Geschichte der Travemünder Woche

Gegründet im Jahre 1889, wird die Travemünder Woche im 128. Jahr veranstaltet.


Seither ist die Travemünder Woche jedes Jahr der Anziehungspunkt für Tausende aktive Segler und rund eine Million begeisterte Zuschauer und Besucher, die sowohl das sportliche Großereignis als auch das feine Festival an Land genießen.


In der jüngeren Vergangenheit hat sich die Travemünder Woche insbesondere einen herausragenden Ruf als Meisterschaftsrevier erworben. Jahr für Jahr kommen die unterschiedlichsten Klassen an die Trave-Mündung, um hier ihre deutschen, europäischen oder globalen Titelkämpfe auszutragen. Die Travemünder Woche ist nicht nur für die Klassenvereinigungen, sondern auch für die Segler beste Gelegenheit, um sich zu präsentieren. Denn mit dem Partner SAP und den SAP Sailing Analytics realisiert die Travemünder Woche ein weltweit über das Internet abrufbares TV- und Grafikprogramm, das den Segelsport in einer nie dagewesenen Art veranschaulicht. Und mit der Verzahnung von Segelsport und Festival, die durch die Showrennen in der Trave, das Bürgermeisterrennen und die Übertragungen auf Groß-Bildschirmen auf dem Eventgelände besonders zelebriert wird, hat die Travemünder Woche ein Alleinstellungsmerkmal in der Welt des Segelsports.


In 2017 setzt die Travemünder Woche drei Schwerpunkte: Jugend, Bundesliga und Seesegeln. Denn mit der Ausrichtung der Internationalen Deutschen Jugend- und Jüngstenmeisterschaften in allen offiziellen Meisterschaftsklassen werden nicht nur die stärksten Nachwuchssegler nach Lübeck geholt, sondern auch die besten Clubteams in Deutschland, die in der 1. und 2. Segel-Bundesliga antreten. Dazu gibt es neben den German Open der J/22 und der Ranglistenregatten für Trias und Folkeboote auch noch das umfangreiche Regattaprogramm für die Yachten mit Wettfahrten auf der Kurz-, Mittel- und Langstrecke.

Rotspon Cup – Grundstein der Travemünder Woche


1888 waren es zwei Hamburger, die den Grundstein der Travemünder Woche legten. Hermann Wentzel und Hermann Dröge segelten seinerzeit um eine Flasche Lübecker Rotspon, woraus ein Jahr später die Travemünder Woche hervorging. 2004 wurde der Cup vor allem als Duell der Politprominenz wiederbelebt und die erste Rotspon-Regatta der „Neuzeit“ zur Travemünder Woche ins Leben gerufen.


Schnell mauserte sich der Volksbank Rotspon Cup zu einem der Höhepunkte der Travemünder Woche, wenn die Politiker anstatt am Rednerpult oder vor Kameras einmal auf dem Wasser miteinander wettstreiten. Das Duell, das im Matchrace (Zweikampf) Boot gegen Boot ausgetragen wird, lockte neben Herausforderer Bernd Saxe in seiner Funktion als Bürgermeister der Hansestadt Lübeck Politiker aus dem Land oder von anderen Städten an die Trave.


Wer als Erster zwei Rennen gewonnen hat, nimmt bei der Siegerehrung eine Sechs-Liter-Flasche des berühmten französischen Rotweins aus dem Haus „von Melle“, der in Lübecker Eichenfässern reift, mit nach Hause. Der Cup ist eher eine freundschaftliche Spaßwettfahrt, hat jedoch schon so manche Dramatik erlebt.


In der Regel wird auf der Trave nah am Ufer zwischen Priwall- und Norderfähre gesegelt, so dass die Wettfahrten für Besucher der Travemünder Woche von der Travepromenade aus gut einzusehen sind.


