Pfingst-Trompeten

Pfingst-Trompeten
Am Pfingstsonntag, den 20. Mai um 18:00 Uhr ist das Pfeiffer-Trompeten-Consort wieder mit einem festlichen Konzert zum Pfingstfest in der St. Aegidienkirche zu Gast. Die "Pfingst- Trompeten" sind inzwischen fester Bestandteil des Lübecker Musiklebens im Frühsommer. Mit 4 Trompeten, Pauken und Orgel präsentiert das Ensemble festliche Klänge aus vier Jahrhunderten. Im ersten Teil des Konzertes steht Barockmusik vom Feinsten auf dem Programm, u.a. das Konzert D-Dur für zwei konzertierende Solotrompeten von Allesandro Scarlatti und – als Lübecker Erstaufführung – die Sinfonia aus der Kantate „Drei sind, die da zeugen im Himmel“ von Georg Philipp Telemann. Gewandhaus-Solopauker Mathias Müller wird wieder solistisch zu hören sein, diesmal mit dem R...

Liederabend „What can we poor females do?“ mit Wioletta Hebrowska und Andrea Stadel

Liederabend „What can we poor females do?“ mit Wioletta Hebrowska und Andrea Stadel
Ansichten zu Liebesdingen zweier Frauen in Arien, Duetten und Liedern von Claudio Monteverdi, Henry Purcell, Georg Friedrich Händel, Sergej Rachmaninow u.a. Andrea Stadel und Wioletta Hebrowska durchqueren vier Jahrhunderte Musikgeschichte und beleuchten die verschiedenen Facetten von Liebesfreud und Liebesleid aus weiblicher Perspektive, am 2. Mai, 19:30 Uhr, im Europäischen Hansemuseum beim Liederabend „What can we poor females do?“. Von kokettierenden Schäferinnen und eindringlichen Liebesblicken erzählen die Madrigale von Claudio Monteverdi. Die tragische Liebesgeschichte von Dido und Aeneas aus Henry Purcells gleichnamiger Oper führt in die antike Mythologie. Um ritterliche Liebe, Nymphen und Hirten geht es in „Ariodante“ und „Acis und Gala...

Lübecker Brahms-Festival thematisiert „Fremde“

Lübecker Brahms-Festival thematisiert „Fremde“
Vom 4. bis zum 13. Mai lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) zu ihrem traditionellen Brahms-Festival ein, das sie seit 27 Jahren in jedem Frühjahr veranstaltet. Die 29 Veranstaltungen an mehr als zehn verschiedenen Spielstätten stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Fremde“. Mit dem Semesterstart im April haben über 50 verschiedene Ensembles ihre Proben aufgenommen, die die MHL alljährlich in einen Ausnahmezustand versetzen. Zum Eröffnungskonzert am 5. Mai wird der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther als Grußredner erwartet....

Alex Stolze

Sonntag | 30.9.18 | Elbphilharmonie | Kleiner Saal | Platz der Deutschen Einheit 1 | Hamburg

Alex Stolze
Violinist, Komponist und Produzent Alex Stolze hat als Kind in der DDR eine strenge Geigenausbildung durchlaufen. Heute spielt er auf einer selbstgebauten fünfsaitigen Violine und mit allerlei digitalen Gerätschaften eine eigenwillige Mischung aus Elektronica, Indie-Pop und Neoklassik – und singt dazu. Aufdringlich sind seine Stücke nie – eher hingehaucht, vorsichtig tastend und voller farbiger Details. Sein Gesang erinnert ein wenig an die empathische Stimme von Erlend Øye. Leise ist vermutlich auch für Stolze das neue Laut – bis 2012 hat er als Teil des Berliner Trios Bodi Bill die Massen zum Tanzen gebracht....

6. Sinfoniekonzert »Zauberwelt Italien« des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck

Zu Gast ist die israelische Pianistin Dorel Golan

6. Sinfoniekonzert »Zauberwelt Italien« des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck
Am 25. und 26. März präsentiert das Philharmonische Orchester der Hansestadt Lübeck beim 6. Sinfoniekonzert »Zauberwelt Italien« in der Musik- und Kongresshalle Musik von Hector Berlioz, Camille Saint-Saëns und Richard Strauss. Die Musikalische Leitung übernimmt der ehemalige GMD Ryusuke Numajiri. Der ursprünglich vorgesehene Kommissarische GMD Andreas Wolf muss wegen einer Erkrankung das Dirigat für dieses Konzert übergeben. Einer, der sich von der ungeahnten Welt jenseits der Alpen verzaubern ließ, war Hector Berlioz. Als der 27-jährige Komponist 1830 den Rompreis gewann und nach Italien reiste, sammelte er dort Eindrücke, die ihn noch Jahre später inspirieren sollten, z. B. zu seiner Konzertouvertüre »Der römische Karneval« von 1843/44. Hi...

