Bibliotheksfest Motto: „Mach es!“

Freitag | 15.3.19

HannaH Rau © Pat Scheidemann

Die Stadtbibliothek Lübeck nimmt am 15. März gemeinsam mit vielen öffentlichen Bibliotheken in Schleswig-Holstein zum ersten Mal an der Nacht der Bibliotheken teil. Diese wurde 2005 in Nordrhein-Westfalen ins Leben gerufen und findet seitdem aller zwei Jahre statt. Das gemeinsame Motto in allen Bibliotheken lautet „Mach es!“. Darum werden unter anderem einige Workshops angeboten, bei denen Sie sich sehr gern schon vor dem Fest persönlich, telefonisch oder per E-Mail anmelden können. Tel.: 0451 – 122 4114, E-Mail: stadtbibliothek@luebeck.de

Wer die Anmeldung verpasst hat, ist natürlich trotzdem sehr herzlich zum Fest eingeladen. Es werden ein paar Plätze freigehalten.

 

Programm:

17:00 Uhr: Führung durch die historischen Säle

Herr Hatscher, der Bibliotheksdirektor, führt Sie durch die historischen Säle der Stadtbibliothek. Sie sehen die verschiedenen Architekturstile vom 20. bis zurück zum 14. Jahrhundert. Und in jedem neuen Gebäudeabschnitt erfahren Sie auch automatisch etwas über die sich wandelnde Arbeitsweise von Bibliotheken. Freuen Sie sich auf eine besonderen Exkurs über den Erd- und ein Himmelsglobus, den die Stadtbibliothek 1624 als Geschenk erhielt.

Dauer ca. 1,5 Stunden.

 

Kurse und Workshops:

17:00 bis 19:00 Uhr: Saxophon-Workshop, Haus 17 mit Lilija Russanowa und Gerhard Torlitz

Das Saxophon gehört heute zu den beliebtesten Musikinstrumenten. Bei dem Bibliotheksfest können Sie im Einzelunterricht ausprobieren, ob Sie auf dem klangvielfältigen Blasinstrument den richtigen Ton treffen. Die beiden Musiklehrer, Lilija Russanowa von der Musikschule der Gemeinnützigen und Gerhard Torlitz von der Musik- und Kunstschule, stehen mit Ihrem Fachwissen in einer jeweils 15-minütigen Ausprobierzeit Kindern (ab 6 Jahre) und Erwachsenen zur Seite.

Bitte melden Sie sich persönlich, telefonisch oder per E-Mail an. Tel.: 122- 4114, E-Mail: stadtbibliothek@luebeck.de

https://www.luebeckermusikschule.de/index.php/dozenten-mr/50-russanowa-lilija

https://www.mks-luebeck.de/%C3%BCber-uns/team/blasinstrumente/

 

19:00 Uhr: Weinhaus von Melle: ABC des Weines, Konferenzsaal, N3

Betreut von erfahrenen Fachleuten des Lübecker Weinhauses von Melle bieten wir ein Basisseminar für alle Weinfreunde, die sich häufig mit ganz allgemeinen Fragen zum Thema Wein konfrontiert sehen. Welche Temperatur sollte ein bestimmter Wein haben, aus welchem Glas schmeckt er besonders gut, warum werden manche Weine dekantiert? Nehmen Sie Einblick in die Grundlagen der Weinherstellung und der Weinsensorik und lernen Sie die wichtigsten Rebsorten und Anbaugebiete kennen. Dauer ca. 1 h

Bitte melden Sie sich für den Kurs persönlich, telefonisch oder per E-Mail in der Stadtbibliothek an. Tel. 0451/122-4114 (Information), E-Mail: stadtbibliothek@luebeck.de

https://www.von-melle.de/Willkommen.html

 

19:00 Uhr und 20:00 Uhr: Tango Argentino- Workshop im Scharbausaal,

21:00 Uhr: Tango Argentino für alle im Scharbausaal

Tango ist ein Paartanz, der als einer von vielen auch in Standard-Tanzschulen unterrichtet wird. Der argentinische Tango steht in seiner lebendigen Form in einem anderen Kontext: In seinem Ursprungsland gilt er als Volkstanz. Er lebt nicht von vorgegebenen Schrittmustern, sondern vom Kontakt des Tanzpaares untereinander, vom Körpergefühl für die gemeinsame Bewegung und von der Improvisation. Jutta Ottenbreit, staatlich geprüfte Atem,- Sprech- und Stimmlehrerin, Diplomrhythmikerin, Tangolehrerin sowie zertifizierte Trainerin für Life Kinetik, unterrichtet seit 1996 Tango in Lübeck und andernorts. Und zum Fest bietet sie zwei Tangoworkshops an. Ab 21:00 Uhr kann das Gelernte auch gleich weiter ausprobiert und eingeübt werden.

