Sunset Boulevard – Musik von Andrew Lloyd Webber

Buch und Gesangstexte von Don Black und Christopher Hampton · Basierend auf dem Film von Billy Wilder · Deutsch von Michael Kunze, mit Gitte Hænning als Norma Desmond, Lübecker Erstaufführung.

Sunset Boulevard – Musik von Andrew Lloyd Webber
Mit Gitte Hænning als Stargast in der weiblichen Hauptrolle wird die Erfolgsproduktion Sunset Boulevard am Donnerstag, 7. Dezember, am Theater Lübeck wiederaufgenommen. »Sunset Boulevard« ist die Geschichte der alternden Stummfilmdiva Norma Desmond, die eine verhängnisvolle Affäre mit dem jungen Drehbuchautor Joe Gillis eingeht. Norma, gespielt von Gitte Hænning, lebt einsam und zurückgezogen in ihrer Luxusvilla am Sunset Boulevard. Ihre goldenen Zeiten als Filmstar sind vergangen, die Ära des Stummfilms ist vorbei und Normas Ruhm längst verblasst. Doch sie, süchtig nach dem Scheinwerferlicht, lebt in der Erinnerung an ihre schillernde Vergangenheit und glaubt fest an ein Comeback. Als sie die Bekanntschaft mit Joe Gillis macht, der wieder Glanz in...

Manche mögen es heiss 2.0

Freitag | 1.12.17 | 20:00 Uhr | Hoftheater Lübeck | Schwartauer Allee 39-41

Manche mögen es heiss 2.0
Viele kennen ihn noch, den Kultfilm „Some Like It Hot“ von Billy Wilder aus dem Jahre 1959 mit Marilyn Monroe, Tony Curtis und Jack Lemmon. Grundsätzlich würde die Geschichte so gehen: Im Chicago der 30er Jahre sind die beiden arbeitslosen Musiker Joe und Jerry auf der Flucht vor der Gangsterbossin Ma Baker. Wie gut, dass ein Band für eine Tour auf einem Dampfer ab Miami noch Verstärkung für ihre illustre Swing-Band suchen. Es gibt nur ein Problem: Das ist eine reine Mädchen-Band! Aber Joe und Jerry zögern nicht lange und werden zu Josephine und Daphne. Doch während sich Joe um die süße Ukulele-Spielerin Sugar Kane bemüht, verdreht Jerry alias Daphne dem Millionär Osgood Fielding ungewollt den Kopf. Und dann ist ihnen immer noch Ma mit ihrem So...

Weiter geht es mit der Kriminalkomödie „Scherz beiseite“

Freitag | 1.12.17 | 19:00 Uhr | Theater im Museum der Stadt Bad Schwartau | Anton-Baumann-Straße

Weiter geht es mit der Kriminalkomödie „Scherz beiseite“
Zwei entzückende, schrullige alte Damen erfahren durch eine Annonce in der Zeitung, dass in ihrem Haus ein Mord stattfinden soll. Die neugierige Anteilnahme der Nachbarn nimmt mehr und mehr voyeuristische Züge an. Gott sei Dank nimmt sich Miss Marple des Falles an; aber auch sie kann nicht verhindern, dass nach einem Stromausfall die Leiche eines Mannes im Wohnzimmer liegt. Und dann wird auch noch Bunny vergiftet. Was soll Miss Marple davon halten? Aber dann entdeckt sie etwas Merkwürdiges... Beginn um 19:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr, Kartenpreise: 11,50 Euro (inkl. Gebühren) im Vorverkauf und an der Tageskasse 13,- Euro. Alle Vorstellungstermine: 1. Dezember 2017, 15. Dezember 2017, 19. Januar 2018 und 23. März 2018....