Konzert mit Coffee Clash

Freitag | 27.4.18 | 18:30 Uhr | Berkentienhaus anno 1612 | Mengstraße 31 | Lübeck

Konzert mit Coffee Clash
Ein Konzert mit Coffee Clash im Rahmen der Ausstellungseröffnung von Katharina Burwitz gibt es am 27. April im Berkentienhaus in Lübeck. Coffee Clash ist seit Januar 2014 als musikalisches Duo unterwegs. Bei dieser Band trifft klassische Musik auf modernen Freigeist. Die Kombination von Cello und Gitarre ist schon außergewöhnlich. Gegensätze ziehen sich an sowie ihre Songs: gefühlvoll, verspielt, harmonisch und handge-macht. Meike Anstett (Cello) & Pat(rick) Schweder (Gitarre). Hutkasse....

KONZERTREIHE: Musik für die Seele – Stimmungsvolle klassische Musikabende von und mit erfolgreichen Nachwuchskünstlern

Mittwoch | 18.4.18 | 19:00 Uhr | Berkentienhaus anno 1612 | Mengsraße 31 | Lübeck

KONZERTREIHE: Musik für die Seele – Stimmungsvolle klassische Musikabende von und mit erfolgreichen Nachwuchskünstlern
Jonte Nagel, geboren 2003, erhielt seinen ersten Klavierunterricht mit sechs Jahren. Im Rah-men verschiedener Förderprogramme und Kammermusikkurse hat er mehrfach mit ersten Preisen solistisch als auch im Duo sehr erfolgreich bei „Jugend musiziert“ teilgenommen. Seine erste Geigenstunde erhielt der 2003 geborene Maximilian Biebl im Jahr 2008 bei Nele Altenkamp. Knapp zwei Jahre später fing er an, erste Preise bei Jugend musiziert in den Ka-tegorien Geige solo und Kammermusik zu erspielen. Seit April 2011 wird Maximilian an der Musikschule der Gemeinnützigen in Lübeck unterrichtet. Er bringt mit seinem Lehrer und im Rahmen von Meisterkursen des Landesmusikrates und der Musikhochschule Lübeck regel-mäßig große Konzertliteratur auf die Bühne. In Zusa...

Amaryllis Quartett – Trauer

Donnerstag | 19.4.18 | 20:00 Uhr | Kolosseum Lübeck | Kronsforder Allee 25

Amaryllis Quartett –  Trauer
Im Konzert „Trauer“ wird eine Uraufführung des Schweizer Komponisten David Philip Hefti von zwei berühmten Streichquartetten gerahmt: Mendelssohns Streichquartett op. 80 ist ein tief emotionales Bekenntniswerk, das als unmittelbare Reaktion des Komponisten auf den überraschenden Tod seiner geliebten Schwester Fanny im Mai 1847 entstanden ist. Schuberts Streichquartett D 810 mit dem Beinamen „Der Tod und das Mädchen“ geht zwar nicht auf ein bestimmtes biographisches Ereignis zurück, thematisiert aber durch die Bezugnahme auf Matthias Claudius Gedicht ebenso Trauer und Tod. Die Komposition von Hefti für Streichquartett und Mezzosopran „Endloser Anfang von allem“ bezieht sich auf ein Gedicht von Kurt Aebli und setzt einen Kontrapunkt zu den bei...

Fidelio für Kinder – Oper nach Ludwig van Beethoven für Kinder ab 8 Jahren

Fidelio für Kinder – Oper nach Ludwig van Beethoven für Kinder ab 8 Jahren
Glühend und voller Visionen von einer besseren Welt weiß Florestan seine Zuhörer zu überzeugen. Er fordert Freiheit und Gerechtigkeit für alle und jeden! Das ist aber unter der Herrschaft von Pizarro nur ein Traum, denn der Tyrann duldet keinen Widerspruch. Er spürt sofort die Gefahr, die von dem jugendlichen Aufrührer Florestan ausgeht und lässt ihn verhaften. Doch Florestans Freundin Leonore ersinnt einen Plan, um ihn zu befreien und schleicht sich in die teuflische Welt Pizarros ein – aber kann ein einzelner Mensch das System Pizarro zum Einsturz bringen? Diese Produktion der Taschenoper erzählt eine Geschichte, die sich im Spannungsfeld zwischen Gefangenschaft und Freiheit bewegt und Kindern ab 8 Jahren einen Eindruck vermittelt, wie es sich in ...

