Dreizehn Leben – Spielclub 3: Ein Projekt mit Jugendlichen von Fin Kennedy

Deutsch von Georg Kaiser – Deutschsprachige Erstaufführung

Dreizehn Leben – Spielclub 3: Ein Projekt mit Jugendlichen von Fin Kennedy
Ein einsames Boot schaukelt auf den Wellen mitten im Meer. Es ist neblig und kalt. Ein Rettungsboot. 13 junge Menschen. Die Gefahr liegt hinter ihnen, die Angst vor ihnen. Und schon beginnt der knallharte Überlebenskampf. Wer darf bleiben? Wer muss gehen? Und wie weit gehen wir, um zu überleben? In seiner neuen Fassung des Klassikers Das Floß der Medusa von Georg Kaiser zeigt der englische Autor Fin Kennedy die dunklen Seiten eines Überlebenskampfes auf. Was ist das für eine Gesellschaft, in der für Mitmenschlichkeit kein Platz ist? Und was ist an einem Menschen überhaupt menschlich? In der deutschsprachigen Erstaufführung des Stücks im Jungen Studio des Theater Lübeck zeigt Regisseur Knut Winkmann junge Menschen, die keinen Halt mehr haben und auf s...

„Ein Bericht für eine Akademie“ von Franz Kafka

„Ein Bericht für eine Akademie“ von Franz Kafka
Der Kulturaustausch zwischen dem Theater Die Komödianten und dem Tilsit-Theater aus Sovetsk geht weiter. Diesmal ist es der Austausch von Regisseuren. Der russische Regisseur Artjom Terjochin vom Tilsit-Theater inszeniert am Theater Die Komödianten „Ein Bericht für eine Akademie“ von Franz Kafka. Ein Affe mit Namen Rotpeter stattet Bericht ab – vor einer Akademie hoher Herren, die sich für sein »äffisches« Leben interessieren. Doch der Affe berichtet über fünf Jahre der Menschwerdung. 1. Lektion: Den offenen Handschlag lernen. 2. Lektion: Rauchen. 3. Lektion: Die Schnapsflasche… Mit schier übernatürlicher Kraft gelingt es ihm, dem Affen, die Durchschnittsbildung eines Europäers zu erlangen. Er sucht einen Ausweg aus der Gefangenschaft. Am ...

The Addams Family – Eine neue Musical Comedy

The Addams Family – Eine neue Musical Comedy
Amerikas skurrilste Familie ist mit einer neuen Geschichte zurück: Die Addams leben in ihrem Haus im Central Park ein alles andere als gewöhnliches Leben voll Dunkelheit, Schmerz und Tod. Doch das könnte sich bald ändern: Wednesday, die Tochter der Familie Addams und ohne Zweifel die Prinzessin der Dunkelheit, ist erwachsen geworden und verliebt sich in einen hübschen, intelligenten jungen Mann aus einer respektablen Familie – einen Mann, wie ihn ihre Eltern noch nie zuvor getroffen haben. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, weiht Wednesday ihren Vater in ihr Geheimnis ein und fleht ihn an, ihrer Mutter nichts zu erzählen. Nun muss Gomez Addams etwas tun, was er noch nie zuvor getan hat – ein Geheimnis vor seiner geliebten Ehefrau Morticia be...

Theater Lübeck im März 2018

Theater Lübeck im März 2018
Am 8. März feiert Liebe geht durch den Magen von Imke Looft und Effi Méndez im Theater-Restaurant Dülfer Premiere. Effi Méndez zeichnet für die Regie verantwortlich. Im Großen Haus hebt sich am 16. März der Vorhang für Salvatore Sciarrinos Luci mie traditrici (Die tödliche Blume) in einer Inszenierung von Sandra Leupold. Die musikalische Leitung hat Dietger Holm. Im Jungen Studio ist am 14. März erstmals das Bürgerbühnen-Projekt Herstory unter der Regie von Frieda Stahmer zu erleben. Andreas Nathusius’ Inszenierung von Günter Grass’ Die Blechtrommel wird am 21. März im Großen Haus wiederaufgenommen. Das 6. Kammerkonzert Eine Reise durch Europa mit Werken von Bed?ich Smetana, Johannes Brahms, Manuel de Falla und Edvard Grieg findet am 7. Mär...