Und die Wettkampf-Yachten sind nicht minder prominent als ihre Steuerleute. Die historischen Zwölfer haben sich als Matchrace-Boote für den Volksbank Rotspon Cup etabliert. Sie lassen die Herzen von Segel-Enthusiasten immer noch höher schlagen. Gelten die mächtigen, aber doch schlanken Yachten als die Schönheiten im klassischen Yachtbau. Die „Trivia“ aus Kiel und die „Sphinx“ aus Flensburg werden in diesem Jahr erneut mit ihren Mannschaften in den Wettkampf um den Lübecker Rotspon ziehen.

Goldplay

Segel-Bundesliga: Travemünder Woche ist stets dabei
Seit es die Segel-Bundesliga gibt, ist das Format auf einen Termin im Jahresverlauf fest gebucht. Immer zum Start in die Travemünder Woche gastiert die Liga in Lübeck, 2013 erstmals mit der Ersten Liga, und seit 2015 sowohl mit der Ersten als auch mit der Zweiten Liga. Damit ist Travemünde der am häufigsten frequentierte Standort in der bisherigen Liga-Historie. In diesem Jahr wird es eine Neuerung geben. Erstmals bekommen beide Ligen eine eigene Bahn. Damit wird das Geschehen entzerrt, der Aufwand in der Organisation ist gleichwohl deutlich größer.

Aber ob auf einer oder auf zwei Bahnen: Die Voraussetzungen vor Travemünde sind ideal. Obwohl auf der freien Ostsee gesegelt wird, sind die Wege für die Motorboote, die die Crews für die wechselnden Zusammensetzungen in den Wettfahrten von und zur Nordermole shutteln müssen, sehr kurz. Die Mannschaften haben damit immer wieder die Gelegenheit zu einer kleinen Pause am Strand und können hier mit Konkurrenten, aber auch mit Freunden und Familien fachsimpeln. Dazu bringt die Übertragung auf dem SAP Sail Cube die Segel-Bundesliga direkt zum Publikum.


Für Spannung ist gesorgt, denn die Bedingungen können auf dem Kurs dicht unter Land sehr unterschiedlich sein – in jedem Fall aber anspruchsvoll und gut für starke Bilder: Bei östlichen Winden ist in hoher Welle gute Seemannschaft bei den Teams gefordert, bei westlichen Winden das Gespür für die Dreher und Böen. Ein Heimvorteil ist dabei nur schwer zu kreieren. Dennoch hoffen die beiden Lübecker Mannschaften, auf ihrem Heimrevier wichtige Punkte für die Liga einzufahren. Das gilt umso mehr in diesem Jahr, da die erste Saisonhälfte für den Lübecker SV in der Zweiten Liga noch gar nicht laufen wollte und für den Lübecker YC in der Ersten Liga Licht und Schatten bot.


Der LSV schaffte in der vergangenen Saison erst in der Saisonverlängerung bei der Qualifikation in der Flensburger Förde den Klassenerhalt, und nach den Platzierungen 17, 16 und 18 in den ersten drei Events deutet vieles darauf hin, dass auch diesmal der Weg zum Klassenerhalt über Glücksburg führen wird.

Biggs B Sonic

Auch der Lübecker YC steht aktuell auf einem Abstiegsplatz (Rang 15). Doch nach dem unglücklichen Saisonauftakt mit den Rängen 14 und 17 auf den süddeutschen Seen zeigte die Formkurve zur Kieler Woche schon deutlich nach oben. Mit Platz vier vor Schilksee wurden wichtige Punkte eingefahren: Die obere Saisonhälfte ist nur noch fünf Punkte entfernt.
Insgesamt ist das Geschehen in der Segel-Bundesliga deutlich enger geworden. Zwar steht aktuell mit dem NRV Hamburg erneut ein Team an der Spitze, das schon zweimal (2013 und 2014) den Titel gewinnen konnte, doch auch die Hamburger sind nicht frei von Patzern (Rang 10 zum Auftakt). Und so ist das Titelrennen noch lange nicht entschieden.


