MaiFest der Alternative 2019

Mittwoch | 1.5.19 | ab 14:00 Uhr | Willy-Brandt-Allee 9 | Lübeck

Das traditionelle MaiFest der Alternative Tagesstätte e.V. und des Solizentrums auf der Wallhalbinsel ist Ausdruck für linke, sozio-kulturelle Unabhängigkeit.

Rein basisdemokratisch organisiert bietet das, als „Walli“ bekannte Areal gegenüber der MuK zudem Entfaltungsraum für neue Lebensentwürfe und Protestbewegungen, sowie für kulturelle Vielfalt. Ein Merkmal, dass sich auch in dem umfangreichen Musikprogramm wiederspiegelt.

Doch zunächst lockt das große KinderFest (ab 14:00 Uhr) mit altbekannten und neuen Attraktionen für Groß und Klein zum Mitmachen, Anschauen, Zuhören und Spaß haben. Ab 15:30 Uhr gibt’s Live 25 Acts auf 5 Bühnen. Darunter die experimentierfreudigen Ghundi Brothers aus Bristol, UK (Jungle, HipHop, Banghra, Dub), das legendäre Kalashnikov Collective aus Mailand, ITA (Romantic Punk for the Revolution) oder die international besetzten Psychedelic-Brit-KrautRocker von Swedish Death Candy aus London. Ifriqiyya Electric aus dem Süden Tunesiens werden auf der Stadtgrabenbühne das uralte Trance-Ritual von Sidi Marzûg vollziehen, den Hörer mit Tänzen, Tchektchekas und Tablas seine Dämonen begegnen lassen - bis zum Totalverlust der Sinne. Auf der Maibühne wird Guacáyo mit Sängerin Sophie Filip groovigen Sehnsuchts-Reggae mit farbenfrohen Beats zelebrieren, während im treibsAND-Club Dresdens dienstälteste Punkband Kaltfront energiereich sich durch ein Universum aus Wut und Dystopie spielt.

Im Solizenztrum findet sich am Nachmittag die internationale Gemeinde ein und die Orientalische Gruppe sowie die Tontalente werden ihre Schwerpunkte setzen. Zum Abend dann punkiger Mix aus der Region mit Kapot aus HH. Cicletta und das „Amt für Alle Kollektiv“ werden mit verschiedensten Stilmixen aus der Konserve für alle etwas dabei haben: Techno, Italo und PolitRock sowie als inklusive Veranstaltung die Disco für Alle. Einen kleinen Schwerpunkt wird im Stilbereich Elektro-HipHop-Rap-BeatBoxing serviert. Mit Smith&Smart, sprich Robert Smart aus Berlin kommt der DMC Germany Champion 2017. Hier trifft tighte Turntabletechnik auf theatralische Tanzbarkeit. Konrad Küchenmeister hingegen synthetisiert aus fetten, basslastigen und handgemachten Loops ein feistes Stilgemisch, in dem sich Drum’n’Bass, Reggae, Dubstep, Ska, Balkan und Dub treffen. Und das alles mit improvisierten Samples, was jedes Konzert einzigartig macht. Das kalifornisch-schottische Duo DDM bietet eine Explosion des HipHop mit Hardcore und Punkattitüde. Gleich 4BeatBoxer bieten die Razzzones auf und entwerfen mit ihren Stimmen ein ganzes Klanguniversum, das nahezu orchestrale Züge annehmen kann. Ausgelassene, tanzbare DanceSounds aus dem globalen Dorf, waren immer das Markenzeichen des MaiFestes. Auch heuer wird diese Tradition mit Malaka Hostel, RasgaRasga und Frollein Smilla fortgesetzt.

 

Eine aktuelle Liste der Bands & Aktivitäten beim MaiFest2019 findet Ihr unter www.treibsand.net.

TimeTables unter: www.maifest-lübeck.de.

Eintritt:  14:00 bis 17:00 Uhr ab 8,- Euro,  17:00 bis 1:00 Uhr ab 11,- Euro, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

« 3. PflasterArt Straßenkünstlerfestival Bad Oldesloe Und draußen tanzt der Bär – Das Tages Open Air am Herrentag gibt das Full Line Up bekannt! »