Kleine Mutti – Der gelebte, gelesene Trivial-Roman – diesmal „Kleine Mutti“

SIE, nur ein ehrloses, aber hübsches Findelkind, heiratet ihre große Liebe und bekommt bald goldige Zwillinge. ER ist (in Wirklichkeit) Adliger, hat aber ihre Hochzeit gefaked und verschwindet bald. SIE sucht und findet IHN, justament als ER eine standesgemäße, aber abgrundböse Freifrau ehelichen will. Einige Ohnmachten und Ränkespiele später, werden IHR In der Folge ihre Kinder weggenommen, sie wird erniedrigt, verleumdet, belogen, verlassen. Es folgen Niedertracht, Mord, Demütigung, Falschheit, schicksalhafte Verkettungen und die KLEINE MUTTI, die tapfer und edelmütig all' diese Turbulenzen übersteht!


Text und Regie: Wolfgang Benninghoven mit Andrea Gerhard, Rodolphe Bonnin, Wolfgang Benninghoven, Piano: Thomas Goralczyk.
Termin: 18.4.2018, 19:30 Uhr, combinale THTR, Hüxstraße 115, Lübeck.

« Mark Britton: „Mit Sex geht’s besser!“ Hans Werner Olm – Luise Koschinsky – Ein Pullover voll Frau »