Sam Fender

Samstag | 21.4.18 | Molotow SkyBar | Nobistor 14 | Hamburg

Vor knapp einem Jahr erschien „Play God“, die erste Single von Sam Fender, die sofort in die Playlists der BBC aufgenommen wurde. Aber der Brite war zuvor schon ein gestandener Musiker mit viel Erfahrung. Rund um seine Heimatstadt Newcastle hat er in den Clubs gespielt und stand dabei im Vorprogramm von Größen wie Catfish and the Bottlemen, Hozier, Willy Mason, Ben Howard oder Michael Kiwanuka. Später folgten UK-Touren mit Nick Mulvey, Vant, George Ezra und später sogar europaweit mit Bear’s Den, Declan McKenna und Dermot Kennedy. Da war Fender wohlgemerkt gerade mal um die 20 Jahre alt und ohne Plattenvertrag und -veröffentlichung, hatte aber schon eine Fülle von Demos aufgenommen.

« Sasha – Mit brandneuen deutschen Songs und seinen größten Hits auf Tournee! Revolverheld »