Und ewig rauschen die Gelder

Samstag | 2.12.17 | 20:00 Uhr | Theater im Museum der Stadt Bad Schwartau | Anton-Baumann-Straße

Und ewig rauschen die Gelder
Erik Freese bringt es einfach nicht über sein Herz, seiner Frau Julia zu gestehen, dass er vor zwei Jahren seinen Job verloren hat. Stattdessen sucht er andere Lösungen, um seine Kosten zu decken. Zum Beispiel den wöchentlichen Scheck vom Sozialamt für seinen nach Kanada ausgewanderten Untermieter. Oder finanzielle Zuschüsse für diverse andere fiktive Hausbewohner. Da bietet der Sozialstaat doch so einige Möglichkeiten. Und während Julia noch glaubt, Erik würde jeden Morgen zur Arbeit gehen, verbringt dieser jedoch seine Zeit damit, eine Lawine staatlicher Hilfsbereitschaft ins Rollen zu bringen. Von Alters-, Invaliden-, Unfall- und Frührente, Schlechtwetter-, Kranken-, Wohn- und Kindergeld lässt er nichts aus. Als jedoch eines Tages eine Außenprü...

theater fidelio präsentiert: Rettet Schneewittchen

Sonntag | 3.12.17 | 11:00 Uhr | Theater im Museum der Stadt Bad Schwartau | Anton-Baumann-Straße

theater fidelio präsentiert: Rettet Schneewittchen
Dass Obst gesund ist, weiß fast jedes Kind, aber kann man sich bei roten Äpfeln sicher sein? Schneewittchen, eine junge Königstochter, wird aus Neid und Hass ihrer eitlen, exzentrischen und machtbesessenen Stiefmutter vom königlichen Jäger in den Wald geführt. Der Jäger hat den grausamen Auftrag, Schneewittchen zu töten, doch das mitleidige Herz des Jägers rettet Schneewittchen das Leben, sie flüchtet in den Wald und findet ein kleines Häuschen, in dem sie Zuflucht sucht. Die Bewohner, allesamt Zwerge, nehmen Schneewittchen in ihre Gemeinschaft auf. Zum Dank führt sie bei den Zwergen den Haushalt. Ab und zu gibt es aber Meinungsverschiedenheiten mit Zwerg Putzi, da er der Meinung ist, er hat einen viel besseren Blick für Schmutz und Unordnung. Da ...

Was ihr wollt, von William Shakespeare

Was ihr wollt, von William Shakespeare
In seiner raffinierten Komödie inszeniert Shakespeare ein aberwitziges Wechselspiel der Liebe und der Identitäten: Die schöne und kluge Viola ist bei einem Schiffsuntergang nur knapp dem Tod entronnen und wird an die Küste Illyriens gespült. Dort tritt sie als Mann verkleidet – unter dem Namen Cesario – in die Dienste des Herzogs Orsino, in den sie sich postwendend verliebt. Orsino jedoch ist in Liebe zur Gräfin Olivia entbrannt und benutzt Cesario als Liebesboten. Von dem Liebreiz des vermeintlichen Jünglings entzückt, fängt Olivia Feuer. Um die Verwirrungen der Liebe komplett zu machen, schmachtet auch der ehrgeizige und nach Höherem strebende Haushofmeister Malvolio Olivia an und wird durch einen gefälschten Brief von Olivias Entourage darin ...

Doch lieber Single?! – Eine musikalische Komödie über die Ehe

Doch lieber Single?! – Eine musikalische Komödie über die Ehe
Kann eine Paartherapie Spaß machen? Mit „Doch lieber Single?!“, einer musikalischen Komödie über die Ehe, bei der kein Auge trocken bleibt, tritt das Theaterschiff den Beweis an! Es sind gleich zwei Pärchen, die sich Hilfe von Paartherapeut Rüdiger erhoffen: Bei Wolfgang und Vera – beide um die 50 – ist nicht erst seit gestern die Luft raus: Sie will Nähe, er will seine Ruhe. Gabi und Frank – beide um die 30 – sind gestresst von ihrer dreijährigen Allergie-geplagten Tochter. Oder rühren ihre Spannungen doch eher daher, dass Gabi stets bestimmt und Frank immer kuscht? Rüdiger, selbst eher glücklos in Liebesdingen, zieht alle Register der Tanz- und Gesangstherapie, um neuen Schwung in die festgefahrenen Beziehungen unserer beiden hilfesuche...