Das Original – Kunst-Komödie von Stephen Sachs

Das Original – Kunst-Komödie von Stephen Sachs
Maude Gutman wurde als Barfrau gefeuert und lebt in einer Wohnmobil-Siedlung. Auch sonst meint es das Leben nicht gerade gut mit ihr. Maude: Manchmal kann doch auch ‘n Wunder geschehn. Wenigstens einmal im verdammten Leben könnte Gott doch lächelnd auf einen runtergucken und einem was Gutes tun!“ Und das Wunder scheint wirklich geschehen zu sein, als Maude beim Trödler ein hässliches Klecksbild für drei Dollar kauft. Denn plötzlich sitzt in ihrem Vorgarten der renommierte Kunstexperte Lionel Percy. Im Auftrag einer Stiftung, die in ausgewählten Fällen eine Echtheitsprüfung vornimmt, ist er extra aus New York eingeflogen worden. Denn nachdem der Kunstlehrer der Highschool und der ehemalige Polizist Howard sie darin bestärkt haben, ist Maude si...

Luci mie traditrici (Die tödliche Blume)

Oper von Salvatore Sciarrino

Luci mie traditrici (Die tödliche Blume)
Libretto vom Komponisten, basierend auf »Il tradimento per l’onore« von Giacinto Andrea Cicognini, mit einer Elegie von Claude Le Jeune In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln Lübecker Erstaufführung Für jeden »Tatort«-Kommissar wäre es eine Herausforderung: drei Morde in schneller Serie, kaltblütig geplant, aber ausgeführt wie im Affekt, rücksichtlos brutal, doch gleichzeitig wie gemeinsam mit den Opfern inszeniert – klar scheint nur, dass es sich um Verbrechen aus Leidenschaft handelt. Herzog Malaspina (deutsch: »der böse Dorn«) rächt den Ehebruch seiner Frau durch die Tötung des Dieners, der dabei zusah, des Liebhabers und schließlich der Gemahlin selbst. In Salvatore Sciarrinos 1998 in Schwetzingen unter dem Titel »Die tö...

Liebe geht durch den Magen

Ein Abend mit Musik aus Oper, Operette, Film und Chanson von Imke Looft und Effi Méndez

Liebe geht durch den Magen
Ein Restaurant ist bekanntlich ein Ort für kulinarische Genüsse, gesellige Unterhaltung und für romantische Begegnungen zu zweit. Man ahnt jedoch nicht, wie viele Geschichten und Dramen sich hinter all den besetzten Tischen verbergen. Haben Sie sich eigentlich schon mal gefragt, wovon die Bardame träumt und welche geheimen Wünsche der Kellner hat, der Sie gerade bedient? Sind alle Personen im Raum wirklich sie, die sie vorgeben zu sein? Und wie gestaltet ein Kellner eigentlich sein erstes Rendezvous? Der Kellner im italienischen Restaurant »Il Bacio« ist frustriert: Ständig muss er italienische Opernarien singen, um die Gäste zu erheitern und deren Appetit anzuregen. Dabei träumt er eigentlich von der Opernbühne - und von der großen Liebe. Um diese...

HERZSPRUNG

Komödie von Ildikó von Kürthy – Uraufführung

HERZSPRUNG
Vielleicht hätte sie die Nachricht auf Philipps Mailbox nicht abhören sollen. Nun aber kann Amelie „Puppe“ Sturm nicht mehr anders: Sie stürzt sich aus ihrem goldenen Liebesnest. Bittere Eifersucht und süße Rachegedanken treiben sie zu planlosen Ablenkungsmanövern und schnellem Sex. Doch sie erlebt heiße Überraschungen und irrwitzig komische Enttäuschungen. Und ahnt nicht, in was für ein glamouröses Finale sie stolpern wird. Nach dem überragenden Erfolg als Cora Hübsch in „Mondscheintarif“ spielt Sina Schulz in Herzsprung mit Charme und Ironie ein neues Solo nach einem Roman von Ildikó von Kürthy. Bühnenfassung und Regie: Christoph Munk Die Autorin: Ildikó von Kürthy ist freie Journalistin und lebt in Hamburg. Ihre Bestseller wurden ...

