O sole mio! – Canzone italiana

Samstag | 21.5.16 | 20:00 Uhr | Trinkkurhalle | Timmendorfer Strand

Fabian Martino

Ein Konzert mit Musik aus Italien gibt es am 21. Mai 2016 in der Rotunde, Trinkkurhalle Timmendorfer Strand zu erleben. Der deutsch-italienische Tenor Fabian Martino und das Ensemble trio brioso nehmen Sie mit in den sonnigen Süden. Hören Sie italienische Serenaden, neapolitanische Canzone und schwungvolle Instrumentalstücke von Guiseppe Verdi, Gaetano Donizetti, Francesco Paolo Tosti, Eduardo Di Capua, Ernesto De Curtis, Roberto Falvo und vielen anderen.


Fabian Martino studierte er an der Universität der Künste Berlin. Schon während seiner Studienzeit wurde Fabian Martino für Opernpartien und Konzerte an verschiedene Häuser und Festivals engagiert. In der Spielzeit 2003/04 debütierte Fabian Martino an der Berliner Staatsoper in einer Produktion von Paul Abrahams Operette Die Blume von Hawaii. Es folgten wichtige Verpflichtungen im Rahmen von Off-Produktionen in Berlin, wo er zentrale Rollen des italienischen und französischen Repertoires mit immensem Publikumserfolg und sehr positiver Presseresonanz verkörperte, u. a. Rodolfo in Puccinis La Bohème und Don José in Carmen. Im Winter 2005 fügte er seinem Repertoire den Gabriele Adorno in Verdis Simone Boccanegra hinzu (in Yerevan mit den armenischen Philharmonikern) und debütierte Ende 2006 als Alfredo in La Traviata am Münchner Prinzregententheater. Im Februar 2007 war er in der Philharmonie Berlin in der Rolle des Samson in Samson und Dalila von Saint-Saens zu erleben.


Er debütierte mit den Arthur Rubinstein Philharmonikern in der Philharmonie Lodz und der Berliner Philharmonie. 2008 wirkte er als Cavaradossi in Tosca in der Theaterhalle Beuel (Theater Bonn) mit.  2009 folgte die Rolle des Nero in der Uraufführung von Sinem Altans Stadt der Hunde an der Neuköllner Oper, Berlin.


2013 interpretierte der vielseitige Tenor die Rolle des Artemidoros in Salieris La Grotta di Trofonio für die Britzer Sommeroper, Berlin.


2014 wirkte er als Solist bei den Neujahrskonzerten im Konzerthaus Berlin mit dem Babelsberger Filmorchester unter der Leitung von Claus Efland mit.


Kartenpreis 16,- Euro, mit Ostseecard 14,- Euro (zzgl. VVK).

« Der Sound des Sommers: Musik-Highlights aus ganz Europa6. Kammerkonzert »Romantische Blues-Impressionen« – Werke von Claude Debussy, Maurice Ravel und Johannes Brahms »