In der Zweiten Liga scheinen sich die Nordclubs sehr gut etablieren zu können. Nachdem in der vergangenen Saison gleich drei Mannschaften aus Schleswig-Holstein den Abstieg aus Liga eins zur Liga zwei verkraften mussten, stehen nun zwei SH-Teams auf einem Aufstiegsplatz. In Travemünde können sie einen großen Schritt nach vorn machen. Denn für die Zweite Liga steht nach der Travemünder Woche nur noch ein Spieltag (Glücksburg, 18. bis 20. August) auf dem Plan. Die Erste Liga fährt dagegen nach Glücksburg noch zum Finale nach Berlin (2. bis 4. November).


Riesenrutsche im Brügmanngarten

Die längste aufblasbare Rutsche Europas tourt mit einer 15 Meter hohen Riesenrampe durch Deutschland und kommt zur Travemünder Woche. Schauinsland-reisen City Slide wird in zehn deutschen Städten für Rutschspaß mitten in der City sorgen – von Travemünde bis München und von Leipzig bis Köln. Das Event ist kostenfrei. Da aber schon im vergangenen Jahr Tausende Besucher die Sommerattraktion genossen haben und die Anzahl der Rutschplätze limitiert ist, wird eine frühzeitige Registrierung auf der Website (www.city-slide.com) empfohlen.


Zwei Stunden haben die Besucher jeweils Zeit, um so oft wie möglich die Riesenrutsche auf einem Rutschring hinunter zu sliden. Eine Riesenrampe von 15 Metern Höhe am Startpunkt sorgt für die nötige Geschwindigkeit und Nervenkitzel pur. Umkleidekabinen, um sich in das sommerliche Outfit für die Rutschparty zu schmeißen, sind vorhanden – auch Garderoben, um das Hab und Gut sicher zu verstauen. Wer einen eigenen Ring mitbringt, kann mit diesem auf die Rutsche. Es werden aber auch Profi-Rutschringe für 5,- Euro vor Ort verliehen.


Damit die angemeldeten Besucher ausreichend rutschen können und die Wartezeiten nicht zu lang werden, haben die Macher den Eventtag in zweistündige Zeitfenster unterteilt. Gerutscht wird jeweils von 12:00 bis 14:00, von 14:00 bis 16:00 und von 16:00 bis 18:00 Uhr.

Boerney & die Tri Tops

Festival- und Regattaprogramm zur 128. Travemünder Woche (21. bis 30. Juli)

Freitag, 21. Juli
Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 16:00 Uhr: Hafenrocker – Diese Band hat Rockmusik im Blut
ab 19:30 Uhr: Nervling – Acoustic-Soul-Pop-Duo
ab 21:30 Uhr: Goldplay Live – Coldplay-Tribute-Show

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 - 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
12:00 - 20:00 Uhr: Archiv des Weltensammlers – Einblicke in fremde Dimensionen und Träume
14:00, 16:00 und 18:00 Uhr: Silea – Seilshow mit waghalsigen Kunststücken

LN + NDR Medienzelt
18:30 Uhr: Energetics Hip-Hop-Show
20:00 Uhr: Urban Beach – Akustik-Pop-Duo

Holsten Biergarten
17:00 – 24:00 Uhr: Tiefton – Heimathafen für bassverliebte Feinhörer

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
18:00 Uhr: Leinen Los! 90er Törn mit DJ Freddy Fresh

Regatta
vorauss. 11:00 Uhr: 1. und 2. Segelbundesliga (SAP Media Race Course Travemünde und Priwall)

Glenfiddle

Samstag, 22. Juli
Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 14:00 Uhr: Glenfiddle – Tribute to the Celtic roots
ab 20:00 Uhr: Push it up – Party-Musik mit Power, Charme und Witz

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 - 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
12:00 - 20:00 Uhr: Archiv des Weltensammlers – Einblicke in fremde Dimensionen und Träume
14:00, 16:00 und 18:00 Uhr: Silea – Seilshow mit waghalsigen Kunststücken