Für alle Interessierten ein Blick voraus: Anlässlich 10 Jahre Tango als Weltkulturerbe organisiert der PARCOUR vom 21.-23. Juni ein Festivalito mit dem bekannten Bühnentänzer und Tanzlehrer Damián Esell.

http://www.parcour.de/page/tango-argentino/

 

 

Jutta Ottenbreit

19:00 bis 23:00 Uhr BANJO-WORKSHOP mit Sebastian Schröder, Musikbibliothek, N3

Wie kein anderes Instrument verkörpert das Banjo die Seele der amerikanischen Folkmusik. Es beeinflusste Generationen von Musikern und prägte die Unterhaltungsmusik vergangener Epochen. Es ist ein wunderbares Instrument, das sich bestens eignet, um aus jedem Menschen einen Musiker zu machen.

In einem Banjo-Workshop wird Sebastian Schröder, Autor des Lehrbuches BANJO SPIELEN!, einen Einstieg in die Welt dieses besonderen Instruments geben. Neben Informationen zur Geschichte des Banjos werden im lockeren und spontanen Zusammensein verschiedene Spieltechniken demonstriert und kleine Übungen absolviert. Anfänger und Quereinsteiger, aber auch interessierte Musiker sind herzlich willkommen! Übungsinstrumente sind vorhanden. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

http://www.banjospielen.de/

 

21:00 Uhr: Schreibworkshop „Ich schreib mir das Glück“ mit Hannah Rau, Lesesaal

Schreiben in oder mit der Gruppe unterstützt und beflügelt das eigene Schreiben. Viele von uns haben in ihrer Kindheit gern geschrieben, Geschichten erzählt und nachgespielt. Leider verliert sich diese Erzähllust oft im Erwachsenenalltag – anderes ist wichtiger.

Mit kleinen Impulsen aus dem freien, kreativen Schreiben kommen die Teilnehmenden (wieder) in den Schreibfluss, lernen beim Tun, welche Stilmittel einen Text voranbringen und wie eine Geschichte Stimmung und Fahrt aufnimmt. Nach dem Kurs haben besteht die Möglichkeit das Geschriebene den Bibliotheksfestbesuchern vorzulesen. Dies ist natürlich freiwillig!

Dauer ca. 1 Stunde

Bitte melden Sie sich für den Kurs persönlich, telefonisch oder per E-Mail in der Stadtbibliothek an.

Tel. 0451/122-4114 (Information), E-Mail: stadtbibliothek@luebeck.de

https://www.luebecker-wortwerft.de/

 

Offene Veranstaltungen:

 

19:00: Uhr Hinter den Kulissen - Wie kommt das Buch in das Bibliotheksregal?, Treffpunkt vor der Information

Kommen Sie mit den Initiatoren mit und erleben Sie, wie das Buch nach der Veröffentlichung den Weg in die Bibliothek findet. Schauen Sie beim Aussuchen, Katalogisieren und Buchbinden den Bibliotheksmitarbeiter/Innen über die Schulter.

Dauer ca. 45 min

 

19:30 Uhr und 21:00 Uhr: BookSpeedDating, N2

Wenn Sie auf der Suche nach neuen Leseempfehlungen oder –eindrücken sind, dann ist das genau das richtige für Sie. Fünf MitarbeiterInnen stellen Ihnen in ca. fünf Minuten eines ihrer Lieblingsbücher vor und am Ende entscheiden Sie, ob Sie das Buch mitnehmen wollen. Dauer ca. 30 min.

 

20:30, 21:00 und 21:30 Uhr: SprachenSpeedDating, Konferenzraum, N3

Lernen Sie in 30 Minuten überlebenswichtige Wörter und Sätze in einer fremden Sprache. Erfahrene Dozentinnen und Dozenten der Volkshochschule Lübeck führen Sie im Schnellverfahren in die Sprache Ihrer Wahl ein. Zur Auswahl stehen Arabisch, Dänisch, Portugiesisch und Plattdeutsch. Unterrichtet wird ca. 30 min in Kleingruppen mit maximal 5 Personen. http://bildung.luebeck.de/erwachsene/vhs/index.html

 

Schräge Vögel

Musik: 17:00 bis 19:00 Uhr Saxophonmusik, Musikbibliothek, N3

Während des Saxophon-Workshops spielen verschiedene Saxophonensembles der Musikschule der Gemeinnützigen und der Musik- und Kunstschule Lübeck klassische und neuere Musik. Hier kann das Instrument auch gleich in seiner vollen Klangschönheit angehört werden.

 

19:00 bis 23:00 Uhr: Margins of April, Foyer

Das Hamburger Singer-Songwriter-Duo –bestehend aus Danny Bee & Daniel Protz (Gitarre, Mandoline, Akkordeon) plus „Special Guest Matthes (Percussion)- spielt während des Festes eine schöne Mischung aus Folk/Americana/Rock und Country. Teils sind es Stücke aus ihrer eigenen Feder, teils sorgsam ausgewählte Coverversionen. Da ist alles drin, abwechslungsreich und mit großer Bandbreite. Wie das Aprilwetter eben: mal frühlingshaft leicht, mal stürmisch, mal ein Regenschauer. Niemals eintönig und immer mit der positiven Aussicht auf Sonnenschein.

