Irie Révoltés am 15. November 2017 in der Großen Freiheit 36

Irie Révoltés machen Schluss. Die Antifa-Band, die seit über anderthalb Jahrzehnten die Bewegung mit ihrer Musik unterstützt, unermüdlich für Gerechtigkeit und gegen Rassismus, für Integration und gegen Nazis gekämpft hat, hört auf. Der Einfluss der Heidelberger lässt sich gar nicht überschätzen: Keine Demo gegen rechts, bei der nicht ihre Songs aus den Speakern dröhnen. Kein Fest und keine Volxküche, bei denen nicht irgendwann auch die neun Jungs ihren Senf dazugeben. Und jetzt heißt es auf einmal:


„Wir sagen au revoir und tschüss. Der Zeitpunkt ist für uns gekommen, dieses wunderbare Projekt aufzuhören, um andere Träume und Ideen zu verwirklichen. Wir hätten uns niemals erträumen lassen, was wir durch die Band alles leben und erleben würden. Bei wem sollen wir uns bedanken, wenn es so unglaublich viele Menschen sind, die unseren Weg begleitet haben? Wir sind Euch ALLEN unendlich dankbar! Diese wunderschöne Zeit wollen wir natürlich mit Euch gemeinsam noch mal ordentlich feiern und es das nächste Jahr über richtig krachen lassen! Unser Kampf für eine bessere Welt wird niemals aufhören! Antifascist for ever! Merci! IRIEvoir, eure Irie Révoltés!“


Im kommenden Jahr also gehen Irie Révoltés noch einmal auf Tour, um ein letztes Mal das Leben zu feiern. Am 15. November 2017 spielen sie in der Großen Freiheit 36 in Hamburg.


Tickets gibt es für 24,- Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf www.fkpscorpio.com und www.eventim.de.
Mehr Infos und Musik unter www.irie-revoltes.com, www.facebook.com/irierevoltes, www.twitter.com/irierevoltes, www.instagram.com/irierevoltes und www.youtube.com/user/IrieRevoltes .

« Julian Philipp David am 4. April 2017 im Nochtspeicher Hamburg Van Holzen kommt am 2. März 2017 ins Hafenklang Hamburg »