Herstory – Ein Bürgerbühnen-Projekt mit Lübecker Bürgerinnen

Herstory – Ein Bürgerbühnen-Projekt mit Lübecker Bürgerinnen
Es geht um SIE und das in Variationen: Frauenliebe und Leben von Alten und Jungen, von Lauten und Leisen, von Müttern und Töchtern, von Arbeiterinnen und Akademikerinnen, von Künstlerinnen und Kämpferinnen. Von Frauen, die Karriere machten und Gewalt erfuhren, von Widerständigen, die das Autonome Frauenhaus gründeten oder dort landeten, von Entdeckerinnen, deren Träume passten oder platzten. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Autonomen Frauenhauses in Lübeck werden Bürgerinnen ihre Geschichten entdecken, sie mit Lust und Mut beleben, um sie kraftvoll auf die Bühne zu bringen. Inszenierung F. Stahmer, Konzept/Ausstattung A. Kock/F. Stahmer Mit M. Bruhns, M. Bujak, S. Camara, B. M. Duraj, D. Gressing, G. Hailemicael, F. Hamzehlouei, G. Jannsen...

Das Beste von Heinz Erhardt – Auch 2018 wieder im Programm

Das Beste von Heinz Erhardt – Auch 2018 wieder im Programm
Am Donnerstag, dem 22. März 2018 um 20:00 Uhr, gastiert Christian Schliehe erneut in seiner Paraderolle als Heinz Erhardt auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen. Der Kabarettist und Komiker der ersten Stunde der BRD ist einzigartig, doch seine Lieder und Texte leben auch ohne ich weiter: Ernstes und urkomisches, Sinniges und Hintersinniges, denn „Humor ist eigentlich eine erste Sache…“. Unvergessen sind seine verschraubten Wortspiele, skurrilen Verse, Filme und Schlager: Charmant-witzige Liebeslieder, Stimmung, Lebensgefühl und Swing der 50er und 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts sorgen für einen vergnüglichen und unterhaltsamen Abend für alle Generationen. Der Schauspieler und Regisseur Christian Schliehe hat den Heinz-Erhardt-Abend ni...

Das Erfolgsstück – ChiCASS II – des Theater Fabelhaft Lübeck

Freitag | 2.3.18 | 20:00 Uhr | Volkstheater Geisler | Dr.-Julius-Leber-Straße 25 | Lübeck

Das Erfolgsstück – ChiCASS II – des Theater Fabelhaft Lübeck
Die letzte Vorstellung als Special im Volkstheater Geisler Hamburg in den 90er Jahren kurz nach der Grenzöffnung: Die betrogene 'späte Hippiebraut' Alice von Freudenreich quartiert sich ungebetener Weise bei ihrer Tochter ein und versucht durch eine heimlich aufgegebene Zeitungsannonce eine WG zu gründen, um mehr Schwung in das Zusammenleben zu bringen. Als einzige Interessentinnen melden sich zwei "Damen" aus der ehem. DDR, die ihr Leben neu in den Griff bekommen möchten. Begleitet von schmissiger Musik aus Ost und West versucht dieses ungleiche Quartett nun ein einigermaßen harmonisches Zusammenleben hinzubekommen. Das Chaos ist vorprogrammiert... Einlass ab 19:00 Uhr, Ticket: 18,- Euro zzgl. VVK, freie Platzwahl. Tickets an den bekannten Lübecker und ...

Der Boss – Meine türkische Hochzeit

Der Boss – Meine türkische Hochzeit
Am Sonntag, dem 18. Januar 2018 um 18:00 Uhr gastiert das Theaterschiff Bremen erneut mit der Solokomödie Der Boss (nach dem gleichnamigen Roman von Moritz Netenjakob) an Bord des Theaterschiffs. Aylin hat endlich „JA“ gesagt. Daniel ist am Ziel seiner Träume – denkt er. Aber auf das, was jetzt passiert, hat ihn niemand vorbereitet… Plötzlich hat er 374 türkische Familienmitglieder und die melden sich vier Mal am Tag mit guten Tipps: Wohin die Hochzeitsreise gehen soll, wem er einen Job in seiner Firma verschaffen muss und warum er Tante X anlügen muss, damit Onkel Y nicht beleidigt ist. Seine Eltern sind so ausländerfreundlich, dass es schon wieder diskriminierend ist. So wollen sie nicht nur ganz ungezwungen über Sexualität reden, sondern auc...

