Öffentliche Führung: Das Leben in der Werkskolonie Herrenwyk

Sonntag | 26.8.18 | 11:00 Uhr | Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk | Lübeck

Leben in der Werkssiedlung © Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk

Herrenwyk war bis in die 90er Jahre des 20. Jahrhunderts ein typischer Arbeiterstadtteil Lübecks. 1907 nahm dort das Hochofenwerk seinen Betrieb auf und gehörte lange Zeit zu den bedeutendsten industriellen Arbeitgebern der Stadt. Im Rahmen der Führung Das Leben in der Werkskolonie Herrenwyk am Sonntag, 26. August, erzählt Egbert Staabs, Vorstands- und Gründungsmitglied des Fördervereins, von der Organisation des Wohnens und der Versorgung der Familien in der Kolonie. Viele Veränderungen, die das Wohnen auf dem Werksgelände mit sich brachte, betreffen das Wohngebiet Herrenwyk bis heute.

Die Führung beginnt um 11:00 Uhr.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 7,- Euro / Jugendliche (16-18 J.) 5,- Euro und Kinder (ab 6 J.) 2,- Euro.

« Silent Beach Party – Party mit Meeresrauschen und Kopfhörer! Jahresthema der mittwochsBILDUNG im Schuljahr 2018/2019: Politische Bildung »