Helene Bukowski liest aus „Die Kriegerin“

Montag | 31.10.2022 | 20:00 Uhr

Helene Bukowski liest aus „Die Kriegerin“
Lisbeth und die Kriegerin kennen sich seit der Ausbildung bei der Bundeswehr. Sie haben sich für das Militär entschieden, weil sie Körper wollen, der nicht verwundbar sind, um der Welt mit einem zur Faust geballten Herzen begegnen zu können. Dabei ist Lisbeth sehr empfindsam und schützt sich, indem sie Distanz wahrt. Doch durch den brutalen Übergriff eines Feldwebels, schwindet auch diese Sicherheit. Ein Roman über zwei Frauen, deren oberstes Gebot lautet, sich nicht verletzlich zu machen, über Wunden, Gewalt und Traumata – den erlebten und vererbten.Veranstaltungsort an dem Abend: Lübecker Rathaus – Audienzsaal....

Hugendubel Live Oktober 2022

Mittwoch | 26.10.2022 | 20:00 Uhr

Hugendubel Live Oktober 2022
Kat Menschik und Jakob Hein lesen aus „Kat Menschiks und des Psychiaters Doctor medicinae Jakob Hein Illustrirtes Kompendium der psychoaktiven Pflanzen“.Gekaute Blätter, gekochte Wurzeln, gerauchte Blüten. Was den Konsum psychoaktiver Pflanzen angeht, waren wir Menschen zu allen Zeiten probierfreudig. Im Buch treffen wir auf verschiedenste Pflanzen und Substanzen, die wir aus dem heimischen Gewürzregal oder dem Blumenladen kennen. So kann der Paprika-Konsum zum »Pepper high« führen, Muskatnuss eine angenehm einschläfernde Wirkung mit lebhaften Träumen entfalten und Salbei, das schon im Altertum als Allheilmittel galt, Halluzinationen auslösen.Hugendubel, Königstr. 67, 23552 Lübeck, Tel. 0451/1600650.Eintritt 10,- Euro....

Jan Weiler liest aus „Der Markisenmann“

Mittwoch | 4.5.22 | 20:00 Uhr | Hugendubel | Königstraße 67 | Lübeck

Jan Weiler liest aus „Der Markisenmann“
Autor: Jan Weiler, 1967 in Düsseldorf geboren, ist Journalist und Schriftsteller. Er war viele Jahre Chefredakteur des SZ Magazins. Sein erstes Buch »Maria, ihm schmeckt's nicht!« gilt als eins der erfolgreichsten Debüts der letzten Jahrzehnte.Es folgten unter anderem »Antonio im Wunderland«, »Mein Leben als Mensch«, »Das Pubertier«, »Die Ältern« und die Kriminalromane um den überforderten Kommissar Martin Kühn. Neben seinen Romanen verfasst Jan Weiler zudem Kolumnen, Drehbücher, Hörspiele und Hörbücher, die er auch selbst spricht. Er lebt in München und Umbrien.Was wissen wir schon über unsere Eltern?Meistens viel weniger als wir denken. Und manchmal gar nichts. Die fünfzehnjährige Kim hat ihren Vater noch nie gesehen, als sie von i...

Phenix Kühnert liest aus „Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau über trans Sein und mein Leben“

Mittwoch | 20.4.22 | 20:00 Uhr | Hugendubel | Königstraße 67 | Lübeck

Phenix Kühnert liest aus „Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau über trans Sein und mein Leben“
Phenix Kühnert revolutioniert: die Sprache, die Gesellschaft, unser Denken in Kategorien. Sie ist Aktivistin, Model und seit 2018 Host des Podcast "FREITAGABEND". Und sie ist trans. Auf Instagram, in Interviews und überall sonst, wo sie die Möglichkeit dazu bekommt, spricht Phenix über trans* Rechte, das eigene Körpergefühl, Dating, Feminismus, das Patriarchat. In ihrem Debüt zeigt sie, was passiert, wenn wir uns der Welt öffnen.Phenix Kühnert will mehr. Mehr Rechte, mehr Stimmen, mehr Inklusivität.Gesellschaftliche Konstrukte? Einteilungen in „normal“ und „anders“? Werfen wir am besten über den Haufen. Dafür kämpft Phenix. Und das jeden Tag. Sie erzählt von ihrem Leben als trans Frau – in einer Welt, die aus Stolpersteinen besteht. M...

