Musikfestival Kunst am Kai 2019

Hafenschuppen C | Nördliche Wallhalbinsel | Willy-Brandt-Allee 31c | Lübeck

Karneval der Tiere

Zur festlichen Eröffnung:

LÜBECK-OPER „Tausend Jahre und 1 Tag“

Samstag, 8. Juni und Sonntag, 9. Juni, jeweils 17:00 Uhr

 

Zur festlichen Eröffnung der Spielzeit 2019 gibt es noch einmal das Erfolgsstück des vergangenen Jahres zum Stadtjubiläum für Kinder-und Jugendchor, Solisten und Orchester. Mit der LÜBECK-OPER „Tausend Jahre und 1 Tag“ wird über die Geschichte Lübecks ein großer Bogen gespannt: von der Gründung bis zum Jahr 2143. Jo und Nick erleben die Geschichte in einer Zeitreise, gemeinsam versuchen sie, die Stadt Lübeck vor dem Untergang zu retten. Dabei stoßen sie auf viele geschichtliche Figuren und Mythen aus der Vergangenheit, die allesamt historisch verbürgt sind. Mit modernen Mitteln des Musikdramas entsteht eine zu Herzen gehende Freundschaftsgeschichte und deckt nebenbei viele Probleme früherer und heutiger Generationen auf.

In der Kritik wurde die Oper als „großer Wurf“ bezeichnet, die Lübecker Nachrichten schrieb: „Was für ein wunderbares Spektakel! „Tausend Jahre und 1 Tag“, die Auftragsoper zum 875. Stadtjubiläum, wurde … stürmisch bejubelt… glänzend inszeniert und choreografiert… ein solch engagiertes Ensemble sieht man… nur selten… Das Publikum war am Schluss völlig aus dem Häuschen.“

Am Pfingstwochenende besteht nun nochmals die Gelegenheit, das Stück in der Originalbesetzung mit der Musik von Gabriele Pott und dem Text von Birgit Kronshage zu erleben.

Karten: 7,50 bis 15.- Euro zzgl. VVK-Gebühren

 

Karneval der Tiere

Samstag, 15. Juni, 15:00 und 17:00 Uhr

 

Mit einem Klassiker, der seit Generationen nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt, gibt es erstmals ein Konzert für die ganz jungen Zuschauer: In Camille Saint-Saëns' kunstvoll witzigem Werk brüllen die Löwen, gackern die Hühner und tanzen die Schildkröten. Es ist eines der beliebtesten Musikstücke für jung und alt und wird mit 2 Klavieren und Kammerensemble aufgeführt. Die Zuhörer werden Zeugen, wie die Tiere Karneval feiern und sich in einem prächtigen Umzug präsentieren und während alle gespannt auf den Schwan warten, treffen wir den Elefanten, den Löwen und noch viele weitere Lebewesen, denen Saint-Saëns zu musikalischer Unsterblichkeit verholfen hat.

Mit eigenen Kuscheltieren sitzen die Kinder dicht neben den Instrumentalisten auf der Bühne und werden zum Mitmachen in der Geschichte motiviert. Eltern und Großeltern erkennen vielleicht hier und dort auch Saint-Saëns‘ Anspielungen an berühmte Kollegen wie Offenbach, Berlioz und Rossini, die hier als Elefant, Schildkröte und Fossil in musikalische Erscheinung treten.

Die Schauspielerin Sara Wortmann erweckt mit lustigen Einfällen die Tiere zum Leben und wer weiß, vielleicht bringt die Aufführung ja auch weitere Überraschungen mit sich …

Karten: 7.- bis 12.- Euro zzgl. VVK-Gebühren

 

Schlafkonzert

ZWISCHEN DEN MEEREN - Konzert zur Blauen Stunde

Freitag, 21. Juni – 19:00 Uhr

 

Im ersten Konzert zur Blauen Stunde - der Stunde des Sonnenuntergangs - begibt sich die Pianisten Saskia Schmidt-Enders mit ihrem Instrumentalensemble auf eine musikalische Reise auf der Sehnsuchtsspur grosser Komponisten, die die Volkslieder ihrer Heimatländer arrangiert und auskomponiert haben. Bekannte Namen wie Edvard Grieg, Ludwig van Beethoven, Antonin Dvorak u.v.a. stehen auf dem Programm - aus unserem kühlen Norden führt die Reise durch das Goldene Prag ins feurige Ungarn, um anschließend mit jiddischen Liedern über die Meere in den Süden zu fliegen…

Begleitet wird Saskia Schmidt-Enders von Nele Schmidt (Violine), Nora Müller (Klarinette) und Karen Heikamp (Violoncello).

In der Pause besteht die Gelegenheit, bei kühlen Getränken auf der Außenterrasse des Hafenschuppens die einmalige Aussicht auf den Sonnuntergang zu genießen.

Karten: 10.- bis 15.- Euro zzgl. VVK-Gebühren

 

SCHLAFKONZERT

Samstag, 6. Juli - ab 22:00 Uhr

 

Ein Konzert im Liegen statt auf Stühlen. Einschlafen ausdrücklich erlaubt! Ein Instrumentalensemble von vier Musikern improvisiert spezielle Klänge acht Stunden lang non-stop die ganze Nacht hindurch und begleitet die Traum- und Wachphasen des liegenden Publikums für maximale Entspannung. Am Morgen gibt es einen frisch gebrühten Kaffee mit einem ofenwarmen Croissant. Das kollektive Schlaferlebnis in der großen Halle umgeben von Live-Klängen macht diese Nacht zu einem einzigartigen Erlebnis!

Karten: 17.- bis 28.- Euro zzgl. VVK-Gebühren

 

Künstlerische Leitung: Gabriele Pott.

Infos und Eintrittskarten unter www.kunst-am-kai.de sowie an allen LN-Geschäftsstellen, Klassik-Kontor und Konzertkasse Hugendubel.

Info-Telefon: 0451-5821606.

« 2.Comicfest Norddeutschland in Lübeck Malente als Blog – Zwischendenseen.com stellt Geheimtipps und Besonderes aus Malente vor »