LN + NDR Medienzelt
14:00 Uhr: NDR Taucherteam überträgt einen Tauchgang in die Trave live
18:15 Uhr: Talk im Medienzelt mit Christian Schwandt (Theaterdirektor Theater Lübeck)
19:00 Uhr: Karibik-Dance-Party mit DJ Nono
20:00 Uhr: La Mano Letal
21:00 Uhr: Karibik-Dance-Party mit DJ Nono

Holsten Biergarten
13:00 - 17:00 Uhr: Backbord-Boys: die maritime Version von Ten To Go
17:00 – 24:00 Uhr: Tiefton – Heimathafen für bassverliebte Feinhörer

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
18:00 Uhr: Alle Kraft voraus! DJ Olli Zimtstern

Travepromenade
vorauss. 17:00 Uhr: SAP Trave Race: seegehende Yachten

Regatta
vorauss. 10:00 Uhr: Mittelstrecken-Regatta der seegehenden Yachten
vorauss. 11:00 Uhr: 1. und 2. Segelbundesliga (SAP Media Race Course Travemünde und Priwall)
vorauss. 12:00 Uhr: Trias (Seebahn)

Körner

Sonntag, 23. Juli
Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 13:00 Uhr: Die Melker – Kult-Oldie-Spaßband aus Norderstedt
ab 17:30 Uhr: Jezzy & JayemSoul – Rap & Soul vom Lübecker Musikerduo
ab 18:30 Uhr: Eröffnungsfeier Jugendmeisterschaften
ab 20:30 Uhr: The Rockhouse Brothers – Mitreißende Rock 'n' Roll Show

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 - 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
12:00 - 20:00 Uhr: Archiv des Weltensammlers – Einblicke in fremde Dimensionen und Träume
14:00, 16:00 und 18:00 Uhr: Monsieur Momo – visuelle und nonverbale Clownerie

LN + NDR Medienzelt
14:00 Uhr: Treffen mit Eva Diederich und Gerrit Derkowski
16:00 Uhr: Krimi-Zeit: Der Travemünder Autor Guido Bleil liest aus seinem neuen Buch
18:15 Uhr: Talk im Medienzelt mit der Segel-Bundesliga
20:00 Uhr: Blau-Weiße-Jungs (Shanty-Chor)

Holsten Biergarten
15:00 - 19:00 Uhr: Jasper Vogts Hafenmusikanten

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
14:00 Uhr: Kaffee am Meer: Peter Loose am Akkordeon
18:00 Uhr: Gegen den Skorbut: Cocktailparty mit DJ Kyle

Travepromenade
vorauss. 17:00 Uhr: SAP Trave Race: Segel-Bundesliga

Regatta
vorauss. 10:00 Uhr: Mittelstrecken-Regatta der seegehenden Yachten
vorauss. 11:00 Uhr: 1. und 2. Segelbundesliga (SAP Media Race Course)
vorauss. 11:00 Uhr: Trias (Seebahn)

Monsieur Momo

Montag, 24. Juli
Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 18:30 Uhr: United Four – die härteste Tanzkapelle der Welt

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 - 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
12:00 - 20:00 Uhr: Archiv des Weltensammlers – Einblicke in fremde Dimensionen und Träume
14:00, 16:00 und 18:00 Uhr: Monsieur Momo – visuelle und nonverbale Clownerie

LN + NDR Medienzelt
17:00 Uhr: Science Café zum Thema Aquakultur
18:15 Uhr: Talk im Medienzelt mit Rolf Landerl (Trainer VfB Lübeck) und Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner (Trainer Eutin 08)
20:00 Uhr: Lukas Kowalski

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
18:00 Uhr: Landgang: Mit DJ Kyle

Travepromenade
vorauss. 17:00 Uhr: SAP Trave Race: Europe
22:45 Uhr: Laser- und Pyroshow an der „Passat“

