Carolin Kippels – Gegen das Zwielicht

100 Jahre nach dem alles vernichtenden großen Krieg ist die Welt nicht mehr, wie sie einmal war. Die Städte liegen in Schutt und Asche, die Menschen kämpfen ums Überleben. Nur die sieben Bezirke stellen eine erste Zivilisation dar, die durch den Regenten und sein Heer Sicherheit und Schutz gegen die Waldvölker bietet. Der junge Sichem gehört der untersten Schicht dieser neuen Klassengesellschaft an. Er soll die Todesstrafe erhalten, weil er sich gegen Soldaten aus dem wohlhabenden ersten Bezirk verteidigt hat. Doch in letzter Sekunde rettet Klara, die Tochter des Regenten, sein Leben. Jahre später steigt Sichem unerkannt zum Leibwächter der Herrscherfamilie auf und eine zarte Freundschaft zwischen ihm und Klara entspinnt sich.


Carolin Kippels beschreibt eine Welt, die den Lesern aus die Tribute von Panem vertraut ist und zugleich hochgradig spannend bleibt. Im Zentrum steht der Kampf für soziale Gerechtigkeit und die Liebe.


Carolin Kippels – Gegen das Zwielicht, Preis: 2,99 Euro, Seitenzahl: 300, ISBN: 978-3-95818-069-7, ET: 30.11.2015.

« Fabienne Siegmund – Das Herz der Nacht Michèle Halberstadt – Meine amerikanische Freundin »