"Handgemacht" – Märkte für KunstHandwerk & Kurioses

Gleich viermal treffen sich im Wonnemonat Mai an interessanten Orten, wie Gut Görtz, Fehmarn, Travemünde und Eutin, viele außergewöhnliche Kunsthandwerker, Künstler und Anbieter besonderer und auch leckerer Dinge.

 

Es geht los mit unserem Maimarkt auf Gut Görtz bei Heringsdorf. An ungewöhnlichen Tagen, Montag ab 14:00 Uhr, startet der Markt und endet in den Abendstunden mit dem Entzünden des traditionellen Maifeuers auf dem Gut.

 

Am 1. Mai geht es dann von 10:00 bis 18:00 Uhr weiter.

 

Vom 4. bis zum 6. Mai sind die „Handgemacht“ – Märkte für Kunst-Handwerk & Kurioses dann auf dem zentralen und belebten Marktplatz von Burg auf der Insel Fehmarn zu Gast. Mit 45 Ausstellern ist dieser Markt wie immer ausgebucht.

 

Über die Pfingsttage vom 18. bis 21. Mai sind die „Handgemacht“ – Märkte gerne wieder an der Travemünder Travepromenade. Mit dabei bei diesem 4-tägigen Event sind über 50 Aussteller und letztlich lädt der herrliche Hafen im Ostseebad Laboe vom 25. bis 27. Mai die Kreativen ein, mit fast 60 Marktteilnehmern auf ausgebuchter Fläche.

 

Da sollte doch für jeden an Kunsthandwerk Interessierten etwas dabei sein.

 

Die Aussteller sind zum großen Teil professionell arbeitende Kreative, die ihre Werke in der eigenen Werkstatt bzw. dem eigenen Atelier fertigen.

 

Im textilen Bereich werden ausgefallene Kreationen aus Stoff und Filz, Plane, Walk und Wolle gezeigt, es gibt Mode für Kinder und Erwachsene, Gewebtes und Gestricktes sowie Wohnaccessoires. Auch die Schmuckdesigner zeigen ein großes Angebot an Gold- und Silberschmuck, Schmuck aus edlem Holz, altem Silberbesteck, Bernstein, handgemachten Glasperlen und Schmuckes aus Mineralien, Fossilien und Edelsteinen. Dazu viele Accessoires bis hin zu Ledertaschen und Beuteln, Gürteln, Tüchern, Schals und Stulpen, Hüten und Mützen. Handwerkliches gibt es vom Töpfereibereich: Hier gibt es freihandgedrehtes Steinzeuggeschirr, Gartenkeramik, Tonflöten, Pflanzgefäße oder künstlerische Objekte. Glaskunst als Schmuck, mundgeblasenen Objekte, vielerlei Bilder, dreidimensionale Karten und maritime Fotografien, Lichtobjekte, vielerlei Dekorationen für Haus und Garten.

 

Verschiedene Künstler zeigen ihr Handwerk vor Ort.

 

Die „Handgemacht“ – Märkte werden ergänzt durch regionale Spezialitäten aus der Nougateria, es gibt Gebäck, Lakritze, Liköre, Öle, Gewürze, Feinkostartikel, Käse, Wurst und Obst.

 

Eine abwechslungsreiche Gastronomie lädt natürlich ebenfalls zum Verweilen ein.

 

"Wir sind wieder sehr zufrieden mit dieser tollen Mischung von Künstlern, Kunsthandwerkern und Händlern, die wir hier auf unseren kreativen Frühjahrsmärkten zusammen haben. Die Besucher finden auf unseren Veranstaltungen jeweils ein großes Spektrum an ideenreichen und handwerklich perfekten Unikaten. Die Handgemacht-Märkte betonen das Individuelle und Besondere. Unsere kontinuierliche Suche nach guten, ausgefallenen Ausstellern bringt hier auch für die jeweilige Stadt und Region eine ansprechende Kulturveranstaltung.

 

Natürlich freuen wir uns wieder auf zahlreiche Besucher, gerade bei den bisherigen Veranstaltungen in diesen vier Orten zeigten sich die immer sehr zahlreichen Gäste angetan von der Qualität der Veranstaltung und kauften auch sehr gut bei den Ausstellern ein“, so die Veranstalterin Ingrid Berkau aus Heringsdorf in Holstein.

 

Die Märkte sind jeweils von 10:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist stets kostenfrei.

« Buddenbrookhaus erhält Schenkung Die Zukunft ist grün: E-Mobilitätsmesse im CITTI-Park »