Donnelly Connection – NEWS

„Finally I made it...“ selten hat dieser Satz mehr Berechtigung als bei Alexander Donnelly, Mastermind der Donnelly Connection aus München. Schließlich konnte man man bis vor wenigen Jahren nicht ganz sicher sein, ob er dem Abwärtsstrudel seines Lebens entkommen wird. Denn das, was das Leben ihm bereits früh  abverlangte, war ganz weit weg von dem, was ihn heute als einen der beeindruckendsten Komponisten, Sänger und Gitarristen in Deutschland ausgezeichnet: Rhythm & Blues von internationalem Format, extrem ausdrucksvoll und abwechslungsreich. Mit der intensiven Arbeit an seinem Erstlingswerk NEWS (VÖ: Digital 26.1., CD 26.1.2018) macht sich Donnelly das größte Geschenk.


Bei seiner Lebensgeschichte käme Niemand auf die Idee, dass Alexander Donnelly der Sohn des Oberammergauer Volksschauspielers Edi Bierling ist.    

Vom bayerischen Oberland verschlug es ihn nach Australien, nach Großbritannien, viele andere     Länder folgten – und mit ihnen viele Erfahrungen.


Egal wo er sich befand: Musik war sein ständiger Begleiter. Von frühester Jugend an hielt sich der hoch talentierte Künstler an seiner Gitarre wie an einem Rettungsanker fest. Mittlerweile zweifacher Vater, erkennt Alexander Donnelly nach überwundener Drogensucht, dass Musik seine Bestimmung ist. Stets war sie seine Konstante, egal in welcher Lebenslage. Die Reflektion über sich und seine Vergangenheit hat einen kreativen Schub in die richtige Richtung ausgelöst.


Inmitten seines sozialökologischen Wohnprojekts, das er mit zwölf Erwachsenen, vier Kindern und 15 Hühnern teilt, begann er seine Arbeit an „NEWS“: Elf Songs, die viel Überraschendes zu bieten haben, lässig und dennoch dynamisch. Bestes Songwriting, Hendrix-ähnliche Gitarren und eine     kraftvolle Stimme kennzeichnen in bester Lenny Kravitz-Manier den Opener „What I’m Looking For“. Unüberhörbar ist Donnellys Faible für US-Blues-Superstar Jonny Lang im Titeltrack „News“. Unerwartet dann der Gute-Laune-Reggae „Out of Addiction“, der den langen und beschwerlichen Weg von „damals“ bis zum heutigen „Ende-gut­alles-gut“ beschreibt. Weitere Einflüsse sind schnell ausgemacht: Die Palette reicht von Prince („Can’t you see“) bis George Benson („So into you“).


Das Gesamtwerk besteht aus intensiven Songs, die manchmal überraschende Wendungen, manchmal einschmiegsame Melodielinien enthalten. Stets getragen von Donnellys facettenreicher Stimme und einer schier unendlichen Stilvielfalt an seiner Gitarre. Nicht eine Sekunde hatte er das Gefühl, sich trendabhängigen Diktaten unterwerfen zu müssen. „Ich habe mich nie verbiegen lassen und habe keine Lust auf scheinheilige Kompromisse. Musik war und ist meine Leidenschaft. Da, wo das Gedränge und die Warteschlange am größten ist, da war nie mein Zuhause...


„NEWS“ – ein Album wie ein musikalisches Tagebuch: Intim, einfühlsam, einprägsam. Willkommen im musikalischen Charakterfach!



YOU CAN WIN!
CDs Donnelly Connection – NEWS
Sende Stichwort „Donnelly“ an szeneteam@t-online.de
Einsendeschluss 28.2.18

« Deepalma Ibiza Winter Moods City Blues Connection – Anna Liza »