Regatta
vorauss. 11:00 Uhr: Trias (Seebahn)
vorauss. 12:00 Uhr: IDJM 420er (Bahn Delta)
vorauss. 12:00 Uhr: IDJM Pirat (Bahn Delta und SAP Media Race Course)
vorauss. 12:00 Uhr: IDJüM Optimist (Bahn Foxtrott)
vorauss. 12:00 Uhr: IDJM Bic Techno 293 (Bahn Golf)
vorauss. 12:00 Uhr: IDJüM Teeny (Bahn Golf und SAP Media Race Course)
vorauss. 12:00 Uhr: IDJM O'pen Bic (Bahn Golf)
vorauss. 12:00 Uhr: IDJM 29er (Bahn Hotel)
vorauss. 12:00 Uhr: IDJM Europe (Bahn Hotel)


Dienstag, 25. Juli
Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 17:00 Uhr: Urban Beach – Akustik-Pop-Duo der Extraklasse
ab 21:00 Uhr: Körner – Pop Poesie

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 - 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
12:00 - 20:00 Uhr: Archiv des Weltensammlers – Einblicke in fremde Dimensionen und Träume
14:00, 16:00 und 18:00 Uhr: Chimichurri Circo – humorvolle Zirkusshow aus Argentinien

LN + NDR Medienzelt
Ca. 17:00 Uhr: Siegerehrung der Trias-Segler
18:15 Uhr: Talk im Medienzelt mit Dennis Klockmann (Torwart VfL Bad Schwartau)
20:00 Uhr: Impro-Show 1 (Lübecker Theater Combinale)
21:15 Uhr: Impro-Show 2 (Lübecker Theater Combinale)

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
18:00 Uhr: Spaß am Dienstag: DJ Freddy Fresh

Travepromenade
vorauss. 17:00 Uhr: SAP Trave Race: 420er
22:45 Uhr: Laser- und Pyroshow an der „Passat“

Regatta
vorauss. 11:00 Uhr: Trias (Seebahn)
vorauss. 12:00 Uhr: IDJM Laser 4.7 (Bahn Charlie)
vorauss. 12:00 Uhr: IDJM Laser Radial (Bahn Charlie)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM 420er (Bahn Delta)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Pirat (Bahn Delta)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJüM Optimist (Bahn Foxtrott)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Bic Techno 293 (Bahn Golf)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJüM Teeny (Bahn Golf)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM O'pen Bic (Bahn Golf)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM 29er (Bahn Hotel und SAP Media Race Course)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Europe (Bahn Hotel und SAP Media Race Course)

Pierre Nicolai

Mittwoch, 26. Juli
Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 15:30 Uhr: The Joker – Urgesteine der Rock-, Beat- und Popmusik
ab 20:30 Uhr: I Dolci Signori – beliebte Hits des italienischen Pops

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 - 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
13:00 - 18:00 Uhr: Der Kunstturm – zehn Meter hoch, bunt, auffällig und voller kreativer Expressionen
14:00, 16:00 und 18:00 Uhr: Chimichurri Circo – humorvolle Zirkusshow aus Argentinien

LN + NDR Medienzelt
18:15 Uhr: Talk im Medienzelt mit Dennis Klockmann (Torwart VfL Bad Schwartau)
20:00 Uhr: Frühstücksbeat – Walter Düsenberg und Cindy Sennheiser

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
18:00 Uhr: Ladies Night: DJ Mirko & Dennis S

Travepromenade
12:00 Uhr: Volksbank Rotspon Cup
vorauss. 17:00 Uhr: SAP Trave Race: 29er
22:45 Uhr: Laser- und Pyroshow an der „Passat“