Zur Musik darf gerne mitgetanzt, mitgelacht und mitgesungen werden. Mehr auch unter www.margins-of-april.de

 

Theater: 20:00 und 22:00 Uhr: Improtheater „Schräge Vögel“, Foyer

Lust auf ein Theaterexperiment? Die Lübecker Theater-gruppe Schräge Vögel improvisiert nach Vorschlägen der Zuschauer spontane Szenen. Und das Besondere - die Zuschauer haben die Gelegenheit mitzuspielen. Nichts ist geprobt, alle Szenen wird es nur einmal geben und die Zuschauer führen Regie. Lassen Sie sich überraschen. Dauer ca. 45 min

 

Kinder- und Jugendbibliothek

In der Kinder- und Jugendabteilung gibt es Mitmach-Aktivitäten für alle Interessen und Altersgruppen.

 

17:00 bis 19:00 Uhr: Frühlings- und Osterdekorationen basteln

(6 - 10 Jahre)

Unter Anleitung der Bibliotheksmitarbeiter/INNEN wird in der Kinder- und Jugendbibliothek verschiedener Osterschmuck gebastelt und bemalt.

 

18:00 und 20:00 Uhr: Ozobots: Ein Highlight des Abends sind die kleinen Miniroboter, die schon Anfänger mittels verschiedenfarbiger Stifte programmieren können. Kinder, aber auch interessierte Erwachsene, haben die Möglichkeit für diese niedlichen Roboter einen Mini-Parcours zu entwerfen, auf dem diese sich z.B. drehen können, langsamer werden oder beschleunigen – Spaß ist vorprogrammiert!

 

Spielverein

17:00 bis 22:00 Uhr: Brettspiele mit dem Spielverein Ludo Liubice e. V.

Wer es eher spielerisch mag, kann unter der Anleitung des Spielevereins Ludo Liubice e.V. verschiedene Brettspiele kennenlernen und ausprobieren. Egal ob Kinder-, Familien- oder Strategiespiel, für jede Altersgruppe ist etwas dabei.

 

17:00 bis 23:00 Uhr: Buttons basteln

An der Buttonmaschine können coole, witzige, nachdenkliche oder bunte Buttons erstellt werden. (Kosten 50 Cent pro Button)

 

17:00 bis 23:00 Uhr: Bookfacestation

An der Bookface-Station können Selfies der etwas anderen Art geschossen und Buchcover neu interpretiert werden. Das Buch mit dem Lieblingsbuchcover kann in der Bibliothek ausgesucht werden oder ihr bringt euer Lieblingsbuch von zu Hause mit.

 

Während des gesamten Festes von 19:00 bis 23:00 Uhr

Film: „Lübeck Wiederentdeckt - Historische Filmschätze von 1918 bis 1991“ (ohne Ton mit UT), Mantelssaal:

Den ganzen Abend hindurch können Sie sich das vergangene und neue Lübeck von bisher wenig gezeigten acht Filmen anschauen. Sie begeben sich auf einen sehenswerten Streifzug durch die Geschichte Lübecks. Die einzelnen Filme gehen zw. 2 und 22 min, insgesamt 95 min. Die DVD läuft in Dauerschleife.

 

Actionbound-Rallye zur Stadtbibliothek Lübeck: Bei der digitalen Schnitzeljagd, die Sie durchs ganze Haus führt, erfahren Sie Wissenswertes, Kurioses und Lustiges über die Stadtbibliothek.

 

Glücksrad gegenüber der Information: Auch in diesem Jahr sollen große und kleine Gewinne wieder ein Lächeln auf die Gesichter aller kleinen und großen Glückssuchenden zaubern.

 

Bibliothekscafé im Mantelssaal: Verbringen Sie doch eine kleine Pause vom Trubel im Mantelssaal. Hier bekommen Sie zu kleinen Preisen Kaffee und selbstgebackenen Kuchen oder kleine Snacks und kalte Getränke. Sie können sich den Film anschauen oder gleich nebenan im Scharbausaal Tangotänzern zuschauen oder selber mittanzen.

 

Und natürlich - Bibliothek „wie immer“

Leihen Sie auch während des Festes Bücher und andere Medien aus, geben Sie sie zurück und nutzen Sie die ungewöhnlichen Öffnungszeiten der Bibliothek.

Die Initiatoren freuen sich auf Ihren Besuch!

 

Foto: Margins of April

« Das EXIT Festival verkündet die führenden Techno und House Headliner des vielschichtigen Line Up! Fernsichten – Island 63° 66° N – Live-Filmreportage mit Stefan Erdmann »