MAX GOLDT LIEST

Samstag | 16.4.22 | 20:00 Uhr | Kammerspiele | Theater Lübeck

MAX GOLDT LIEST
»Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet.« (Daniel Kehlmann)»Max Goldt zu hören ist doppelter Genuss, denn seine Kolumnen sind eigentlich ›Lyrics‹, die des Interpreten bedürfen.« (Frankfurter Allgemeine Zeitung)Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er...

Manfred Maurenbrecher – Lesung und Lieder

Freitag | 22.4.22 | 20:00 Uhr | Live CV Lübeck | Große Petersgrube 11

Manfred Maurenbrecher – Lesung und Lieder
Manfred Maurenbrecher liest aus ‚Der Rest ist Mut’, seinen Erinnerungen an die 80er Jahre, spielt Lieder aus jener Zeit, andere aus seiner aktuellen CD INNERES AUSLAND und welche, die in den Corona-Jahren entstanden sind.Schräge Stories, wilde Hymnen. ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT!Im Labyrinth der Profi-Unterhalter »Das Jahrzehnt, in dem ich ins Labyrinth der Profi-Unterhalter geriet«, nennt Manfred Maurenbrecher die Achtziger Jahre, an die der Berliner Liedermacher sich in seinem neuen Buch „Der Rest ist Mut“ erinnert, sich den jungen Mann, der er damals war von heute aus betrachtet. Ein junger Musiker, der gerade sein Studium beendet hatte, von Spliff-Drummer Herwig Mitteregger entdeckt und Teil der gloriosen Fabrik von Jim Rakete wurde, in der sich mi...

Stefan Hornbach liest aus „Den Hund überleben“ 288 Seiten, 22,- Euro, Hanser

Donnerstag | 24.2.22 | 20:00 Uhr | Hugendubel | Königstraße 67 | Lübeck,

Stefan Hornbach liest aus „Den Hund überleben“ 288 Seiten, 22,-  Euro, Hanser
LiteraTour hat Zukunft – Debüt-Special zur 30. LiteraTour Nord Autor: Stefan Hornbach, geb. 1986 in Speyer, studierte Theaterwissenschaft, Psychologie und Neuere deutsche Literatur in München, Schauspiel in Ludwigsburg und Literarisches Schreiben am Literaturinstitut Leipzig. Für sein Theaterstück „Über meine Leiche“ erhielt er den Osnabrücker Dramatikerpreis. Er sollte in seiner WG sein, an der Uni sein, mit seiner besten Freundin Su zusammen andere Jungs kennenlernen und einfach leben. Aber alles kommt anders: Drei Tumore sind in Sebastians Körper, zwei davon faustgroß. Die Chemotherapie muss so schnell wie möglich beginnen, und Sebastian zieht wieder zu seinen Eltern... Tel. 0451/1600650, Eintritt 10,- Euro.Im Rahmen der LiteraTour Nord...

Judith Hermann liest aus „Daheim“, präsentiert von Hugendubel live

Judith Hermann liest aus „Daheim“, präsentiert von Hugendubel live
Sie hat ihr früheres Leben hinter sich gelassen, ist ans Meer gezogen, in ein Haus für sich. Ihrem Exmann schreibt sie kleine Briefe, in denen sie erzählt, wie es ihr geht, in diesem neuen Leben im Norden. Sie schließt vorsichtige Freundschaften, versucht eine Affäre, fragt sich, ob sie heimisch werden könnte oder weiterziehen soll. Judith Hermann erzählt von einer Frau, die vieles hinter sich lässt, Widerstandskraft entwickelt und in der intensiven Landschaft an der Küste eine andere wird. Autorin: Judith Hermann, geb. 1970 in Berlin, debütierte 1998 sehr erfolgreich mit „Sommerhaus, später“. Es folgten weitere Erzählbände, 2014 der erste Roman „Aller Liebe Anfang“. 2016 erschien der Erzählband „Lettipark“. Sie wurde u. a. mit den K...

Thomas Kunst liest aus „Zandschower Klinken“

Montag | 8.11.21 | 20:00 Uhr | Katharineum zu Lübeck | Königstraße 27-31

Thomas Kunst liest aus „Zandschower Klinken“
Bengt Claasen sitzt im Auto, auf dem Armaturenbrett das Halsband seiner verstorbenen Hündin. Wo es herunterfällt, will er ein neues Leben beginnen. Er landet in Zandschow – einem Nest im äußersten Norden mit einem Löschteich im Zentrum. Bald stellt er fest: Hier folgt man einem strengen Wochenplan und feiert an der „Lagune“ Festspiele unter künstlichen Palmen. Mit den prekären Verhältnissen in der Pampa finden sich die Zandschower nicht ab. Ihr Dorf ist Sansibar, hier kann man arm sein und trotzdem paradiesisch leben, in viel Verrücktheit. Im Rahmen der LiteraTour Nord und in Kooperation mit den Buddenbrookhaus. Kartenvorverkauf bei Hugendubel. Eintritt 10,- Euro....

