Theater Lübeck im Oktober 2021

In seiner Oper Viva la Mamma! deckt Gaetano Donizetti alle Sitten und Unsitten des Theaters auf. Am 8. (Premiere) und 10. Oktober (Premiere +) bringt Regisseurin Effi Méndez die Opernparo­die auf die Bühne des Großen Hauses. Die Musikalische Leitung liegt in den Händen des 1. Kapell­meisters Takahiro Nagasaki.

Beim 2. Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck am 24. und 25. Oktober stehen anlässlich der Nordischen Woche gleich vier Werke aus dem Norden auf dem Programm: Karelia-Suite op. 11 und Finlandia op. 26 von Jean Sibelius, Edvard Griegs Klavierkonzert a-Moll op. 16 sowie Niels Wilhelm Gades Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 20. Es dirigiert Takahiro Nagasaki, am Klavier ist Lilya Zilberstein zu erleben. Das Konzert findet in Kooperation mit dem Museum Behnhaus Drägerhaus und dem Buddenbrookhaus statt.

Das satirische wie sozialkritische Automatenbüfett von Anna Gmeyner wurde bereits ein Jahr nach der Urauf­führung 1932 in Hamburg verboten; unter dem Titel Im Trüben fischen wird die Züricher Premiere 1933 eine der ersten Vorstellungen des Exiltheaters. In Österreich, wo Gmeyner 1902 in einer Wiener jüdischen Familie zur Welt kam, wird das Stück erst 2004 aufgeführt. Nun ist die Inszenierung von Zino Wey ab dem 29. Oktober (Premiere, Premiere + am 30/10) am Theater Lübeck zu sehen.

Am 15. Oktober bringt Katrin Ötting zusammen mit Kindern und Jugendlichen des Spielclubs mit Frerk, Du Zwerg! von Finn-Ole Heinrich ein Stück für Kinder ab 6 Jahren auf die Bühne.

Am 2. Oktober präsentiert das Theater Lübeck den performativen Konzert-Theater-Abend Die Lieder des jungen Werther des Duos baldr & die natur alias Thomas Leboeg und Johann David Talinski im Jungen Studio. In Kooperation mit dem Buddenbrookhaus und der Heinrich Mann-Gesellschaft findet am 31. Oktober die dritte Veranstaltung der Matinee-Reihe Der Kaiser und sein Untertan · Heinrich Mann neu gelesen in den Kammer­spielen statt.

« Automatenbüfett – Von Anna Gmeyner