Anderthalb Stunden zu spät – Liebeskomödie von Gérald Sibleyras und Jean Dell

Anderthalb Stunden zu spät – Liebeskomödie von Gérald Sibleyras und Jean Dell
Pierre und Laurence könnten eigentlich sehr zufrieden sein. Das letzte Kind ist aus dem Haus, um in Straßburg zu studieren, nun gilt es, sich mit Elan dem neuen Lebensabschnitt hinzugeben. Pierre freut sich darauf, auch auf die Zeit im Ruhestand. Doch Laurence leidet unter dem Empty-Nest-Syndrom, fühlt sich plötzlich überflüssig und ohne jegliche Motivation. Beide sind zu einem wichtigen Abendessen bei Jerome Chalmet eingeladen, Pierres Geschäftspartner. Laurence hat aber absolut keine Lust, hinzugehen. Sie zickt und zögert und zweifelt, während Pierre zwischen Eingeschnapptsein und Einsicht hin- und herschwankt. Der Abend gerät in eine bedrohliche Schieflage, und mit ihm die Beziehung. Dass dann doch noch alles ins Lot kommt, ist wohl auch dem Wohnz...

Mobile Oper „Wer bin ich?“ – Uraufführung im Jungen Studio vom Theater Lübeck

Mobile Oper „Wer bin ich?“ – Uraufführung im Jungen Studio vom Theater Lübeck
Im Jungen Studio wird am 10. Dezember die mobile Oper Wer bin ich? für Kinder ab 3 Jahren uraufgeführt. Regie führt Sascha Mink, die musikalische Leitung hat Carl Augustin. Da ist etwas unter dem Tuch. Du kommt dazu und schaut sich das neugierig an. Cello ist auch mit dabei. Sie findet, dass Du mal genauer nachsehen sollte. Doch wie? Kitzeln? Ziehen? Oder singen? Alles ein bisschen vielleicht, denkt sich Du und macht sich an die Arbeit. Da endlich bewegt sich das Tuch – Ich wacht auf. Wer ist denn das? Du erschrickt und versteckt sich. Ich arbeitet sich langsam unter dem Tuch hervor und ist nun ganz zu sehen. Da beginnt Du, Ich nachzumachen. Ist Du der Spiegel von Ich oder andersrum? Und da sind ja auch Kinder. Sind sie wie Du oder wie Ich? Alle bewegen u...

ChiCASS II - Eine leicht pikante Ost-West Begegnung mit schmissiger Musik aus Ost und West von und mit den ChiCASS

Sonntag | 31.12.17 | 19:00 Uhr | Theater Fabelhaft Lübeck | Schwartauer Landstraße 114-118

ChiCASS II - Eine leicht pikante Ost-West Begegnung mit schmissiger Musik aus Ost und West von und mit den ChiCASS
Hamburg in den 90er Jahren kurz nach der Grenzöffnung: Die betrogene 'späte Hippiebraut' Alice von Freudenreich quartiert sich ungebetener Weise bei ihrer Tochter ein und versucht durch eine heimlich aufgegebene Zeitungsannonce eine WG zu gründen, um mehr Schwung in das Zusammenleben zu bringen. Als einzige Interessentinnen melden sich zwei "Damen" aus der ehemaligen DDR, die ihr Leben neu in den Griff bekommen möchten. Begleitet von schmissiger Musik aus Ost und West versucht dieses ungleiche Quartett nun ein einigermaßen harmonisches Zusammenleben hinzubekommen. Das Chaos ist vorprogrammiert..... Einlass ab 18:00 Uhr, Ticket: 32,- Euro inkl. einem Glas Sekt oder einem Softgetränk und Berliner. Tickets an den bekannten Lübecker VVKs und online....