Heinrich Steinfest liest aus „Amsterdamer Novelle“

Montag | 22.11.21 | 20:00 Uhr | Katharineum zu Lübeck | Königstraße 27-31

Heinrich Steinfest liest aus „Amsterdamer Novelle“
Die Amsterdamer Novelle endet, wie sie beginnt, mit einem Foto: Es zeigt den Kölner Roy Paulsen, wie er mit dem Rad an einer Gracht in Amsterdam entlangfährt. Allein: Er ist nie dort gewesen. Paulsen könnte dieses Bild als kuriose Verwechslungsgeschichte abtun. Stattdessen fährt er nach Amsterdam und macht sich auf die Suche nach dem Haus, das im Hintergrund des Bildes zu sehen ist. Und gerät in eine tödliche Auseinandersetzung, die sein Leben in eine neue Richtung lenkt – genau auf den Moment des Fotos zu. Eintritt 10,- Euro.Im Rahmen der LiteraTour Nord und in Kooperation mit den Buddenbrookhaus. Kartenvorverkauf bei Hugendubel....

Hengameh Yaghoobifarah

Hengameh Yaghoobifarah
Im Rahmen des Schleswig-Holsteinischen Kultursommers liest Hengameh Yaghoobifarah auf dem Museumsberg Flensburg aus dem Roman „Ministerium der Träume“. Hengameh Yaghoobifarah betreibt die Kolumne »habibitus« in der taz. Ein Beitrag in eben jener Kolumne löste eine erhitzte Debatte über die Polizei in Deutschland aus und bescherte Yaghoobifarah damit landesweite Bekanntheit.Der Debütroman »Ministerium der Träume«, spielt in Lübeck und Berlin und greift unter anderem das Thema Rassismus auf: Nasrin ist überzeugt, dass der Tod ihrer Schwester Suizid war, kein Autounfall. Doch als sie auf den Spuren der Vergangenheit wandelt, ändert sich ihre Meinung.Karten gibt es an der Museumskasse im Vorverkauf: 15,-, ermäßigt 10,- Euro....

LiteraTour Nord präsentiert Anne Weber – Annette, ein Heldinnenepos

LiteraTour Nord präsentiert Anne Weber – Annette, ein Heldinnenepos
Anne Weber, geboren 1964 in Offenbach, lebt seit 1983 in Paris. Sie übersetzt aus dem Deutschen ins Französische und vice versa und schreibt ihre Bücher in beiden Sprachen. Für ihre Texte erhielt sie u.a. den Heimito von Doderer-Literaturpreis, den 3sat-Preis, den Kranichsteiner Literaturpreis und den Johann-Heinrich-Voß-Preis.Geboren 1923 in der Bretagne, schon als Jugendliche Mitglied der kommunistischen Résistance, Retterin zweier jüdischer Jugendlicher, 1959 zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt wegen ihres Engagements auf Seiten der algerischen Unabhängigkeitsbewegung – noch heute ist Anne Beaumanoir ein lebendiges Beispiel für die Wichtigkeit des Ungehorsams. Anne Weber wagt ein literarisches Experiment und erzählt dieses unwahrscheinliche Le...

Iris Wolff – Die Unschärfe der Welt

Iris Wolff – Die Unschärfe der Welt
Iris Wolff, geboren 1977 in Sibiu (Hermannstadt)/Siebenbürgen, wurde für ihre Romane vielfach ausgezeichnet. Zuletzt erhielt sie 2019 den Thaddäus-Troll-Preis, war für den Alfred- Döblin-Preis nominiert und wurde mit dem Marieluise-Fleißer-Preis für ihr Gesamtwerk geehrt. Iris Wolff lebt in Freiburg im Breisgau.Die Geschichte einer Familie aus dem Banat, über Menschen aus vier Generationen, Verlust und Neuanfang. Vor dem Hintergrund des zusammenbrechenden Ostblocks und der wechselvollen Geschichte des 20. Jahrhunderts entsteht ein Roman über Freundschaft und das, was wir bereit sind, für das Glück eines anderen aufzugeben. Kunstvoll und präzise lotet Iris Wolff die Möglichkeiten und Grenzen von Sprache und Erinnerung aus.Oldenburg Sonntag, 22....

