Verlag Herder: Janis McDavid mit „Alle anderen gibt es schon“

Ein Plädoyer für mehr Mut zum eigenen Ego! Und wer, wenn alle Augen auf dich gerichtet sind? Janis McDavid wirft einen verblüffend provokanten Blick auf den Begriff des Selbstwerts im Verhältnis zu dem des Egos, welchem allgemein Selbstbezogenheit und Narzissmus unterstellt wird. Denn während der Selbstwert einen guten Ruf genießt, wird das sogenannte allenfalls geduldet und erfährt selten ehrliche Wertschätzung. Dabei brauchen gesunde Selbstwertschätzung und Empathie ein kraftvolles Ich, das jederzeit zu sich selbst stehen kann.

Mit Humor und Aha-Effekten stellt der renommierte Speaker und Motivations-Experte anschaulich und konkret dar, wie es gelingen kann, sich für sich selbst zu entscheiden: Die Basis dieser Entscheidung entspringt einer klaren Einschätzung und Anerkennung aller Facetten, Merkmale und Talente, die mein Ich ausmachen. Schonungslos und ehrlich zeigt das Buch anhand der persönlichen Geschichte des ohne Arme und Beine geborenen Autors, welche Wege und Mittel ihn zu einer gesunden und stabilen Selbstwertschätzung brachten. Ein Plädoyer für das Ego und ein Mutmachbuch, den eigenen Selbstwert zu erkennen und zu leben.

Janis McDavid, geb. 1991, wuchs im Ruhrpott auf. Schon mit seinem ersten, 2016 im Verlag Herder erschienenen Buch „Dein bestes Leben“ stellt der international mehrfach ausgezeichnete Vortrags- und Motivationsredner althergebrachte Erfolgsbilder auf die Probe. Seine außergewöhnlichen Reisen und Lebensprojekte sorgen regelmäßig für mediale Aufmerksamkeit. Mehr unter www.janis-mcdavid.de/.

« E-Sport – weit mehr als „Daddeln“ und „Zocken“