Jan Weiler: »Und ewig schläft das Pubertier«

Jan Weiler: »Und ewig schläft das Pubertier«
Es ist wieder da und wenn es erst einmal wach ist, hält es die Welt in Atem: Das Pubertier. Inzwischen unterhält es seine Umwelt gleich in zweifacher Ausfertigung: Während Carla den Führerschein macht und mit ihrem Vater über die Preise von WG-Zimmern debattiert, hat sich Nick zum Parade-Exemplar entwickelt. Das männliche Pubertier besticht durch faszinierende Einlassungen zu den Themen Mädchen, Umwelt und Politik sowie durch seine anhaltende Begeisterungsfähigkeit für ganz schlechtes Essen und seltsame Musik. Er wächst wie entfesselt und trägt T-Shirts und Frisuren, die uns dringend etwas sagen wollen. Natürlich spielt in diesem dritten Teil der Pubertier-Saga die Liebe eine immer größer werdende Rolle sowie Hautunreinheiten. Im Pubertierlabor w...

Schwanensee – Bolschoi Staatsballett Belarus

Sonntag | 31.12.17 | 17:00 Uhr | MuK | Willy-Brandt-Allee 10 | Lübeck

Schwanensee – Bolschoi Staatsballett Belarus
In diesem Jahr reist eine der weltweit exzellentesten Ballett-Compagnien vom Bolschoi Staatstheater für Oper und Ballett Belarus an, um die Freunde traditioneller Ballettkunst mit Tschaikowskys Klassiker Schwanensee, in der Inszenierung von der legendären Choreografin Alexandra Tichomirowa und von Juri Trojan, zu verwöhnen. Das Ballett „Schwanensee“ erzählt die Liebesgeschichte von Prinz Siegfried und Odette, die vom Zauberer Rotbart in die Königin der Schwäne verwandelt wurde. Mit der Doppelrolle des weißen Schwans Odette und ihres bösen Ebenbildes, des schwarzen Schwans Odile, entstand eine der schönsten und anspruchsvollsten Rollen für eine Primaballerina. Zu den zahlreichen Höhepunkten gehören die Pas de deux Siegfrieds mit dem weißen Sch...

Hoppla, die 80er

Samstag | 2.12.17 | 20:00 Uhr | Hoftheater Lübeck | Schwartauer Allee 39-41

Hoppla, die 80er
Ein buntes Musical mit Spassfaktor gibt es am 2. Dezember im Hoftheater Lübeck zu erleben. In stilechten Kostümen leben die 80er Jahre wieder auf. Kleinbürgertum, Emanzipation, Hasch, freie Liebe, Rockstars und Proteste. Freuen Sie sich jetzt schon auf viel Musik und eine Geschichtencollage der 80er. Hier nur ein kleiner Vorgeschmack: Rick möchte gerne auf der neuen deutschen Welle reiten, aber geht dann auch ein Beziehung mit Sybil? Rita und Uwes Ehe ist in die Jahre gekommen, da scheint Flora, die Mutter von Sybil sehr willkommen. Daggi das Heimkind, eine unzufriedene Musikmanagerin und die Freundin Petra wollen helfen aber manches ist anders als gedacht. Weitere Infos unter : kleineshoftheaterluebeck.weebly.com....

Theater Lübeck im Dezember 2017

Theater Lübeck im Dezember 2017
Im Jungen Studio wird am 10. Dezember die mobile Oper Wer bin ich? für Kinder ab 3 Jahren uraufgeführt. Regie führt Sascha Mink, die musikalische Leitung hat Carl Augustin. Am 7. Dezember wird im Großen Haus Andrew Lloyd Webbers Sunset Boulevard (Regie: Michael Wallner) mit Gitte Hænning als Norma Desmond wiederaufgenommen. Ebenfalls im Großen Haus ist ab dem 23. Dezember wieder das Märchenspiel Hänsel und Gretel von Engelbert Humperdinck zu erleben. Am 1. Dezember hebt sich im Großen Haus der Vorhang für das diesjährige Weihnachtsstück Der Räuber Hotzenplotz von Otfried Preußler. Für die Inszenierung zeichnet Jan Jochymski verantwortlich. Shakespeares Was ihr wollt in einer Inszenierung von Sebastian Schug feiert am 9. Dezember Premiere in den ...

