BUND ruft zu Foto-Aktion auf

Bau-Skandale mit Bildern öffentlich machen

„Projektleiter Merlin Michaelis freut sich auf viele Bilder engagierter Bürger*innen“, Quelle: BUND SH.

Unter dem Titel „Noch eine Baustelle? – Fotos gegen Flächenverbrauch!“ fordert der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland Landesverband Schleswig-Holstein (BUND) alle Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen auf. Bis zum 11. April 2021 können sie Bilder per Email (aktion@bund-sh.de) an den BUND mit Flächenverbrauchs-Skandalen und unnötigen Bauvorhaben senden. Mehr Informationen erhalten Interessierte unter www.bund-sh.de/bildaktion.

Die Problematik des Flächenverbrauchs ist aktuell wie nie: Täglich wird bleibendes Baurecht geschaffen, immer mehr Baugebiete werden erschlossen und Boden dauerhaft versiegelt. Merlin Michaelis, Leiter des von BINGO! - Die Umweltlotterie geförderten Projekts „Weniger ist mehr – Versieglung stoppen!“ ist verärgert:

„Die bundes- und landesweiten Flächensparziele werden immer noch weit überschritten. Wegen mangelnder Vorgaben durch die Landesregierung ist es aktuell unwahrscheinlich, dass der Flächenverbrauch bis 2050 tatsächlich bei Netto Null liegt“. Der anhaltende Bauboom geht immer mit Flächenversiegelung, also dem Verschluss wichtiger CO2- und Wasserspeicher einher. Lebensräume werden zerstört und Naherholungsgebiete gehen verloren. „Flächensparen ist also Boden-, Wasser-, Arten- und Klimaschutz!“, so Michaelis weiter.


Wegen der mutlosen Flächenpolitik Schleswig-Holsteins hat der BUND Landesverband die Foto-Aktion ins Leben gerufen. Gesucht werden Bilder von Menschen vor Flächenverbrauchs-Skandalen und unnötigen Bauvorhaben. So soll dem Flächenverbrauch in Schleswig-Holstein ein Gesicht gegeben und verbindliche Flächensparziele eingefordert werden.

„Gesellschaftliche Entwicklung steht nicht still, gerade in Zeiten der Pandemie braucht es engagierte Menschen, die protestieren und sich und ihren Anliegen Gehör verschaffen. Mit der Fotoaktion des BUND Schleswig-Holstein schaffen wir es, gemeinsam ein drängendes Thema auf die Tagesordnung zu setzen", erklärt Mattea Eschenmann, Freiwilligenmanagerin des BUND Landesverbandes.

Wie Sie an der Aktion teilnehmen können und weitere Hintergrund Informationen finden Sie unter: www.bund-sh.de/bildaktion.

« Schüleraustausch USA und weltweit 2021: Ab sofort gibt es die AUF IN DIE WELT-Messen online