Regatta
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Laser 4.7 (Bahn Charlie)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Laser Radial (Bahn Charlie)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM 420er (Bahn Delta)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Pirat (Bahn Delta)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJüM Optimist (Bahn Foxtrott)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Bic Techno 293 (Bahn Golf)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJüM Teeny (Bahn Golf und SAP Media Race Course)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM O'pen Bic (Bahn Golf und SAP Media Race Course)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM 29er (Bahn Hotel)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Europe (Bahn Hotel)


Donnerstag, 27. Juli
Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 15:00 Uhr: Pascal Krieger – Pop-Schlager mit Party-Garantie
ab 19:00 Uhr: Van Deyk – verspielter Folk
ab 21:00 Uhr: Lions Head – gefühlvoller Gitarren-Pop

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 - 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
13:00 - 18:00 Uhr: Der Kunstturm – zehn Meter hoch, bunt, auffällig und voller kreativer Expressionen
14:00, 16:00 und 18:00 Uhr: Pierre-Nicolai Show – artistisches Familien-Comedy-Programm

LN + NDR Medienzelt
14:00 Uhr: Krimizeit: Der Travemünder Autor Guido Bleil liest aus seinem Buch „Der Passatmörder“
18:15 Uhr: Talk im Medienzelt mit Markus Strobl (Sprecher Circus Roncalli) und einem Roncalli-Artisten
20:00 Uhr: Frühstücksbeat – Walter Düsenberg und Cindy Sennheiser

Holsten Biergarten
17:00 – 24:00 Uhr: Hauke Horeis alias DJ E. Koschinski

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
18:00 Uhr: Kultklub: House Classic Partyreihe mit DJ Weidti

Travepromenade
vorauss. 17:00 Uhr: SAP Trave Race: Laser Radial
22:45 Uhr: Laser- und Pyroshow an der „Passat“

Regatta
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Laser 4.7 (Bahn Charlie)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Laser Radial (Bahn Charlie)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM 420er (Bahn Delta und SAP Media Race Course)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Pirat (Bahn Delta)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJüM Optimist (Bahn Foxtrott)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Bic Techno 293 (Bahn Golf)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJüM Teeny (Bahn Golf)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM O'pen Bic (Bahn Golf)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM 29er (Bahn Hotel)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Europe (Bahn Hotel)
vorauss. 16:00 Uhr: OSC Hanse Race, Langstrecke der seegehenden Yachten

Freitag, 28. Juli
Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 15:00 Uhr: Wild Boys – musikalische Reise der Partylative
ab 19:30 Uhr: United Four – die härteste Tanzkapelle der Welt

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 - 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
13:00 - 18:00 Uhr: Der Kunstturm – zehn Meter hoch, bunt, auffällig und voller kreativer Expressionen
14:00, 16:00 und 18:00 Uhr: Pierre-Nicolai Show – artistisches Familien-Comedy-Programm

LN + NDR Medienzelt
18:15 Uhr: Talk im Medienzelt mit den Lübecker Bürgermeisterkandidaten
20:00 Uhr: LN-Stereopark-Act 2017 Contest mit vier Bands

Holsten Biergarten
17:00 – 24:00 Uhr: Tiefton – Heimathafen für bassverliebte Feinhörer

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose, Band Stardust mit Randolph Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
18:00 Uhr: Ich fühl mich Disco: DJ Klaas

Travepromenade
vorauss. 17:00 Uhr: SAP Trave Race: Europe
22:45 Uhr: Laser- und Pyroshow an der „Passat“

Regatta
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Laser 4.7 (Bahn Charlie)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Laser Radial (Bahn Charlie)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM 420er (Bahn Delta)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Pirat (Bahn Delta und SAP Media Race Course)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJüM Optimist (Bahn Foxtrott)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Bic Techno 293 (Bahn Golf)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJüM Teeny (Bahn Golf)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM O'pen Bic (Bahn Golf)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM 29er (Bahn Hotel und SAP Media Race Course)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Europe (Bahn Hotel)
vorauss. 11:00 Uhr: German Open der J/22 (Seebahn)


