Premiere des ‚Baltic Film Art Festival’ in der Lübecker Bucht

Filmkultur im echten Norden

Foto: Brigitte Arms

Am Wochenende 29.9. bis 1.10.2017 wird die Lübecker Bucht beim dreitägigen Baltic Film Art Festival zur Begegnungsplattform für Filmschaffende und kinointeressierte Besucher. Kurzfilme laufen im Wettbewerb, Workshops bieten neue Einblicke und Impulse und am Premierenabend genießen Filmkünstler und das Publikum gemeinsam eine im wahrsten Sinne bildschöne Nacht am Meer.

Im Fokus steht die Förderung junger Filmschaffender, die beim Baltic Film Art Festival eine Plattform erhalten, um Erfahrungen zu sammeln, erste Erfolge zu feiern und ihr Netzwerk zu erweitern. Ihre im Vorwege eingereichten Kurzfilme werden von einer fachkundigen Jury bewertet, ausgewählte Einreichungen nominiert und schließlich die besten Filme prämiert.

Ebenso soll das Festival eine kulturelle Veranstaltung für interessierte Einheimische und Gäste sein, die hier in die Filmwelt hineinschnuppern, viele interessante Kurzfilme anschauen und sich vom Rahmenprogramm unterhalten lassen möchten. Die Stadt Neustadt in Holstein präsentiert sich hierbei als maritime Kulturstadt mit weitem Horizont.

Veranstalter des Festivals ist die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht. Dietmar Baum ist Kurator des Festivals und übernimmt als versierter Kulturschaffender die künstlerische Leitung. Der Konzeptioner, Fotograf und Autor widmet sich seit nahezu 30 Jahren und sehr erfolgreich der Kunst und Gestaltung in vielfältigen Formen, wobei er jedem Projekt seine eigene künstlerische Note verleiht. Seine Werke begleiteten das Schleswig-Holstein Musikfestival und finden sich in diversen Galerien und Ausstellungen wieder. Dietmar Baum hat sich für die Lübecker Bucht als Wahlheimat entschieden und setzt hier sein künstlerisches und kulturelles Schaffen fort.

Der Kurzfilm-Wettbewerb: Die Kurzfilme, die auf dem Festival gezeigt werden, stammen vorwiegend von Studenten bundesweiter Filmhochschulen. Das Baltic Film Art Festival will mit seinem Programm vielfältige filmkünstlerische Ausdrucksformen präsentieren und nimmt hierfür Kurzfilme aus folgenden thematischen Kategorien für den Wettbewerb an:


• Mensch zu Mensch: Menschen & Leben, Respekte & Werte
• Meer: Wasser & Meer
• Kunstfilm: Neue Möglichkeiten entdecken

Die Jury: Die Wettbewerbsjury besteht aus Mitgliedern des Baltic Film Art Festival Teams und Gastmitgliedern aus der Medienbranche. Dazu zählen:
Nicole Borchert , NDR-Redakteurin
Elmar Gehlen, Schauspieler und Regisseur
Harriet Heise, Redakteurin, Moderatorin, Dozentin
Matthias Schmidt, Autor, Produzent, Regisseur, Dozent
Manfred Voss, Kameramann und Lichtdesigner

Diese Jury trifft nach Sichtung aller eingereichten Filme die Auswahl für das Baltic Film Art Festival Programm und bestimmt ebenso die Gewinnerfilme des Kurzfilmwettbewerbs. Pro Kategorie werden fünf Filme für den 'Besten Film' nominiert. Jeweils ein Film wird prämiert mit Sach- und Geldleistungen im Wert von 1000€.

Das Festival-Gelände: In den ehemaligen Glücksklee-Werken direkt am Hafen finden heute Kunst- und Kulturschaffende ihr Glück. Das Baltic Film Art Festival findet in den Räumlichkeiten des Glücks-Cafés, dem angeschlossenen Fotostudio und der Kunstgalerie statt. Hausherr ist hier der Kurator des Festivals, Dietmar Baum. Ergänzend werden die Filme im Freien gezeigt, wobei der Neustädter Hafen eine authentisch maritime Kulisse dazu bietet.

Programminhalte: Neben den Filmvorführungen in der Galerie und auf der Hafen-West-Seite bietet das Festival eine Ausstellung zu den nominierten Filmen, Workshops sowie eine Premierenparty, bei der die besten Filme ausgezeichnet werden. Das Glücks-Café dient über alle Festivaltage als Begegnungszentrum, wo Austausch, Gespräche und eine kulinarische Stärkung miteinander verbunden werden können.

Das Baltic Film Art Festival im Web:
http://www.luebecker-bucht-ostsee.de/baltic-film-art-festival.

« Firestone auf dem Hurricane Festival „Handgemacht“ – Märkte für Kunsthandwerk & Kurioses »