„Der Norden liest“: das NDR Kulturjournal auf Lesetour durch acht norddeutsche Städte

Termine: Donnerstag, 13. Oktober bis Donnerstag, 8. Dezember

Helge Timmerberg, Foto: Frank Zauritz

„Einmal ein Held sein“, freiwillig oder unfreiwillig, darum geht es in diesem Jahr in der Reihe Der Norden liest. Im Zentrum stehen Selbstbehauptung, außergewöhnliche Taten und Abenteuer, Eroberungen und Überlebensstrategien. Doch das Heldenhafte zeigt sich nicht nur in der großen Geste, auch stillere Heldinnen und Helden kommen zu Wort. Mit dabei sind u. a.: Wolf Biermann mit seiner Autobiografie, der aktuelle Büchner-Preisträger Marcel Beyer mit einer poetischen Exkursion zum Thema „Birdwatching“, Schauspielerin Andrea Sawatzki, Debütantin Rasha Khayat sowie der Erfolgsautor Saša Staniši.

 

Vom 13. Oktober bis zum 8. Dezember begibt sich das NDR Kulturjournal mit Autoren, Schauspielern und Musikern auf Lesetour durch acht norddeutsche Städte. Vergangenheit und Gegenwart, Wirklichkeit und Fiktion werden präsentiert in Briefen, Romanen, Erzählungen, Reportagen und Biografien. Julia Westlake und Christoph Bungartz moderieren. Jeweils am Montag vor den Veranstaltungen wird das Kulturjournal im NDR Fernsehen über die aktuelle Lesung der Woche berichten

 

Christoph Bungartz, Leiter des NDR Kulturjournals: „Was wäre die Literatur ohne Heldengeschichten? Wir Leser identifizieren uns mit ihnen – oder sie reizen zum Widerspruch. Aber immer konfrontieren sie uns mit Fragen an unser eigenes Leben.“

 

„Der Norden liest“ ist eine Kooperation mit dem Radiosender NDR Kultur und steht unter Schirmherrschaft der Stiftung Lesen. In diesem Jahr ist das Kulturjournal zum insgesamt elften Mal mit der Reihe auf Tour. Zahlreiche Partner unterstützen die Reihe, darunter Städte und Bibliotheken, Literaturhäuser und viele andere Kulturinstitutionen.

 

Programm „Der Norden liest“

 

13. Oktober, 20:00 Uhr, Conti-Foyer, Leibniz Universität Hannover
Helge Timmerberg: „Die rote Olivetti“

Helge Timmerberg stellt seine an Abenteuern, Exzessen und Liebschaften reiche Autobiografie „Die rote Olivetti“ vor. In Kooperation mit dem Literarischen Salon Hannover und dem Bibliotheksverband Niedersachsen.

 

19. Oktober, 19:00 Uhr, Dom zu Lübeck
Andrea Sawatzki & Tilmann Lahme: Nachrichten aus dem Exil. Die Briefe der Familie Mann. In Kooperation mit dem Buddenbrookhaus, den Lübecker Museen und der Büchereizentrale Schleswig-Holstein.

 

27. Oktober, 19:30 Uhr, Museum „Windstärke 10“, Cuxhaven
Kapitän Jürgen Schwandt & Stefan Krücken: „Sturmwarnung“

Jürgen Schwandt erzählt gemeinsam mit Stefan Krücken seine vom Leben als Seemann geprägte Lebensgeschichte. In Kooperation mit dem Museum Windstärke 10, der Stadt Cuxhaven und dem Bibliotheksverband Niedersachsen.

 

1. November, 19:30 Uhr, Literaturhaus Hamburg
Birdwatching: Eine poetische Expedition mit Marcel Beyer und anderen Vogelfreunden

Marcel Beyer, Teresa Präauer, Cord Riechelmann und Uwe Westphal diskutieren über die Bedeutung des Vogels. In Kooperation mit den Bücherhallen Hamburg.

 

16. November 2016, 20:00 Uhr, Hallenbad, Wolfsburg
Wigald Boning: „Im Zelt“

Wigald Boning hat länger als ein halbes Jahr und dabei einen ganzen Winter lang im Zelt geschlafen. Er berichtet darüber in dem Buch „Im Zelt. Von einem, der auszog, um draußen zu schlafen“. In Kooperation mit Hallenbad – Kultur am Schachtweg und dem Bibliotheksverband Niedersachsen.

 

24. November 2016, 19:00 Uhr, Carls Showpalast, Eckernförde
Saša Staniši & Aino Löwenmark: Literarische und musikalische Fallen

Saša Staniši liest aus seinem Erzählband „Fallensteller“, musikalisch begleitet von Aino Löwenmark. In Kooperation mit der Stadt Eckernförde, dem Literaturhaus Schleswig-Holstein und der Büchereizentrale Schleswig-Holstein.

 

29. November 2016, 19:30 Uhr, Volkstheater Rostock
Wolf Biermann: „Warte nicht auf bessre Zeiten!“

Wolf Biermann erzählt in seiner Autobiografie über ein politisch bewegtes Leben in Ost und West – und singt Lieder. In Kooperation mit dem Volkstheater Rostock, dem Literaturhaus Rostock und der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken Mecklenburg-Vorpommern.

 

8. Dezember 2016, 19:30 Uhr, KulturBäckerei, Lüneburg
Rasha Khayat & Jasmin Ramadan: West-östlich unterwegs

Rasha Khayat und Jasmin Ramadan schicken ihre Romanfiguren auf eine Reise in die arabische Welt. In Kooperation mit der Sparkassenstiftung Lüneburg, dem Literaturbüro Lüneburg e.V. und dem Bibliotheksverband Niedersachsen.

 

Eintritt pro Lesung: 8,- Euro zzgl. Vorverkaufsgebühren. Karten an den Vorverkaufskassen der Veranstaltungsorte, an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im NDR Ticketshop im Levantehaus, Mönckebergstraße 7, 20095 Hamburg, www.ndrticketshop.de, E-Mail: ticketshop@ndr.de, Tel.: 040-44 192 192

 

Foto: Andrea Sawatzki, Foto: Markus Nass

« Buchvorstellung: „Travemünde in historischen Luftbildern“ Sonderveranstaltungen zu Günter Grass’ »Blechtrommel«: Lesung »Die radikalisierte Gesellschaft« am 18. Oktober im Jungen Studio »