Leif Randt – Allegro Pastell

Leif Randt – Allegro Pastell
Leif Randt, geboren 1983 in Frankfurt a.M., wurde für seine Utopie-Romane zuletzt mit dem Erich-Fried-Preis (2016) sowie mit Aufenthaltsstipendien in Japan (2016) und Irland (2019) ausgezeichnet. Seit 2017 co-kuratiert er das PDF- und Video-Label tegelmedia.net.In „Allegro Pastell“ erzählt Leif Randt vom Glück. Von Wirklichkeit und Badminton, von idealen Zuständen und den Hochzeiten der anderen. Eine Lovestory aus den späten Zehnerjahren: Die Fernbeziehung von Tanja und Jerome wirkt makellos. Eltern, Freund*innen und depressive Geschwister spiegeln ihnen ein Leid, gegen das beide weitgehend immun bleiben. Doch der Wunsch, ihre Zuneigung zu konservieren, ohne dass diese bieder oder schmerzhaft existenziell wird, stellt das Paar vor eine große Heraus...

Anna Katharina Hahn – Aus und davon

Anna Katharina Hahn – Aus und davon
Anna Katharina Hahn, geboren 1970, stand mit ihrem Roman „Am Schwarzen Berg“ 2012 auf der Shortlist für den Preis der Leipziger Buchmesse und auf Platz eins der SWRBestenliste. Die Recherchen für „Aus und davon“ führten sie in die USA und nach Mainz, wo sie 2018 Stadtschreiberin war.„Aus und davon“ entfaltet ein Panorama zwischen Generationen, die einander immer weniger zu sagen haben. Elisabeth sitzt mit ihren Enkeln in Stuttgart, während sich ihre Tochter aus dem flirrenden Manhattan oder den Weiten eines provinziellen Hinterlands meldet. Durch Bilder und Textnachrichten, die um die halbe Welt geschickt werden, scheint das alles irgendwie zusammenzuhängen. Doch was nützt das, wenn ein Kind nicht nach Hause kommt? Ein Familienroman des 21....

Olga Grjasnowa – Der verlorene Sohn

Olga Grjasnowa – Der verlorene Sohn
Olga Grjasnowa, geboren 1984 in Baku, Aserbaidschan, lebt in Berlin. Auslandsaufenthalte in Polen, Russland, Israel und der Türkei. Ihr Debütroman „Der Russe ist einer, der Birken liebt“ wurde mit dem Klaus-Michael Kühne-Preis und dem Anna Seghers-Preis ausgezeichnet. 2017 erschien ihr vielbeachteter Roman „Gott ist nicht schüchtern“.Nordkaukasus, 1838: Jamalludin wächst als Sohn eines mächtigen Imams auf. Seit Jahrzehnten tobt der Kaukasische Krieg, und sein Vater wird von der russischen Armee immer mehr bedrängt. Schließlich muss er seinen Sohn als Geisel an den Hof des Zaren nach St. Petersburg geben, um die Verhandlungen mit dem Feind aufzunehmen. Olga Grjasnowa erzählt sprachmächtig von einem Kind, das zwischen zwei Kulturen und zwei R...

Roman Ehrlich – Malé

Roman Ehrlich – Malé
Roman Ehrlich, geboren 1983 in Aichach, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und an der Freien Universität Berlin. Er wurde u.a. mit dem Robert Walser-Preis 2014, dem Ernst Toller-Preis 2016 und der Alfred Döblin-Medaille 2017 ausgezeichnet.Alle Versuche, die Malediven vor dem steigenden Meeresspiegel zu retten, sind gescheitert, Pauschaltouristen haben sich neue Ziele gesucht, und der Großteil der Bevölkerung musste die Inseln verlassen. Gleichzeitig werden sie für die kurze Zeit bis zu ihrem Untergang zur Projektionsfläche für Aussteigerinnen, Abenteurer und Utopistinnen, zu einem Ort zwischen Euphorie und Albtraum, in dem neue Formen der Solidarität erprobt werden und Menschen unauffindbar verschwinden. Mit „Malé“ fängt Roman Ehrl...

