Nazareth (UK), Support: Piledriver (D)

Samstag und Sonntag/Zusatzkonzert | 16. und 17.12.17 | 20:30 Uhr | Räucherei Kiel | Preetzer Str. 35

Konventionellen, sauber gespielten Hard-Rock mit einem wohlklingend klagenden Gesang machten die schottischen Nazareth aus der Nähe von Edinburgh ab 1969 zu ihrem Programm. Gegründet wurde die Band von Dan McCafferty (vocals), Manny Carlton (guitar), Pete Agnew (bass) und Darrel Sweet (drums). Der harte Kern der Band blieb über 20 Jahre zusammen. In diesen zwei Jahrzehnten bewährte sich Nazareth als solide und perfekt eingespielte Live-Formation, die ein Dutzend Top-Hits und fünf Bestseller-Alben verbuchen konnten. Millionenhits wie „Love Hurts“, „This Flight Tonight“ und „Dream On“ wurden zu Meilensteinen der Rockmusik und die Band zu einer der einflussreichsten Hardrock-Formationen der 70er und 80er Jahre. Spätere Legenden wie Guns N‘ Roses und Metallica zählen Nazareth zu ihren wichtigsten Einflüssen. Tatsächlich gehört die Band in eine Riege mit Led Zeppelin, Deep Purple und Black Sabbath. Als 1973 Richie Blackmore einen Nachfolger für den geschassten Ian Gillan bei Deep Purple suchte, fragte er nach einem gemeinsamen Auftritt als erstes den Nazareth-Frontmann und bekam glatt eine Abfuhr.


Nazareth ist eine der wenigen Bands jener Zeit, die es bis heute geschafft haben sich im harten Music-Bizz zu behaupten und ihre Originalität zu bewahren.


Seit dem Frühjahr 2014 hat die Band mit Carl Sentence (ehemals auch Sänger bei Leading Star, Monroe, Tokio Rose und Krokus) einen neuen Frontmann, der vom bisherigen Sänger Dan McCafferty höchst persönlich ausgewählt und in die Band eingeführt worden ist. Dan musste sich aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen.

 

Mit neuem Sänger und frischem Elan ging die Band 2014 ins Studio. Heraus kam das neue Studio-Album „Rock 'n' Roll Telephone“, welches wieder an den typischen alten Hardrock-Sound erinnerte und das erfolgreichste Nazareth-Album der letzten 20 Jahre werden sollte.


Eröffnet wird der Konzert-Abend von der deutschen Rock-Hoffnung Piledriver.


Die Karten gibt es derzeit noch zum Frühbucherpreis von 25,- Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten Vorverkaufsstellen, über CTS-Eventim, Lübeck-Ticket, Ticketmaster und Ticketonline. Ferner auch über die Hotline 0451 / 58 24 91 43 und im Internet über www.german-concerts.de.


Speziell in Kiel sind die Karten über die Konzertkasse Streiber, das Ticketcenter im Citti Park Kiel und bei der AWO-Kiel, direkt neben der Räucherei, erhältlich.


An der Abendkasse gibt es die Restkarten (sofern noch vorhanden) dann für 35,- Euro.

« Sultans of Swing André Rieu – Die große Deutschlandtour 2018 »