Ruta Sepetys liest aus ihrem neuen Roman „Salz für die See“

Mittwoch | 14.9.16 | 19:30 Uhr | Günter Grass-Haus | Lübeck

Ruta Sepetys, Foto: Magda Starowieyska

Der Untergang der Wilhelm Gustloff zählt bis heute zu den verlustreichsten Unglücken in der Geschichte der Seefahrt und ist ein Thema, mit dem sich nicht nur deutsche Autoren wie Günter Grass beschäftigt haben. Am kommenden Mittwoch, 14. September, stellt die amerikanische Autorin Ruta Sepetys ihren New York Times-Bestseller Salz für die See im Günter Grass-Haus vor. Ruta Sepetys hat litauische Vorfahren und eine direkte familiäre Verbindung zu den Geschehnissen in Gotenhafen. Bei den Recherchen zu ihrem Roman ist es ihr gelungen, mit Überlebenden und Zeitzeugen zu sprechen. Diese Berichte sind Inspiration und Grundlage für die vier Menschen, deren Schicksale die Autorin in ihrem Roman aufeinandertreffen lässt. In ihrem eindrucksvollen, bebilderten Vortrag spricht Ruta Sepetys über ihr Buch und ihre dreijährige intensive Recherche. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr und findet größtenteils in englischer Sprache statt. Der Roman ist in deutscher Sprache erhältlich. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 9,- Euro und ermäßigt 7,- Euro.


Es handelt sich um eine Veranstaltung des Günter Grass-Hauses in Kooperation mit dem Carlsen Verlag Hamburg.

« Lesung: „Begegnungen mit Siegfried Lenz“ von Hanjo Kesting 1. Klangbilderkonzert: »Fremde Heimat« am 12.10. und 17.11. im Buddenbrookhaus »