Klangrauschen: 1. Deutsche Stromorchester / Electro-Iconic Bridge

Donnerstag | 6.11.15 | 20:00 Uhr | Galerie Essigfabrik | Kanalstraße 26-28 | Lübeck

Bahnbrechende Erfindungen zur Elektrizität, elektrische Geräte, elektronische Instrumente und unglaubliche Geschichten zur Elektrifizierung der Welt sind das Spielmaterial, mit dem das 1. Deutsche Stromorchester die 9. Sinfonie von Rochus Aust bestreitet. Dabei unterwerfen sich die Ikonen des elektrischen Stroms den unterschiedlichen Spannungsverhältnissen der Stromnetze in der Alten und in der Neuen Welt, Neben Moskau, New York, Montreal, Paris, Rom, Zürich, Lissabon, Budapest, Düsseldorf und Köln verbindet die transatlantische Electro-Iconic Bridge auch Lübeck mit Lubec/Maine/USA.   Eintritt 15,-/6,- Euro.

« Live Music Now – klassisch und modern – LMN-Stipendiaten stellen sich vor2. Kammerkonzert »Harfenquartett« – Werke für vier Streicher von Johann Sebastian Bach, John Psathas und Ludwig van Beethoven »