Estikay am 31. März 2017 im Mojo Club Hamburg

Estikay zelebriert das good life. Ein entspanntes Lächeln auf den Lippen, den Joint im Mundwinkel, feinste Streetwear auf der Haut, seine Besten um sich herum, heute hier und morgen schon wieder ganz woanders. Klar geht der 24-Jährige auch mal in sich, aber in seinen Songs geht es meist sorglos zu. Rapper von Samy Deluxe bis Sido halten große Stücke auf den Hamburger. Letzterer nahm ihn gar bei seinem eigenen Label Goldzweig unter Vertrag. Denn Estikay ist der Mann der Stunde. Bei seiner unbeschwert-augenzwinkernden Musik ist das kein Wunder. Insbesondere mit seinen Jungs macht Lebemann ständig Action. Sei es auf Reisen durch die ganze Welt oder bei Partys auf dem Hamburger Kiez – immer sind mindestens ein halbes Dutzend Homies und eine Kamera im Gepäck. Alles wird geteilt, man kennt immer einen, der einen kennt, bei dem die Gang unterkommen kann. So ist der Lifestyle – ungeplant, aber es wird immer das Beste rausgeholt. Im Januar erscheint Estikays Debütalbum „Auf entspannt“. Eine ganze Entourage um Estikay und seinen Haus- und Hofproduzenten SiNCH hat den Sound fürs Album beigesteuert, der einerseits aus selbsteingespieltem Schlagzeug und Bässen, aber gleichzeitig auch souligen Samples besteht. In spontanen Sessions trafen plötzlich die klassischen Beatkompositionen der Neunzigerjahre mit Kopfnickerpotential auf melodiöse und experimentelle Elemente und schufen so ganz ungezwungen einen eigenen Style. Natürlich wird Estikay den Lifestyle im März 2017 auf seiner „Auf entspannte“-Tour präsentieren, unter anderem am 31. März beim Heimspiel im Hamburger Mojo.


Tickets gibt es für 18,- Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf www.fkpscorpio.com und www.eventim.de
Mehr Infos und Musik unter www.facebook.com/MonsieurEsti/, www.instagram.com/monsieuresti/, www.youtube.com/channel/UCVhOwoxVPVxrLZR8RDW3lrA.

« Cäthe am 1. Februar 2017 im Hamburger Knust Felix Meyer spielt am 1. Juli 2017 im Schanzenzelt »