Hänsel und Gretel – Märchenspiel von Engelbert Humperdinck, Text von Adelheid Wette

Hänsel und Gretel – Märchenspiel von Engelbert Humperdinck, Text von Adelheid Wette
Weihnachtszeit ist Märchenzeit – und seit Generationen bringt Humperdincks Klassiker Hänsel und Gretel nicht nur Kinderaugen zum Leuchten: Das Märchen von den beiden Besenbinderkindern, die von der Mutter aus dem Haus gejagt werden und im Wald auf das Lebkuchenhaus der bösen Hexe stoßen, verzaubert Groß und Klein und ist für viele verbunden mit ihrem ersten unvergesslichen Opernerlebnis. Gerade die Lübecker Inszenierung ist ideal, um zum ersten Mal in die Welt der Oper einzutauchen: Sie orientiert sich an den historischen Bühnenbildvorlagen der Uraufführung von 1893 und bringt die gesamte wundersame Märchenwelt liebevoll auf die Bühne. Der Wald, das Lebkuchenhaus, Sandmännchen und Taumännchen und natürlich die Hexe auf ihrem Besen, dazu die be...

Hans Scheibner – Wer nimmt Oma?

Neue urig-komische Weihnachtsgeschichten und -katastrophen

Hans Scheibner – Wer nimmt Oma?
Immer wieder Weihnachten gibt es eine andere Geschichte über die liebe Oma Katharina Beerbaum und ihre Kinder. Ihr Abenteuer mit der Reise nach Mallorca – als sie ihren etwas zu gleichgültigen Kindern einfach mal davonflog – ist ja sogar ein Bestseller geworden. Darum erzählen wir diesmal von einem ganz anderen »Weihnachtswunder«, mit welchem Katharina alle in Staunen versetzt. Diese Oma hat ihre Kinder und Enkelkinder über alles lieb – aber was Lebensmut, Zivilcourage und mutige Ideen angeht, nimmt sie es noch immer leicht mit ihnen auf. Auch in diesem Jahr ist die herzerfrischende Oma-Geschichte wieder umgeben und eingebettet in den ganz normalen Weihnachtsirrsinn. Neue urig-komische Weihnachtsgeschichten und -Katastrophen. Der Weihnachtsmann wir...

Weihnachtskonzert: »Jauchzet, frohlocket!«

Weihnachtskonzert: »Jauchzet, frohlocket!«
Feiern Sie Weihnachten im Theater Lübeck! Ein festliches Programm erwartet die Besucher des großen Weihnachtskonzerts »Jauchzet, frohlocket!« am 25. Dezember um 18:00 Uhr im Theater Lübeck. Unter der musikalischen Leitung des Kommissarischen GMDs Andreas Wolf erklingen Werke von Bach und Händel, Mozart, Humperdinck, Mendelssohn, Vivaldi und anderen. Jubelnde Chöre, innige Lieder und virtuose Orchesterstücke sorgen für weihnachtliche Stimmung. Es singen und musizieren Solisten und Chor des Theater Lübeck zusammen mit dem Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck. Durch den Abend führt Sie Operndirektorin Dr. Katharina Kost-Tolmein. Für alle, die noch ein passendes Weihnachtsgeschenk suchen. Jetzt schnell Karten sichern! Musikalische Leitu...

Weihnachtsstück »Der Räuber Hotzenplotz« verwandelt am Theater Lübeck die Bühne des Großen Hauses in einen wundervollen Räuberwald

Weihnachtsstück »Der Räuber Hotzenplotz« verwandelt am Theater Lübeck die Bühne des Großen Hauses in einen wundervollen Räuberwald
Am Freitag, den 1. Dezember, feiert das Weihnachtsstück Der Räuber Hotzenplotz um 10:00 Uhr im Großen Haus des Theater Lübeck Premiere. Bis zum 26. Dezember steht das Märchen insgesamt 30 Mal auf dem Spielplan– es gibt zahlreiche Vorstellungstermine für Schulklassen und für Familien. Jan Jochymski inszeniert Otfried Preußlers beliebte Räubergeschichte als wundervolles Weihnachtsstück. Wunder und Zauberhaftes passieren allerorts: Kasperl und Seppel treffen eine Fee, einen Zauberer und zwei musizierende Kobolde im lebendigen Wald. Gemeinsam bestehen die Freunde ein großes Abenteuer und erleben, dass sie mit vereinten Kräften, mit Mut und Fantasie alle schwierigen Aufgaben lösen können. In der Rolle des Räuber Hotzenplotz wird Ensemblemitglied La...

