The Blues Brothers – The Smash-Hit – Live from Chicago

Freitag | 15.1.16 | 20:00 Uhr | MuK | Willy-Brandt-Allee 10 | Lübeck

„Ich habe die besten Parties gefeiert, die großartigsten Harley-Touren gemacht. Ich habe zusammen mit den Besten geraucht und getrunken. Ich habe die größten Freuden erlebt, die man sich vorstellen kann“, konstatiert der 63-jährige Dan Aykroyd zum Filmjubiläum von The Blues Brothers. Vor 35 Jahren – am 16. Juni 1980 – feierte der Film Premiere in Chicago. Was 1976 als Sketch von John Belushi und Dan Aykroyd in der US-amerikanischen TV-Show „Saturday Night Live“ begann, wurde damit vollends zum Kult. Leider verstarb Aykroyds kongenialer Partner John Belushi bereits zwei Jahre später, 1982, im Alter von nur 33 Jahren. Jake und Elwood Blues™ – die Künstlernamen der Blues Brothers – blieben aber unsterblich! Mit der von Dan Aykroyd und Judith Belushi (Witwe von John) präsentierten Live-Show  „THE BLUES BROTHERS - The Smash-Hit - Live from Chicago”  erobert das Duo erneut Europa. Vom 30. Dezember 2015 bis zum 19. Januar 2016 zieht die Show, die zuletzt am Londoner West End frenetisch gefeiert wurde, mit siebenköpfiger Live-Band durch 17 deutsche Städte. Natürlich dürfen die Fans alle legendären Hits erwarten: von „Everybody needs somebody“ über „Peter Gunn“, „Respect“, „Minnie the moocher“ bis zu „Jailhouse Rock“ und „Soulman“. Die offizielle Hommage an den Kult feiert mittlerweile 25-jähriges Jubiläum und ist aufgrund des anhaltenden Erfolges bereits zum dritten Mal in Deutschland zu sehen. Tickets für die Show gibt es bei Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.bluesbrothers-show.com.

„The Blues Brothers – The Smash-Hit – Live from Chicago” bringt die Musik und die Energie der Blues Brothers in einer rund zweistündigen Show live auf die Bühne – gespickt mit Original-Dialogen der beiden Kult-Figuren. Der Musiker, Songwriter und Manager Brad Henshaw führt die Regie und übernimmt die Rolle des Jake Blues™. Vor kurzem hat Henshaw sein neues Album „Rock Symphonique“ veröffentlicht und hatte unter anderem Auftritte bei den „World Music Awards“ und den „MTV Europe Music Awards“. In die Rolle des Jake Blues™ schlüpfte er erstmals 1995 als er aus hunderten von Bewerbern und in acht „Recalls“ für eine Blues-Brothers-Show für die Rolle des Jake ausgesucht wurde. In den folgenden zwanzig Jahren hat er in mehreren tausend Shows in Europa und Amerika, Asien, Australien und Afrika die Menschen mit dem Blues-Brothers-Fieber angesteckt. Für Henshaw ist es eine Ehre und Berufung in die Rolle des Jake Blues™ schlüpfen zu dürfen: „Was John Belushi und sein lebenslanger Freund Dan Aykroyd erschaffen und der Welt geschenkt haben ist legendär und zu einem Kult geworden, der niemals sterben wird. Das Erbe und die ewige Flamme, die für John Belushi brennt, tragen zu dürfen, bedeutet für mich eine große Verantwortung. Ich sehe es als meine Berufung und meine Pflicht, dieses Erbe an die nächste Generation von Soul & Blues-Fans weltweit weiterzugeben.“

Wie sehr Henshaw die Rolle des Jake BluesTM verinnerlicht hat, zeigte unter anderem ein Auftritt auf einer VIP-Garten-Party. „Wir wollten einen besonders coolen Auftritt hinlegen“, erzählt Henshaw, „darum sollten Jake und Elwood zum Eröffnungssong ‚Peter Gunn‘ direkt durch die Menge auf die Bühne gehen. Überall wurde Essen serviert und auf meinem Weg durch die Menge habe ich mir eine Wurst geschnappt. Als ich auf der Bühne ankam, hatte ich die Hälfte gegessen und musste den Rest irgendwie loswerden. So wie Jake es sicher auch getan hätte, schmiss ich die Wurst einfach in die Menge. Die Bratwurst hat beinahe den damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder getroffen. Seine Bodyguards stellten sich sofort schützend vor ihn und wurden sehr nervös. Die Band, Elwood und ich begannen ‚everybody needs somebody to love‘ zu singen. ‚That was very Blues Brothers‘“.    

„Wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs!“ (Filmzitat) – 1976,  traten John Belushi und Dan Aykroyd in der US-amerikanischen TV-Show „Saturday Night Live“ in Bienenkostümen auf und interpretierten live den Song „I'm a King Bee“. Das Publikum war begeistert und die musikalischen Einlagen der beiden häuften sich. Nach Bandgründung, diversen Live-Auftritten und einem Plattenvertrag folgte 1980 der Film, der den Kult um die „Blues Brothers“ für immer festigen sollte. Mit ihrer Mischung aus Jazz, Soul und Rhythm & Blues schufen sie den eigenen, unverkennbaren Blues-Brothers-Sound und auch filmisch setzen sie neue Maßstäbe. Aretha Franklin, James Brown, Cab Calloway, Ray Charles und John Lee Hooker traten als Gast-Musiker auf und nie zuvor wurden bis dahin in einem Film so viele Autos zu Schrott gefahren. Im Mittelpunkt des Films stehen aber die spektakulären Live-Auftritte der Blues Brothers und anderer Stars. Zu einer Zeit als die Musik immer elektronischer wurde, setzten sie ein kraftvolles Statement für eine Musik, die vom Aussterben bedroht schien – und machten sie damit unsterblich. Rund 4.000 Kilometer führt nun die Tour von „THE BLUES BROTHERS - The Smash-Hit - Live from Chicago” das Team rund um Jake und Elwood Blues™ in 17 Stationen von Westerland, über Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg bis nach Berlin. Am 30. Dezember geht es los – getreu dem Motto: „Es sind 106 Meilen bis nach Chicago. Wir haben einen vollen Tank, eine halbvolle Packung Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen. –Tritt drauf!" (Filmzitat)

The Blues Brothers – The Smash-Hit – Live from Chicago – Weitere Termine im Umland:
Mittwoch, 30.12.2015, 20:00 Uhr, Westerland, CCS
Mittwoch, 13.1.2016, 20:00 Uhr, Hannover, Theater am Aegi
Samstag, 16.1.2016, 20:00 Uhr, Hamburg, CCH 2
Sonntag, 17.1.2016, 19:00 Uhr, Berlin, Tempodrom
Tickets und Termine: www.bluesbrothers-show.com und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

« Tomahwks live im Body & Soul Bodo Maria – Volkstümliche Schlager treffen auf Rockiges und Sanftes. »