würfel schneiden, danach mit etwas Öl oder Butter anbraten. 400 g feinstes Tomatenfruchtfleisch (z.B. von Mutti) und die gegarten Linsen hinzugeben. 3 Zweige glatte Petersilie klein schneiden und unter die Linsen mischen. Das Ganze mit Pfeffer und Salz würzen.

« Urlaub ein Leben lang Marquard kocht und Branche staunt »