Samstag, 29. Juli
Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 16:00 Uhr: Pascal Krieger – Pop-Schlager mit Party-Garantie
ab 20:00 Uhr: Boerney & die TriTops – Rock, verrockte Schlager, norddeutsches Liedgut

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 - 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
13:00 - 18:00 Uhr: Der Kunstturm – zehn Meter hoch, bunt, auffällig und voller kreativer Expressionen
14:00, 16:00 und 18:00 Uhr: Arthur kommt vorbei – halsbrecherische Komik und Jonglage in XXL

LN + NDR Medienzelt
14:00 Uhr: NDR-Koch-Show mit NDR-Moderator Philip Jeß und Volker Fuhrwerk (Küchenchef des Hotel-Restaurants Ole Liese auf Gut Panker)
17:00 Uhr: ASC Cats Cheerleader
18:15 Uhr: Talk im Medienzelt mit Max Paatz (Sportdirektor Lübeck Cougars) und zwei Cougars-Spielern
20:00 Uhr: The Line Walkers

Holsten Biergarten
13:00 - 17:00 Uhr: Aurel – Deutschlands erfolgreichster Werbesprecher mit handgemachter Musik
17:00 – 24:00 Uhr: Tiefton – Heimathafen für bassverliebte Feinhörer

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose, Band Stardust mit Randolph Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
18:00 Uhr: Die große Hafenrundfahrt: DJ Klaas

Travepromenade
vorauss. 17:00 Uhr: SAP Trave Race: J/22
22:45 Uhr: Laser- und Pyroshow an der „Passat“

Regatta
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Laser 4.7 (Bahn Charlie und SAP Media Race Course)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Laser Radial (Bahn Charlie und SAP Media Race Course)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM 420er (Bahn Delta)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Pirat (Bahn Delta)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJüM Optimist (Bahn Foxtrott)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Bic Techno 293 (Bahn Golf)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJüM Teeny (Bahn Golf)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM O'pen Bic (Bahn Golf)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM 29er (Bahn Hotel)
vorauss. 11:00 Uhr: IDJM Europe (Bahn Hotel)
vorauss. 11:00 Uhr: German Open der J/22 (Seebahn)
vorauss. 11:Uhr: SAP Up and Down der seegehenden Yachten (Seebahn)


Sonntag, 30. Juli
Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 14:00 Uhr: Die Melker – Kult-Oldie-Spaßband aus Norderstedt
ab 18:00 Uhr: The Sailing Bassmann & friends – Soundtrack zum (Segel-) Sommer
ab 18:45 Uhr: Biggs B Sonic – Rockabilly, Rock 'n' Roll und Ska
ab 20:45 Uhr: Jeden Tag Silvester – deutschsprachige Pop-Hymnen

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 - 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
13:00 - 18:00 Uhr: Der Kunstturm – zehn Meter hoch, bunt, auffällig und voller kreativer Expressionen
14, 16 und 18 Uhr: Arthur kommt vorbei – halsbrecherische Komik und Jonglage in XXL

LN + NDR Medienzelt
18:15 Uhr: Talk im Medienzelt mit dem Travemünder Schlagersänger André Parker.
19:00 Uhr José Ferreiras in Concert
20:00 Uhr: Scamps – Classic Rock mit der Lübecker Rock-Band

Holsten Biergarten
15:00 - 19:00 Uhr: Jasper Vogts Hafenmusikanten

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
14:00 Uhr: Kaffee am Meer: Seniorencafe mit musikalischer Unterhaltung
18:00 Uhr: Alohahoi: Das große Finale mit DJ Andy

Nordermole
22:45 Uhr: Höhenfeuerwerk

Regatta
vorauss. 11:00 Uhr: German Open der J/22 (SAP Media Race Course)
vorauss. 11:00

« 15. Straßenkünstlerfestival mit Highlights der letzten 14 Jahre Straßenkunst in Scharbeutz Balltick BeachSoccer Cup 2017 in Büsum »