27. Brahms-Festival Lübeck unter dem Motto „Fremde“

27. Brahms-Festival Lübeck unter dem Motto „Fremde“
Unter dem Motto „Fremde“ steht das Brahms-Festival 2018, das die MHL vom 4. bis zum 13. Mai zum 27. Mal veranstaltet. Fremdheit ist eine existentielle und vielschichtige menschliche Erfahrung. In 29 Veranstaltungen präsentieren die Interpretinnen und Interpreten an sechs Spielstätten in Lübeck und Neumünster zahlreiche musikalische Facetten des Mottos. Über 200 Mitwirkende, zu denen Studierende, Dozierende und Gäste gehören, stehen in der Festival-Woche in zahlreichen Ensembles gemeinsam auf der Bühne, darunter auch die beiden Echo-Klassik-Preisträgerinnen 2017 Sabine Meyer (Klarinette) und Konstanze Eickhorst (Klavier). Das MHL-Sinfonieorchester eröffnet das Brahms-Festival am Samstag, 5. Mai unter Leitung des renommierten Gastdirigenten Lothar...

7. Kammerkonzert: Der Spielmann

7. Kammerkonzert: Der Spielmann
Das Lied Der Spielmann nach einem Gedicht von Henrik Ibsen ist der Schlüssel zu Edvard Griegs Streichquartett, in dem sich der norwegische Komponist intensiv mit der Musik seiner Heimat auseinandersetzt. Das Motto des Liedes, in der Einleitung zum ersten Satz vorgestellt, zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Werk. Der stilistisch vielseitige französische Komponist Jean Françaix hatte ein besonderes Faible für Blasinstrumente, speziell für die Klarinette. Seine raffinierte, moderne Musiksprache bringt außergewöhnliche Klangkombinationen hervor und entwickelt eine charmante Heiterkeit, die auch traditionellen Hörgewohnheiten keinesfalls entgegensteht: »Musique pour faire plaisir«, wie Françaix selbst über seine Musik sagte. Die Reihe Kam...

7. Sinfoniekonzert: Hoch auf den höchsten Höh’n

7. Sinfoniekonzert: Hoch auf den höchsten Höh’n
»Ein vollständiger Sieg des Lichts über die Dunkelheit« – mit diesen Worten beschrieb Hugo Wolf die Uraufführung von Anton Bruckners 8. Sinfonie in einem Brief an Emil Kauffmann im Dezember 1892. Unter der Leitung von Hans Richter hatten die Wiener Philharmoniker am 18. Dezember 1892 mit diesem Werk die letzte Sinfonie aufgeführt, die Bruckner in seinem Leben vollenden konnte. Als »Schöpfung eines Giganten« und »Triumph, wie ihn ein römischer Imperator nicht schöner wünschen könnte« bejubelt oder von den Gegnern als »traumverwirrter Katzenjammerstil « abgetan, setzte Bruckners 8. Sinfonie neue Maßstäbe. Man könnte annehmen, der Komponist handelte nach der Maxime »mehr ist mehr«; allein die Spieldauer des Werkes mit etwa 80 Minuten über...

Linos Ensemble – Erfolgreich, frisch, mitreißend – und das seit vierzig Jahren!

Mittwoch | 14.3.18 | 20:00 Uhr | Kolosseum Lübeck | Kronsforder Allee 25

Linos Ensemble – Erfolgreich, frisch, mitreißend – und das seit vierzig Jahren!
Dem Linos Ensemble werden solche Attribute immer wieder zugeschrieben, und das ist nicht nur das Ergebnis intensiver, begeisterter Probenarbeit, sondern hat auch noch andere Gründe: Dazu gehören das Erlebnis der gemeinsamen Arbeit an Interpretationen, die immer von Neuem hinterfragt werden, die ungebrochene Freude an neu entdeckten Partituren und die Neugier auf aktuelle kompositorische Strömungen. Und der Erfolg des Kammerensembles hat sicher auch etwas damit zu tun, dass alle Mitglieder noch in anderen musikalischen Bereichen tätig sind – als Orchestermusiker, als Lehrende und Solisten – und diese verschiedenen Arbeitsfelder sich gegenseitig befruchten. Am Mittwoch, den 14. März 2018 spielt das Linos Ensemble um 20:00 Uhr im Kolosseum Lübeck Werke ...

