Noa – ›Letters to Bach‹ Tour 2019

Mittwoch | 1.5.19 | 20:00 Uhr | Laeiszhalle – kleiner Saal | Johannes-Brahms-Platz 1 | Hamburg

Noas neues musikalisches Projekt heißt ›Letters to Bach‹ und wurde von Quincy Jones produziert. Dem Quincy Jones.
Es handelt sich um 12 Instrumentalstücke von Johann Sebastian Bach, zu denen Noa Texte auf Englisch und Hebräisch geschrieben hat. Es geht dabei um so unterschiedliche Themen wie Technologie und Religion, Klimawandel und Feminismus, Euthanasie, den israelisch-palästinensischen Konflikt und Beziehungen im Zeitalter von Socialmedia.
Die Gitarrenarrangements kommen von Noas langjährigem musikalischen Wegbegleiter Gil Dor, bekannt als Gitarri st, Komponist , Arrangeur und Musikprofessor.


Noa und Gil Dor bringen eine Auswahl ihres vielschichtigen original Repertoires auf Englisch, Hebräisch und Yemenitisch auf die Bühne, akzentuiert durch Noas aufregenden Perkussionsstil. Das Projekt ›Letters to Bach‹ steht im Zentrum dieses Programms und baut eine Brücke aus musikalischer Exzellenz – mit Respekt und Freude, mit Neugierde, Mut und Hoffnung – alles unter der Schirmherrschaft des großen Vereiners, Johann Sebastian Bach.


Ticketendpreise 23,50 / 33,- / 44,- / 49,50 Euro, www.noasmusic.com.

« Der Norden Singt – Der Chor für alle Methyl Ethel »