Lübecker Museumsnacht – „hier & jetzt“

Die LÜBECKER MUSEEN, zahlreiche Galerien und Kultureinrichtungen laden zur 18. Lübecker Museumsnacht ein, in diesem Jahr unter dem Motto „hier & jetzt“. Die Museumsnacht gilt als kulturelles Highlight in der Hansestadt – Museumsfreunde und diejenigen, die es werden wollen, können am Samstag, 25. August, zur nächtlichen Erkundung aufbrechen und sich vom kreativen und vielfältigen Programm mit mehr als 100 Einzelveranstaltungen begeistern lassen.
Noch vor dem Auftakt zur Museumsnacht sind die Besucher gefragt: Bei einer offenen Mitmachaktion für die ganze Familie im Buddenbrookhaus können die großen und kleinen Besucher gemeinsam ein großes Meeres-Mobile gestalten und so auf die Verschmutzung der Meere aufmerksam machen. Nach der Eröffnung durch Kultursenatorin Kathrin Weiher auf der Bühne der Rock & Pop-Schule am Holstentor versprechen ein vielfältiges Musikprogramm mit Bands made in Lübeck, kulinarische Köstlichkeiten, Lesungen und sogar Karaoke beste Unterhaltung.

Das Buddenbrookhaus lockt in der Museumsnacht mit den brasilianischen Klängen des Trios Gomes. Von den weichen Klängen des Bossa Nova bis zur temperamentvollen Samba ist alles dabei. Nicht weniger musikalisch wird es im Günter Grass-Haus, das ein gemeinsames Programm mit dem Willy-Brandt-Haus konzipiert hat: Im Museumsgarten präsentiert die israelische Singer-Songwriterin Sivan Talmor ihr neues Album „Falling“. Außerdem lesen Adi Keissar (Tel Aviv) & Maria Natt (Berlin) aus ihren Werken auf Hebräisch, (Platt-) deutsch und Englisch und sprechen über das Leben in Israel und Deutschland. In der Katharinenkirche können die Besucher beim „Public Singing“ mit vielen anderen gemeinsam die größten Hits der letzten Jahrzehnte anstimmen!

Im Museumsquartier St. Annen ist die Jubiläumsausstellung „875 Jahre – Lübeck erzählt uns was“ noch Baustelle – aber der Bauzaun hat es in sich! Er bietet erste Einblicke und spannende Durchblicke auf die Ausstellung des Jahres. Auch eine Leseperformance lockt. Das Combinale zeigt währenddessen zwei Ausschnitte aus der Produktion „Cirqles I – Geist“ und lässt auf dem Dach des Museums Figuren, wie aus den Altarbildern des Museums entsprungen. erscheinen. Das Museum Behnhaus Drägerhaus lädt ein, Magnete mit Motiven aus dem Behnhaus zu gestalten und so dem heimischen Kühlschrank Charakter zu verliehen. Außerdem wird es maritim: Das Seefrauen-Duo Franz Albers und Käpt’n Kruse bringt modern interpretierte Filmtonschlager, Chansons und Seemannslieder mit.

Im Museum für Natur und Umwelt übernimmt der Cirkus die Regie: Eine Ausstellung mit Guckkästen, die Spiegelwelten und Illusionen offenbaren, Straßenshows mit Miniatur-Cirkus, das Circustheaterstück „Indigo“ und Schattentheater inspirieren im Domhof des Museums. Währenddessen können Kinder unter Anleitung in der Ausstellung „Bodenschätze“ freilegen. Mittelalterlich geht es dagegen auf einem Markt im Europäischen Hansemuseum zu; dort präsentiert das Hansevolk zu Lübeck das Mittelalter des 15. Jahrhunderts. Höchstmodern dagegen: Ein Social Media Walk lässt aktuelle Technik auf Vergangenheit treffen und mitreißende Breakdance-Shows bringen den Kirchplatz zum Beben.

Auch in diesem Jahr beteiligen sich wieder zahlreiche Galerien und Kultureinrichtungen an der Museumsnacht. Die Abschlussparty steigt im Garten des Museum Behnhaus Drägerhaus – tanzen Sie mit allen Gästen, Künstlern und Akteuren in die Nacht!

Fotos: © die LÜBECKER MUSEEN, Olaf Malzahn

ÖFFNUNGSZEITEN
Buddenbrookhaus | Museum Holstentor | Europäisches
Hansemuseum:: 10:00 bis 24:00 Uhr || Museum Behnhaus Drägerhaus |
Museum für Natur und Umwelt | Günter Grass-Haus |
Museumsquartier St. Annen: 10:00 bis 17:00 und 18:00 bis 24:00 Uhr ||
Katharinenkirche: 10:00 bis 16:00 und 18:00 bis 24:00 Uhr || Geschichtswerkstatt
Herrenwyk: 14:00 bis 19:00 Uhr

TICKETS
Erwachsene: 12,- Euro
Kinder & Ermäßigte: 6,- Euro

Am Abend der Museumsnacht erhalten Sie Ihr Ticket ab 18:00 Uhr an allen Museumskassen mit Ausnahme der Katharinenkirche. Einmal gekauft, gilt es für alle Veranstaltungen. Wenn Sie Ihr Ticket vorher schon kaufen möchten, so erhalten Sie es ab Montag, 20.8. täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr im Shop des Günter Grass-Hauses oder am Samstag, 25.8. von 14:00 bis 18:00 Uhr am Infostand unter den Karstadt-Arkaden in der Breiten Straße.


Wenn Sie es noch bequemer haben möchten, kaufen Sie Ihre Eintrittskarte einfach online! Ab 1.8. bieten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit Lübeck-Ticket an, Ihre Eintrittskarte unter www.luebeck-ticket.de per Bezahlung mit PayPal, Vorauskasse oder Kreditkarte zu kaufen. Sie können sich Ihre Museumsnacht-Tickets per Post zuschicken lassen oder zu Hause ausdrucken bzw. auf Ihr smartphone laden. Die Tickets sind außerdem an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

« Lübeck Pride – Christopher Street Day 2018 – Motto: #LebtLiebe Bühne frei für die 12. Lübecker Theaternacht! »