6. Sinfoniekonzert: Zauberwelt Italien

6. Sinfoniekonzert: Zauberwelt Italien
»Kennst du das Land? wo die Zitronen blüh’n« – nicht nur für Goethes Mignon ist Italien das Land der Sehnsucht: Einer, der sich von der ungeahnten Welt jenseits der Alpen verzaubern ließ, war Hector Berlioz. Als der 27-jährige Komponist 1830 den Rompreis gewann und nach Italien reiste, sammelte er dort Eindrücke, die ihn noch Jahre später inspirieren sollten, z. B. zu seiner Konzertouvertüre »Der römische Karneval« von 1843/44. Hierfür verwendete Berlioz Teile aus seiner Oper »Benvenuto Cellini«. So stammt etwa der feurige Saltarello ursprünglich aus dem zweiten Bild, in dem Berlioz dem ausgelassenen römischen Karnevalstreiben inklusive Gesang und Tanz auf der Piazza Colonna ein Denkmal setzte. Der »Römische Karneval« blieb Berlioz sein...

6. Kammerkonzert: Eine Reise durch Europa

Eine Kooperation mit dem Europäischen Hansemuseum Lübeck

6. Kammerkonzert: Eine Reise durch Europa
Die stellvertretende Konzertmeisterin des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck stellt Komponistenpersönlichkeiten aus Tschechien, Deutschland, Spanien und Norwegen einander gegenüber. Bed?ich Smetana ließ sich für seinen zweiteiligen Zyklus »Aus der Heimat« von der Schönheit tschechischer Landschaften und der urtümlichen Musikalität ihrer Bewohner inspirieren. Johannes Brahms findet in seiner großen, beinah sinfonisch angelegten dritten Violinsonate eine spannungsreiche Balance zwischen Lyrik und Dramatik. Auf spanische Volkslieder geht Manuel de Fallas »Suite populaire espagnole« zurück. Edvard Griegs Violinsonate in c-Moll gehört zu den bedeutendsten Werken dieser Gattung und fand sogar in Thomas Manns Roman »Dr. Faustus« Erwäh...

Musikhochschule Lübeck veranstaltet 27. Brahms-Festival unter dem Motto „Fremde“

Musikhochschule Lübeck veranstaltet 27. Brahms-Festival unter dem Motto „Fremde“
Unter dem Motto „Fremde“ steht das Brahms-Festival 2018, das die Musikhochschule Lübeck (MHL) vom 4. bis zum 13. Mai veranstaltet. Über 150 Studierende, Dozierende und Gäste, darunter auch Echo-Preisträgerin Konstanze Eickhorst, widmen sich in der Festival-Woche den vielfältigen Aspekten der Fremdheit, die als gemeinsame menschliche Erfahrung existentiell ist. In 29 Veranstaltungen präsentieren die Interpreten fremde Klänge, exotische musikalische Welten und neue ästhetische Standpunkte und setzen sie in mannigfache Beziehung zum Namensgeber des Festivals Johannes Brahms. Wie sich das „Fremde“ aneignen lässt, sollen die Konzertserien „Standpunkte“ und „Begegnungen“ beleuchten, zu denen unter anderem ein von Studierenden der MHL konzipi...

Niklas Paschburg & Luca D'Alberto

Samstag | 7.7.18 | 19:30 Uhr | Elbphilharmonie Kleiner Saal | Hamburg

Niklas Paschburg & Luca D'Alberto
Seit den 1990er Jahren ist das Label !K7 in der elektronischen Musik stilbildend. Insbesondere die DJ-Kicks-Serie hat mit ihren legendären Veröffentlichungen von Künstlern wie Carl Craig, Kruder & Dorfmeister, Nightmares On Wax oder Kemistry & Storm für Aufsehen gesorgt. Inzwischen widmet sich das in Berlin ansässige Label mit seinem Unterlabel 7K! aber auch dem aufstrebenden Genre der Neoklassik. Einige führende Vertreter konnten unter Vertrag genommen werden – unter anderem Niklas Paschburg und Luca D’Alberto. Die beiden Künstler spielen am 7. Juli 2018 im Kleinen Saal der Elbphilharmonie ein Doppel-Konzert....

Philharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck – 5. Sinfoniekonzert

Klingende Wellen, stürmische See. Andreas Wolf, Dirigent; Kirill Troussov, Violine

Philharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck – 5. Sinfoniekonzert
Benjamin Britten (1913 -1976) - Vier Seebilder aus „Peter Grimes“ op. 33a Max Bruch (1838 - 1920) - Schottische Phantasie Es-Dur op. 46 Jean Sibelius (1865 - 1957) – „Die Okeaniden“ op. 73 Claude Debussy (1862 - 1918) – „La Mer“ „Die meiste Zeit meines Lebens verbrachte ich in engem Kontakt mit dem Meer“, schrieb Benjamin Britten, der im englischen Lowestoft direkt an der See aufwuchs. „Zu den Erlebnissen meiner Kindheit gehörten die wilden Stürme, die oftmals Schiffe an unsere Küste warfen.“ Das Meer als bedrohlich-faszinierende Naturgewalt spielt denn auch in seiner Oper „Peter Grimes“ eine wesentliche Rolle. Insbesondere die vier Orchesterzwischenspiele, die Britten separat als „Vier Seebilder“ veröffentlichte, vermi...

„Wiener Malange“ Ian Mardon-Trio

Sonntag | 11.2.18 | 19:00 Uhr | ATLANTIC Grand Hotel Travemünde | Kaiserallee 2

„Wiener Malange“ Ian Mardon-Trio
Erlesene Kammermusik rund um Wien bietet das neue Programm "Wiener Melange" mit den Hamburg Chamber Players. Nicht fehlen darf da ein schwungvoller Walzer – "Wiener Blut" – von Walzerkönig Johann Strauß, eigens bearbeitet für die Formation Klaviertrio. Perlende Läufe bei Mozarts leichtfüßigem Trio in G-Dur, beißender Humor bei Beethovens "Schneider Kakadu", Virtuoses für Geige von Fritz Kreisler, Schwärmerisches für Cello von Manuel de Falla sowie eine Parodie auf wienerische Walzerglückseligkeit für Geige und Cello des Venezianers Ermanno Wolf-Ferrari versprechen ein Konzerterlebnis der besonderen Art. Ian Mardon, Violine, Rolf Herbrechtsmeyer, Violoncello, Yuko Hirose, Klavier. Veranstalter: Travemünder Kammermusikfreunde e.V. Ort: historis...

Peter Orloff und der Schwarzmeer-Kosaken-Chor

Donnerstag | 22.2.18 | 16:30 Uhr | Rosenhof Travemünde | Mecklenburger Landstraße 2-12

Peter Orloff und der Schwarzmeer-Kosaken-Chor
Begeben Sie sich auf eine musikalische Reise durch die märchenhafte Welt des alten Russlands mit Romanzen, Geschichten und Balladen von grandioser Ausdruckskraft, tiefer Melancholie und überschäumendem Temperament. Eintritt: Vorverkauf 23,- Euro p. P./ Abendkasse 25,- Euro p. P. Infos: www.rosenhof.de...

TENÖRE4YOU – Toni Di Napoli & Pietro Pato – Un Amore Grande -Tour 2018

Donnerstag | 1.2.18 | 19:30 Uhr | Museum der Stadt Bad Schwartau | Anton-Baumann-Straße 5 | Bad Schwartau

TENÖRE4YOU – Toni Di Napoli & Pietro Pato – Un Amore Grande -Tour 2018
Toni Di Napoli & Pietro Pato präsentieren in ihrem Konzert die perfekte Pop-Klassik Mischung mit grandiosem, erstklassigem Live-Gesang in italienischem Gesangsstil. Zwei Stimmwunder die Herzen zum Schmelzen bringen. Phantastische Songs und eine elitäre Licht-Show sorgen für stürmische Gefühle, ein begeistertes, tobendes Publikum - das den Konzertabend nie vergessen wird. Ein atemberaubendes Erlebnis mit den berühmtesten, legendären Welthits aus Pop, Klassik, Musical und Filmmusik wie: - NESSUN DORMA - CARUSO -YOU RAISE ME UP - TITANIC - THE CATS - PHANTOM DER OPER - VOLARE - UN AMORE GRANDE - DER PATE - MARINA - MY WAY - BUONASERA SIGNORINA - TIME TO SAY GOODBYE und viele mehr. Toni Di Napoli glänzt facettenreich und virtuos mit seiner unverwechselbare...