Die Blechtrommel von Günter Grass, nach der Bühnenfassung von Peter Schanz

Die Blechtrommel von Günter Grass, nach der Bühnenfassung von Peter Schanz
Wer ist Oskar? Die Frage treibt Regisseur Andreas Nathusius (»Labor Mutter Courage«, »Joseph und seine Brüder«) um: Oskar Matzerath, hellhörig und geistig voll entwickelt schon als Säugling, beschließt an seinem dritten Geburtstag nicht weiter zu wachsen. Ohne Empathie betrachtet und durchschaut er das Treiben der Großen, Kleinbürger und Scheinheiligen. Stumm verweigert er sich, nur mit seiner Blechtrommel kommuniziert er und kommentiert scheinbar unbeteiligt und unschuldig den Weltenbrand. Sein Schrei lässt Glas zerspringen. Günter Grass erzählt von unten, aus den Augen Oskar Matzeraths die Geschichte des 20. Jahrhunderts – beginnend in Danzig vor dem 2. Weltkrieg bis nach Düsseldorf in die Nachkriegszeit. Oskar, Sohn eines deutschen Nazimitl...

Anderthalb Stunden zu spät

Liebeskomödie von Gérald Sibleyras u. Jean Dell

Anderthalb Stunden zu spät
Pierre und Laurence sind zu einem wichtigen Abendessen bei Jerome Chalmet eingeladen, Pierres Geschäftspartner. Doch Laurence verweigert sich, will lieber reden. Denn seit auch das letzte Kind aus dem Haus ist, empfindet sie ihr Leben leer, fühlt sich nutzlos. Pierre schwankt zwischen Verständnis und Genervtsein. Das Gespräch droht immer mehr zu entgleitend und die Beziehung gleich mit. Dass dann doch noch alles ins Lot kommt, ist wohl auch dem Wohnzimmer zu verdanken, das zum potentiellen Bordell umfunktioniert werden könnte. Vor allem aber der Liebe, die in der Lage ist, solche gefährlichen Klippen zu umschiffen. Eine Liebesgeschichte mit Witz und Tiefgang, mit originellen Dialogen und hohem Wiedererkennungswert! Mit Anita Gramser und Reiner Lorenz....

Alles Sülze – Vier Frauen am Rande der Wursttheke

Vorstellungen bis zum 31. März

Alles Sülze – Vier Frauen am Rande der Wursttheke
Einen ganz besonderen Tag im Supermarkt – das bietet die musikalische Komödie Alles Sülze auf dem Theaterschiff. Die Angestellten der Supermarktfiliale EKADE – „EinKAufen, Das Erlebnis“ wissen bei Arbeitsantritt an diesem wunderschönen Morgen noch nicht, was alles auf sie zukommt. Die Wechseljahrs geplagte Frau Müller, die vom Hygienewahn befallene Frau Meier, das russische Vollblutweib Frau Schmitz und die schon längst pensionierte Frau Schulz müssen an diesem Tag unvorhergesehen ohne ihren Filialleiter Herr Strohmberg das Geschäft leiten. Das keine Kunden erscheinen, irritiert die Frauen zunächst, doch Frau wäre nicht Frau, wenn sie nicht ungestörtes Arbeitsklima mit Nützlichem verbinden würde. Männer, Frisuren, Würste und Hitzewallunge...

Theater Lübeck im Februar 2018

Theater Lübeck im Februar 2018
Am 17/2 hebt sich im Großen Haus der Vorhang für Die schlafende Schöne nach Peter Tschaikowskys Ballett Dornröschen. Für die Choreographie zeichnet Yaroslav Ivanenko verantwortlich, die musikalische Leitung hat Jan-Michael Krüger. In den Kammerspielen feiert am 2/2 Shakespeares Der Widerspenstigen Zähmung in einer Inszenierung von Lily Sykes Premiere. Dostojewskijs Die Brüder Karamasow unter der Regie von Schauspieldirektor Pit Holzwarth hat am 10/2 Premiere im Großen Haus. Am 24/2 wird Leonard Cohen I’m a hotel – songs of love and hate, ebenfalls eine Inszenierung Pit Holzwarth, in den Kammerspielen wiederaufgenommen. Beim 5. Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck unter dem Titel Klingende Wellen, stürmische See a...

