Michèle Halberstadt – Meine amerikanische Freundin

Sie sind enge Freundinnen, obwohl die eine in Paris, die andere in New York lebt. Doch dann verändert ein Anruf aus Manhattan plötzlich alles: Molly liegt im Koma. Als sie aufwacht, halbseitig gelähmt und mit eingeschränktem Gedächtnisvermögen, zieht sie sich dorthin zurück, wo kaum jemand sie noch erreicht. Alle Versuche der Erzählerin, die starke, kämpferische Molly mit dem sprühenden Geist ins Leben zurückzuholen, laufen ins Leere. Ein einfühlsamer Roman über die starken Bande der Freundschaft – und den Schmerz ihres Verlustes.


Michèle Halberstadt – Meine amerikanische Freundin, Roman, 160 Seiten. Aus dem Französischen von Corinna Rodewald.
Deutsche Erstausgabe, € [D] 9,99 / € [A]10,30 / sFr 11,50 ISBN: 978-3-548-28785-0.

« Carolin Kippels – Gegen das Zwielicht Alice Campion – Der bunte Himmel »