Weihnachten und Silvester im Theater Die Komödianten – Macho Man – Komödie von Netenjakob/Dreßler

Weihnachten und Silvester im Theater Die Komödianten – Macho Man – Komödie von Netenjakob/Dreßler
Daniel (Ivan Dentler), Anfang 30, ist gerade von seiner Freundin verlassen worden und verliebt sich Hals über Kopf in die wunderschöne Aylin. Er schwebt im siebten Himmel. Wird aber sehr schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, als er, zurück in Deutschland, Aylins türkische Großfamilie kennenlernt. Von seinen Eltern ganz im Geiste der 68er erzogen, lebte Daniel dreißig Jahre als Weichei. Jetzt verliebt er sich in eine Türkin. Aber wie überlebt ein Frauenversteher in einer Welt voller Machos? Soll er nach dem Essen bei den Schwiegereltern in spe spülen helfen? Über Griechen-Witze lachen? Und was tun, als er vom zukünftigen Schwager in die türkische Disco eingeladen wird? Ivan Dentler wechselt in dieser Komödie brillant die verschi...

„Mondscheintarif“, Komödie von Ildikó von Kürthy

Das Theater Die Komödianten spielt Silvester 2017 im KulturForum

„Mondscheintarif“, Komödie von Ildikó von Kürthy
Cora Hübsch, um die dreißig hat ihren Traummann gefunden, besser gesagt, sie ist über ihn gestolpert. Und sie hat sich verliebt. Doch Cora hat so ihre Prinzipien: „Nach der ersten gemeinsamen Nacht rufst nicht Du an. Niemals!“ Doch: Wann endlich wird er sie endlich anrufen? Das Telefon schweigt beharrlich… Cora Hübsch ist plötzlich verliebt wie ein Teenager: Emotional, romantisch, ein bisschen unlogisch und sie braucht dringend den Rat ihrer besten Freundin Johanna. Als Cora, des Wartens überdrüssig, das Haus am Abend nochmal verlässt trifft sie ihn. Doch er ist nicht allein…Gibt es dennoch ein Happy End? Die Komödie „Mondscheintarif“ von Ildikó von Kürthy ist eine herrliche Liebesgeschichte und Sina Schulz eine hinreißende Cora Hübsch...

Ansichten eines Clowns von Heinrich Böll

Ansichten eines Clowns von Heinrich Böll
Hans Schnier (Ivan Dentler), 27 Jahre alt, ist gegen alle Widerstände seiner zutiefst bürgerlichen Familie Künstler geworden. Als Clown, offizielle Berufsbezeichnung Komiker, reist er durch Deutschland. Er hat Erfolg auf ganzer Linie und lebt sechs Jahre mit seiner Jugendliebe Marie ein Leben als freier Künstler. Doch Marie verlässt ihn und der Clown verzweifelt. Das Stück ist eine der berührendsten Liebesgeschichten der deutschen Literatur und gleichzeitig eine Geschichte über die Unmöglichkeit, die Konventionen, die Gesellschaften vorgeben, zu durchbrechen. Heinrich Böll ist einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller. 1972 wurde er mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. Geboren am 21. Dezember 1917 (gestorben 1985) feiern wir in di...