Die Brüder Karamasow nach dem Roman von Fjodor M. Dostojewskij

Premiere: Samstag | 10.2.18 | Großes Haus | Theater Lübeck

Die Brüder Karamasow nach dem Roman von Fjodor M. Dostojewskij
Auseinandersetzung mit Schuld, Ethik und Religion, fulminantes Familienepos und packender Kriminalroman – Fjodor Dostojewskijs letzter großer Roman zeigt nochmal seine Vielschichtigkeit, seine großartige Meisterschaft im Erzählen und seine Lust an feinverästelten psychologischen Verwicklungen: Die drei Brüder Dimitrij, Iwan und Aljoscha könnten unterschiedlicher nicht sein. Aljoscha, der Mönch, ist geprägt von einem tiefen Glauben und Liebe zu seinen Mitmenschen, von Mitleid und Barmherzigkeit. Iwan, der Intellektuelle, stellt sich die existentiellen Sinnfragen, ist ein großer Zweifler und sucht die Welt mit seinem kalten Verstand zu ergründen. Dimitrij, der Lebemann, Trinker und Raufbold, ist impulsiv, unbedacht, ausschweifend und von einem koloss...

Improshow – Die spontane Breitseite

Dienstag/Mittwoch | 27./28.2.18 | 20:00 Uhr | Haus 13 | Adolphstraße 13 | Elmshorn

Improshow – Die spontane Breitseite
Comedy, Musik und Theater in atemberaubendem Wechsel. Ein Facebook-Musical? Los geht’s. Ein finnisches Roadmovie? Schon fertig. Ein getanztes Kochrezept? Guten Appetit. Abwechslungsreich, rasant und witzig. Bei einer Improshow der Steifen Brise haben die Schauspieler genau fünf Sekunden Zeit, die Vorgaben der Zuschauer in eine Szene starten zu lassen. Und los! Eintritt: 18,- Euro (ermäßigt 10,- Euro)....

Instant SL präsentiert die Improshow

Instant SL präsentiert die Improshow
Impro ist schon phänomenal – Theater aus dem Nichts, unterstützt mit Wünschen aus dem Publikum. Spontan, witzig und immer überraschend. Vorsicht, Impro macht süchtig! Geben Sie uns Ihr Wort und wir machen ihnen eine Szene! Moderation: Sigrid Dettlof. Termine: 11.2.18, 19:30 Uhr, 28.2.18, 18:00 Uhr, Combinale THTR, Hüxstraße 115, Lübeck....

Steife Brise – Improkrimi – Morden im Norden, 5, 4, 3, 2, 1. Mord

Dienstag/Mittwoch | 13./14.2.18 | 20:00 Uhr | Imperial Theater | Reeperbahn 5 | Hamburg

Steife Brise – Improkrimi – Morden im Norden, 5, 4, 3, 2, 1. Mord
Drei Verdächtige, ein Opfer, ein Ermittler und eine professionelle Spurensicherung – mehr braucht das Theater Steife Brise nicht, um mit den Zuschauern einen interaktiven Krimiabend zu verbringen. Die Zuschauer bestimmen über die Schicksale der Akteure: wer ist das Opfer? Wer die Verdächtigen? Ein Mordsspaß! Eintritt: 19,- (ermäßigt 15,-) Euro, Karten: 040 / 313114....

Liebesgrüße aus Sovetsk (Tilsit)

Mittwoch | 21.2.18 | 20:00 Uhr | KulturForum | Kiel

Liebesgrüße aus Sovetsk (Tilsit)
Der Kulturaustausch zwischen den Partnerstädten Kiel und Sovetsk, Russland, geht weiter. Das Tilsit-Theater aus der russischen Partnerstadt Sovetsk und das Theater Die Komödianten aus Kiel präsentieren gemeinsam eine spritzige Revue aus Szenen und Gedichten der Weltliteratur in russischer und deutscher Sprache. Mit dabei, die Bluewater Jazzband aus Kiel. Weitere Infos: www.komoedianten.com, Telefon: 0434/553401. Kartenpreise: 14,30 Euro, Abendkasse 15,- Euro (ermäßigt 8,- Euro nur an der Abendkasse). Kartenreservierung: Tel: 0431/553401 und 0431/901-3400. Kartenvorverkauf: Im Theater Die Komödianten, im KulturForum Kiel und bei Konzertkasse Streiber....