Die große Verdi-Nacht – Italiens Star-Tenor Cristian Lanza mit Solisten, Chor und Orchester der Milano Festival Opera

Dienstag | 13.2.18 | 20:00 Uhr | MuK | Willy-Brandt-Allee 10 | Lübeck

Die große Verdi-Nacht – Italiens Star-Tenor Cristian Lanza mit Solisten, Chor und Orchester der Milano Festival Opera
„Jede Musik hat ihren Himmel“, sagte Verdi einmal. Seine Musik entstand unter dem klaren Himmel von Bella Italia. Verdis Musik erregt starke Emotionen, bleibt dabei aber immer echt und wahr – und schön, so schön, wie der Himmel über Italien. In vielen Opern Verdis gibt es den ganz besonderen Hit. Weltberühmt ist der „Gefangenen Chor“ aus Nabucco oder „Preghiera di Desdemona“ (Ave Maria) oder „Ella giammai m'amò“. Nabucco, La Traviata, Rigoletto, Il Trovatore oder Aida sind Meisterwerke vom ersten bis zum letzten Takt. Das Allerschönste aus der unerschöpflichen Fülle großartiger Ouvertüren, Chöre, Arien und Duette wurde für diese Produktion ausgewählt. Italiens Star-Tenor Cristian Lanza, der in Rom aufgewachsene Enkel des welt...

The 12 Tenors – 12 Tenöre, 22 Welthits, eine Show!

Donnerstag | 15.2.18 | 20:00 Uhr | MuK | Willy-Brandt-Allee 10 | Lübeck

The 12 Tenors – 12 Tenöre, 22 Welthits, eine Show!
Mit frischen Songs, bewährten Klassikern und einer neuen Show sind The 12 Tenors wieder auf Tour und räumen mit allen bisherigen Klischees über das wohl aufregendste Stimmfach der Gesangsmusik auf. Von ernsthaften klassischen Arien wie "Nessun Dorma", über Pop-Hymnen wie "Music", bis hin zum neu arrangierten und choreografierten Michael-Jackson-Medley: nie war Musik einer einzigen Stimmlage so vielfältig. Und Tenöre können noch mehr! Sie können spektakulär tanzen, charmant moderieren, treffsicher zwischen den Stilen wechseln und sehen zudem noch umwerfend aus. Ein Leckerbissen für Augen und Ohren. The 12 Tenors verbinden durch ihren unverwechselbaren klassischen und dennoch modernen Sound den Geschmack von mehreren Generationen. Wenn es eine Boygro...

Konzert im Remter: „Concerto Lübeck“

Donnerstag | 25.1.18 | 18:00 Uhr | St. Annen-Museum / Museumsquartier St. Annen | Lübeck

Konzert im Remter: „Concerto Lübeck“
Neues Ensemble im Remter des St. Annen-Museums: Am Donnerstag, 25. Januar, findet im Lübecker St. Annen-Museum das nächste Remter-Konzert statt. Es spielt das neu gegründete Lübecker Ensemble „Cappella La Bizarre“ unter dem Motto „Concerto Lübeck“. Das Ensemble besteht aus Mitgliedern des Philharmonischen Orchesters und präsentiert im Remter Werke von Bach (h-Moll Suite), Vivaldi und Telemann (Ouvertüre „La Bizarre"). Die Darbietungen werden von Hans J. Schnoor (Musikhochschule Lübeck) am Cembalo begleitet. Das Remter-Konzert beginnt um 18:00 Uhr und dauert ca. eine Stunde. Der Eintritt ist kostenfrei, um eine Spende wird gebeten....

Konzertreihe „Aufbrüche“: „Stimmung!“

Donnerstag | 25.1.18 | 19:30 Uhr | Buddenbrookhaus | Lübeck

Konzertreihe „Aufbrüche“: „Stimmung!“
Auch im Jahr 2018 führt das Buddenbrookhaus seine erfolgreiche Konzertreihe „Aufbrüche“ gemeinsam mit der Musikhochschule Lübeck (MHL) weiter. Am 15. Termin der Reihe am Donnerstag, 25. Januar, präsentieren Studierende der Musikhochschule bedeutende Cellowerke des 20. Jahrhunderts. Unter dem Motto „Stimmung!“ loten die fünf jungen Interpretinnen und Interpreten aus der internationalen Celloklasse von Professor Ulf Tischbirek das Cello als Soloinstrument mit Werken neuerer und zeitgenössischer Komponisten aus und geben dabei Einblick in moderne Spieltechniken. Gespielt werden u.a. die Sonate op. 8 von Kodaly und Dutilleux‘ „3 Strophes sur le nom de Sacher“. Mit Ausschnitten aus Brittens dritter Suite und Berios „Les mots sont allée“ ste...