Prima Vista Lesung mit Jörn Kolpe – Ihr bringt die Texte – Er liest vor – Betreute Irrelevanz

Dienstag | 9.6.20 | 19:30 Uhr | Tonfink | Große Burgstraße 46 | Lübeck

Prima Vista Lesung mit Jörn Kolpe – Ihr bringt die Texte – Er liest vor – Betreute Irrelevanz
Und? Trauen Sie sich schon wieder vor die Tür?Alle abenteuerlustigen Kulturabhängigen haben im Juni endlich wieder Gelegenheit, sich ihre Lieblingstexte vorlesen zu lassen. Und zwar in echt.Seit 2011 bereist Schauspieler Jörn Kolpe mit seinem Prima Vista Social Club besondere Orte und Kneipen der Republik. Vorgelesen werden Texte, die das Publikum ihm am Abend in die Hand drückt. „A prima vista“, also „auf den ersten Blick“. Ohne Vorbereitung, Netz und doppelten Boden. - Aus einem Milchkarton wird eine Freejazznummer, Sonette bekommen genau so viel Aufmerksamkeit wie Einkaufszettel, Betriebsanleitungen oder alte Tagebücher. Dazu gibt es Lieblingstexte, Fußnoten und Gesprächsanlass.Nach einem harten Frühling ohne Bühne und Begegnung gibt es ...

Strandkorb Geschichten – Autorenlesung mit Eva Almstädt

Strandkorb Geschichten – Autorenlesung mit Eva Almstädt
Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus freut sich auf ihre erste kleine Veranstaltung nach langer Pause.Am 3. Juni um 18:00 Uhr wird die Autorin Eva Almstädt mit einer Strandkorb Lesung am Strandabschnitt Bade beim Sea Life aus ihrem neusten Krimi OSTSEEGRUFT lesen.Die Kommissarin Pia Korittki ermittelt in ihrem fünfzehnten Fall, diesmal mit persönlichem Einfluss, ihre ehemalige Schulfreundin Kirsten ist verstorben. Die Trauerfeier verläuft nicht so wie man es sich wünscht, ein Unbekannter deutet darauf hin, dass ein Mord verübt wurde.Sofort stellt Pia Nachforschungen an und es kommen Geheimnisse ans Tageslicht, die keiner vermutet hat. Und dann wird auch noch in Kirstens altem Elternhaus eine mumifizierte Leiche gefunden. Bei der Recherche gerät...

Prof. Dr. Roland Berbig, Humboldt-Universität Berlin – Meine LieblingsJahrestage in Johnsons „Aus dem Leben von Gesine Cresspahl“

Dienstag | 3.3.20 | 19:30 Uhr | Großer Saal, Gemeinnützige | Königstraße 5 | Lübeck

In seinem Vortrag über Uwe Johnsons „Jahrestage. Aus dem Leben von Gesine Cresspahl“ wird Roland Berbig auf einige ihm besonders wichtige Jahrestage eingehen und sie behutsam im Kontext des Gesamtwerkes kommentieren. Er wird sie partienweise vorlesen und dann wichtige Fäden aus dem Gelesenen ziehen, um das Geflecht des Ganzen wenigstens im Ansatz zu skizzieren. Dabei wird er sowohl die mecklenburgische als auch die New York-Seite des Erzähluniversums ins Zentrum rücken.Prof. Dr. Roland Berbig (*1954), Germanist, bis Herbst 2019 Professor für neuere deutsche Literatur am Institut für deutsche Literatur an der Humboldt-Universität Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im 19. und 20. Jahrhundert. Zu den wichtigsten Publikationen der jüngeren Ze...

Stadtdiskurs im Dienstagsvortrag – Klasse statt Masse – Wie kann die Altstadt punkten?! Björn Rudek, Tourismusdirektor, Würzburg

Dienstag | 10.3.20 | 19:30 Uhr | Großer Saal, Gemeinnützige | Königstraße 5 | Lübeck

Der Diplom-Geograf Björn Rudek ist Geschäftsführer der Vereinigung „Historic Highlights of Germany“, einer deutschen Marketing-Kooperation von 17 historischen Städten, und Touristikdirektor der Stadt Würzburg. Björn Rudek wird sich unserer historischen Altstadt in seinem Vortrag widmen und Hinweise geben, wie die Häuser zum Sprechen gebracht werden und Geschichten erzählen können und damit Lübeck noch interessanter machen und zum Leuchten bringen.Im Anschluss führen Björn Rudek und Christian Martin Lukas LTM, ein Gespräch mit Manfred Eickhölter, Doris Mührenberg und Antje Peters-Hirt. Eintritt frei....