Alles Sülze – Vier Frauen am Rande der Wursttheke

Alles Sülze – Vier Frauen am Rande der Wursttheke
Am Donnerstag, dem 1. Februar 2018, feiert das Theaterschiff Lübeck ab 20:00 Uhr die Premiere der Komödie Alles Sülze, eine musikalische Komödie über einen ganz besonderen Tag im Supermarkt. Die Angestellten der Supermarktfiliale EKADE – „EinKAufen, Das Erlebnis“ wissen bei Arbeitsantritt an diesem wunderschönen Morgen noch nicht, was alles auf sie zukommt. Die Wechseljahrs geplagte Frau Müller, die vom Hygienewahn befallene Frau Meier, das russische Vollblutweib Frau Schmitz und die schon längst pensionierte Frau Schulz müssen an diesem Tag unvorhergesehen ohne ihren Filialleiter Herr Strohmberg das Geschäft leiten. Das keine Kunden erscheinen, irritiert die Frauen zunächst, doch Frau wäre nicht Frau, wenn sie nicht ungestörtes Arbeitsklim...

Über Mütter – Und wieder in der Ur-Besetzung

Über Mütter – Und wieder in der Ur-Besetzung
Eine Real - Satire über eine Generation von Müttern – gespielt von Müttern! Eine Mischung von zu Herzen gehenden, Nerv tötenden, liebe- und sorgenvollen Alltagssituationen, aus Glücksmomenten und Erschöpfungszuständen auf die Bühne gebracht, erzählt und durchlebt von drei Schauspielerinnen und Müttern – mit aller Begeisterung und allem Frust, die das Muttersein so mit sich bringt, mit versöhnlichen Zwischentönen und beißendem Witz. Es geht um Windeln, wenig Sex und andere Katastrophen, um Freude und Frust im Umgang mit den heranwachsenden Kids – Jeder wird sich an diesem Abend wiederfinden. Mit: Sigrid Dettlof, Dagmar Dreke und Alexandra Neelmeyer, Dramaturgie: Sigrid Dettlof, Mignon Remé, Regie: Mignon Remé. Termine: 2. und 3.2., Begin...

Kleine Mutti

Mittwoch | 7.2.18 | 19:30 Uhr | Combinale THTR | Hüxstraße 115 | Lübeck

Kleine Mutti
Der gelebte, gelesene Trivial-Roman – diesmal Kleine Mutti. SIE, nur ein ehrloses, aber hübsches Findelkind, heiratet ihre große Liebe und bekommt bald goldige Zwillinge. ER ist (in Wirklichkeit) Adliger, hat aber ihre Hochzeit gefaked und verschwindet bald. SIE sucht und findet IHN, justament als ER eine standesgemäße, aber abgrundböse Freifrau ehelichen will. Einige Ohnmachten und Ränkespiele später, werden IHR In der Folge ihre Kinder weggenommen, sie wird erniedrigt, verleumdet, belogen, verlassen. Es folgen Niedertracht, Mord, Demütigung, Falschheit, schicksalhafte Verkettungen und die KLEINE MUTTI, die tapfer und edelmütig all' diese Turbulenzen übersteht! Text und Regie: Wolfgang Benninghoven, mit Andrea Gerhard, Rodolphe Bonnin, Wolfgang Be...

Anderthalb Stunden zu spät – Liebeskomödie von Gérald Sibleyras u. Jean Dell

Anderthalb Stunden zu spät – Liebeskomödie von Gérald Sibleyras u. Jean Dell
Pierre und Laurence könnten eigentlich sehr zufrieden sein. Das letzte Kind ist aus dem Haus, um im Ausland zu studieren, nun könnte man nochmal richtig Gas geben. Pierre freut sich auch auf die Zeit im Ruhestand. Doch Laurence fühlt sich plötzlich überflüssig und ohne jegliche Motivation. Das Paar ist zu einem wichtigen Abendessen bei Jerome Chalmet eingeladen, Pierres Geschäftspartner. Laurence hat aber absolut keine Lust, hinzugehen. Sie zickt und zögert und zweifelt, während Pierre zwischen Eingeschnapptsein und Einsicht hin- und herschwankt. Der Abend gerät in eine bedrohliche Schieflage, und mit ihm fast auch die Beziehung. Dass dann doch noch alles ins Lot kommt, ist wohl auch dem Wohnzimmer zu verdanken, das zum potentiellen Bordell umfun...