In den Kammerspielen feiert am 24. November Lucia Bihlers Inszenierung „Das goldene Vlies“ Premiere – Trilogie von Franz Grillparzer

Trilogie von Franz Grillparzer

In den Kammerspielen feiert am 24. November Lucia Bihlers Inszenierung „Das goldene Vlies“ Premiere – Trilogie von Franz Grillparzer
»Kolchis. Wilde Gegend« – so beginnt Grillparzer seine Trilogie der Medea, der Tochter des Königs Aietes, der großen Liebenden, der Rächerin und Kindsmörderin – ihr Mythos findet vielfältig Ausdruck in der Kunst von der Antike bis zur Gegenwart. In den Kammerspielen feiert Das goldene Vlies von Franz Grillparzer am 24. November Premiere. Inszenieren wird diesen antiken Stoff Lucia Bihler, die u.a. am Schauspiel Leipzig, in Oldenburg und Göttingen arbeitet – sie hat sich am Theater Lübeck bereits mit ihren ungewöhnlichen, phantasievoll formalen Regiearbeiten „Die bitteren Tränen der Petra von Kant“ und „Der Bau“ empfohlen. Ein griechischer Held, Phryxus, segelt unter dem goldenen Vlies – ein geheimnisvolles Widderfell, das ihn vor je...

Konzertbaustelle am 8. November im Jungen Studio des Theater Lübeck

Konzertbaustelle am 8. November im Jungen Studio des Theater Lübeck
Mit vier Musikern und einer Moderatorin geht das Projekt Konzertbaustelle in die Grundschulen und zeigt den Kindern, wie man Konzerte so hören kann, dass sie richtig Spaß machen. Die markantesten Teile des Musikstückes werden gemeinsam mit den Schülern in verschiedene Bausteine zerlegt. Dann setzen die Schüler diese Bausteine anhand einer spontan ausgedachten Geschichte neu zusammen. Wenn sie das Stück danach im Original hören, stellen sich Assoziationen mit den Motiven her, und in den Köpfen der Kinder entsteht eine jeweils eigene Geschichte. Die Premiere des konzertpädagogischen Projektes ist am 8. November im Jungen Studio des Theater Lübeck. Folgetermine sind am 25.1.18, 2.5.18 und 21.6.18 in den Schulen geplant. Interessierte Lehrkräfte können...

Theater Partout präsentiert: Venedig im Schnee – Komödie von Gilles Dyrek

Theater Partout präsentiert: Venedig im Schnee – Komödie von Gilles Dyrek
Jean-Luc hat zufällig seinen früheren Studienfreund Christophe getroffen und ihn mit Freundin Patricia spontan zum Abendessen zu sich und seiner Verlobten Nathalie eingeladen. Etwas verspätet treffen Christophe und Patricia an diesem Pariser Sommerabend ein, weil sie sich vorher heftig gestritten haben. Patricia ist noch total genervt, hat absolut keine Lust auf dieses Treffen und beschließt, den ganzen Abend lang kein Wort von sich zu geben. Schnell vermuten die Gastgeber, dass die Freundin von Christophe eine Ausländerin sein muss. Mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein und treibt es immer mehr auf die Spitze. Venedig im Schnee ist die perfekte Mischung aus moderner Komödie und entlarvender Gesellschaftssatire: frech, witzig ...

Das Beste von Heinz Erhardt – Letzter Termin in diesem Jahr

Das Beste von Heinz Erhardt – Letzter Termin in diesem Jahr
Am Donnerstag, dem 30. November um 20:00 Uhr, gastiert Christian Schliehe in diesem Jahr letztmalig in seiner Paraderolle als Heinz Erhardt auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen. Der Kabarettist und Komiker der ersten Stunde der BRD ist einzigartig, doch seine Lieder und Texte leben auch ohne ich weiter: Ernstes und urkomisches, Sinniges und Hintersinniges, denn „Humor ist eigentlich eine erste Sache…“. Unvergessen sind seine verschraubten Wortspiele, skurrilen Verse, Filme und Schlager: Charmant-witzige Liebeslieder, Stimmung, Lebensgefühl und Swing der 50er und 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts sorgen für einen vergnüglichen und unterhaltsamen Abend für alle Generationen. Der Schauspieler und Regisseur Christian Schliehe hat den Heinz...