Dr. Robert Schweitzer, Lübeck – Lübeck(er) und Finnland

Dienstag | 17.3.20 | 19:30 Uhr | Großer Saal, Gemeinnützige | Königstraße 5 | Lübeck

Ein Reeder sagte einmal: „Wenn man von Lübeck über die gesamte Ostsee schauen könnte, sähe man Finnland genau gegenüber in der Mitte liegen.“ Seit dem Mittelalter, während Finnland zum Schwedischen oder Russischen Reich gehörte, war das Land im Nordosten für Lübeck interessant, da es einen Zugang zu den begehrten Waren aus Novgorod vorbei an Konkurrenten der Hanse eröffnete. Aber Finnland war auch ein beliebtes Auswanderungsziel für Lübecker Kaufleute und Handelsagenten.Gemeinsam mit der Gesellschaft für Geographie und Völkerkunde zu Lübeck. Eintritt frei....

Dave Hakkens, Eindhoven, Niederlande – Projekt Precious Plastic

Dienstag | 24.3.20 | 19:30 Uhr | Großer Saal, Gemeinnützige | Königstraße 5 | Lübeck

Der Unternehmer Dave Hakkens entwickelt mit seinem Konsortium „Precious Plastic“ in Eindhoven Ideen, um Plastikmüll zu vermeiden. Seit 2013 baut er Maschinen wie einen Schredder, eine Formenpresse und eine Spritzgussmaschine, die Kunststoff-Flocken in neue Formate verwandelt.Pläne dieser tischgroßen Maschinen sind von „Precious Plastic“ online gestellt, für jeden zugänglich und somit nachbaubar. Hakkens möchte den Prozess der Plastikbeseitigung von der Industrie loskoppeln und auf der Verbraucherebene ansiedeln, um so das Bewusstsein für den Plastikverbrauch und das Recyceln in der Bevölkerung zu schärfen. Mittlerweile gibt es weltweit in zahlreichen Städten Communities, die in eigenen Werkstätten nach diesem Prinzip Plastik recyceln.Gemei...

Mitglieder der PGL Lübeck – „875 Jahre Lübeck – Buntes, Lustiges, Neues, Altes aus unserer Stadt"

Dienstag | 31.3.20 | 19:30 Uhr | Großer Saal, Gemeinnützige | Königstraße 5 | Lübeck

Die Photographische Gesellschaft Lübeck e.V. sieht sich der fotografischen Darstellung unserer Stadt verpflichtet. Aus Anlass des Stadtjubiläums wurden einige gemeinsame Fotoprojekte organisiert, die zu einer großen Auswahl her-vorragender Fotos aus Stadtteilen Lübecks, dem Lübecker Stadtarchiv und dem Archäologischen Arsenal geführt haben. Hinzu kommen Fotos aus dem Archiv des Clubs.Präsentiert werden diese zahlreichen fotografischen Eindrücke in 10 audio-visuellen Schauen, die, untermalt mit Musik und interessanten Kommentaren, den Betrachtern einen vielfältigen Eindruck unserer Stadt vermitteln.www.foto.pgl-luebeck.de/content/veranstaltungen/w7e3b13132b190033d576f8503e7efb3Gemeinsam mit der Photographischen Gesellschaft. Eintritt frei....

Friederike Hausmann liest aus „Lucrezia Borgia – Glanz und Gewalt“

Mittwoch | 5.2.20 | 20:00 Uhr | Buchhandlung Hugendubel | Königstraße 67a | Lübeck

Friederike Hausmann liest aus „Lucrezia Borgia – Glanz und Gewalt“
Sie gilt als femme fatale der Renaissance, als Giftmörderin, Ehebrecherin und Blutschänderin, die sowohl mit ihrem Vater als auch ihrem Bruder schlief. Doch wer war Lucrezia Borgia wirklich? In ihrem glänzend geschriebenen Buch erzählt Friederike Hausmann das Leben dieser Papsttochter und Renaissancefürstin jenseits der schwarzen Legende der Borgia.Lucrezia (1480 - 1519) war die uneheliche Tochter des Borgia-Papstes AlexanderVI., der 1492 den Stuhl Petri bestieg. Von ihrem Vater als Figur im Spiel um Macht und Land benutzt und mehrfach verheiratet, verlebte Lucrezia ihre erste Lebenshälfte im Schatten der Tiara. Es waren die Jahre der italienischen Kriege, geprägt von Verwüstung, der Syphilis und einer unübertroffenen kulturellen Prachtentfaltung der...